Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Hauptinhalt

Saxophon

Das Instrument:

Das Saxophon wurde in den 40er Jahren des neunzehnten Jahrhunderts von Alphonse Sax erfunden. Man suchte für die Blaskapellen des Militärs ein Instrument, das so laut war wie ein Blechblasinstrument und so weich klang wie ein Holzblasinstrument. In den zwanziger Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts wurde das Saxophon dann zu einem der wiochtigsten Instrumente des Jazz.

Als Grundschulkind kann man mit dem Saxophonspielen beginnen, entweder mit einem Sopran- oder später mit einem Altsaxofon. Es hängt davon ab, ob man das Instrument schon tragen kann, wie groß die Hände sind und ob die vorderen Zähne vorhanden sind.

Das Saxophon kann man nicht nur Solo spielen (mit und ohne Begleitung) sondern auch in verschiedenen Ensembles, wie Blas- und Sinfonieorchester, Pop- und Jazzband, Big Band oder Saxophonensemble.

Einstiegsalter:

Ab etwa 6 Jahre.

Unterrichtsform:

Einzel-, Gruppen- bzw. Kombinationsunterricht.

Anschaffungskosten eines Instruments:

Aufgrund sehr großer Preisspannen kein konkreter Betrag nennbar.

Beratung durch Fachlehrer sowie Fachhandel dringend empfohlen.

Mietkauf/Leasing in Musikhäusern möglich.

Leihinstrumente:

Im Rahmen der Bestände.

Lehrende:

www.osnabrueck.de/musikschule

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2021: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

Kontakt

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen