Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Hauptinhalt

Aktuelles

12.03.2020

Lions fördern musikalische Talente

Drei junge Saxophonistinnen aus dem Osnabrücker Land, darunter zwei Schülerinnen unserer Musik- und Kunstschule, gewinnen beim 26. Lions Musikpreis in Leer.

Newsimage334161.
(Newsimage334161) Die jungen Saxophonistinnen (v.l.) Kiara Molitor, Carlotta Hohaus, Lehrerin Katharina Betten und Nadja Konert freuen sich über den Lions Musikpreis. Foto: Universität Osnabrück/Christian Hohaus

Mit minutenlangem Beifall würdigte das Publikum die Spielfreude der Teilnehmerinnen und Teilnehmer im voll besetzten Konzertsaal der Kreismusikschule Leer beim  26. Lions Musikpreises. Mit einer überwältigenden Herzlichkeit und einer großartigen Stimmung haben sie die jungen Talente belohnt. 

Zweite Preisträgerin wurde die 17-jährige Kiara-Joy Molitor aus Osnabrück und über den dritten Preis freute sich Carlotta Hohaus (18 Jahre) aus Georgsmarienhütte, beide Schülerinnen der Musik- und Kunstschule der Stadt Osnabrück.
Nadja Konert, 21 Jahre junge Studentin aus Rheine, hatte nicht nur die hochkarätige Jury sondern auch das Publikum überzeugt. Sie erhielt den mit 1000 Euro dotierten 1. Preis. Neben ihrem Studium in Latein und Musik an der Universität Osnabrück hatte sie sich mit ihrer professionellen Klavierbegleitung intensiv auf diesen Tag vorbereitet.
Unterstützung erhielten die drei Gewinnerinnen von ihrer stolzen Dozentin Katharina Betten (Musik- und Kunstschule Osnabrück), die ihre Schützlinge nach Leer begleitet hatte.

Bereits am Nachmittag hatten die Kandidaten/innen ihre Pflichtstücke von Georg Philipp Telemann und Paul Harvey präsentiert. In dem öffentlichen Konzert spielten sie ihr Wahlstück.

Zum ersten Mal in der 26-jährigen Geschichte des Lions Musikpreises war das klassische Saxophon Wettbewerbsinstrument. Für Nadja Konert geht es im Mai zum Deutschlandwettbewerb nach Bremen, wo sie um die Teilnahme auf internationaler Ebene spielen wird. Sie wurde vom Lionsclub Osnabrück-Friedensreiter unterstützt. Kiara-Joy Molitor fand Unterstützung durch den LC Os-Penthesilea und Carlotta Hohaus durch den LC Georgsmarienhütte“Dörenberg“.

Die beiden jüngsten Teilnehmer, Svea Machatsch (14) aus Papenburg und Leon Matta (16) aus Leer erhielten für ihre Leistung viel Beifall und Förderpreise der Stiftung „Kultur tut Leer gut“.

Teilen

2 Klicks für mehr Datenschutz
Erst wenn Sie auf einen Button klicken, wird der Link zu einem sozialen Netzwerk aktiv (Farbe blau, Regler rechts).
Nach einem 2. Klick auf ein aktiviertes Logo gelangen Sie zum Login ihres Netzwerkes und können den Inhalt dort teilen. Alternativ können Sie unter den Einstellungen (Zahnrad) die einzelnen Netzwerke dauerhaft aktivieren.
In jedem Fall werden bereits durch das Aktivieren Daten an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und ggf. auch dort gespeichert. Daher sind sie auf www.osnabrueck.de standardmäßig deaktiviert. Mehr Info

www.osnabrueck.de/musikschule

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2020: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

Kontakt

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen