Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Schallplatte "Twelve Songs ... "

Limitiert und ausschließlich als Vinyl: „Twelve Songs from the City of Peace“

Robin Schulz, Mr. Hurley, Blues Company und weitere Bands auf limitiertem Album

Wer noch ein ganz besonderes Geschenk sucht, muss schnell sein, denn sie läuft wie geschnitten Brot: In der Tourist Information und bei Shock Records ist sie bereits ausverkauft, lediglich beim Onlinehändler jpc gibt es portofrei zum Preis von 24.99 Euro noch wenige Exemplare der auf 500 Stück limitierten Schallplatte „Twelve Songs from the City of Peace“.

Was schenkt ein Oberbürgermeister einer Großstadt seinen internationalen Gästen? In der Regel sind es Bücher, Krawatten, Tücher oder andere kleine Aufmerksamkeiten. Die Friedensstadt Osnabrück geht einen neuen Weg und greift auf ein bewährtes Medium zurück, das gerade eine Renaissance erlebt: Eine Schallplatte! Ein Unikum als Unikat?!

2017 11 16 Vorstellung Schallplatte Ausschnitt SimonVonstein
Präsentation der Schallplatte im Friedenssaal des Osnabrücker Rathauses am Donnerstag, 16. November; Foto: Stadt Osnabrück, Simon Vonstein

Auf diesem hippen und trendigen Medium präsentiert die Friedensstadt einen Querschnitt ihrer Musikszene, darunter Robin Schulz, dessen Welthit „Sugar“ als erstes Lied zu hören ist, oder auch Peter Finger, international gefragter Fingerstyle-Virtuose auf der Gitarre

Und da sich rasch herausstellte, dass es in Osnabrück neben Robin Schulz noch zahlreiche weitere hochkarätige Musiker gibt, haben wir uns entschlossen, die Schallplatte auch öffentlich zu vertreiben.

„Eine unabhängige Jury wählte zwölf Bands, Musiker und Interpreten aus“, erzählt Gerhard Meyering vom städtischen Referat für Medien und Öffentlichkeitsarbeit, der die Idee zu diesem Projekt hatte. „Wir hätten gern noch mehr Musiker vorgestellt, aber die Grenzen einer Schallplatte mit nur zwei Seiten limitierten unsere Auswahl, die zudem verschiedene Kriterien berücksichtigen musste.“

2017 11 14 Schallplatte Twelve Songs Osnabrueck JaninArntzen 06
2017 11 14 Schallplatte Twelve Songs Osnabrueck JaninArntzen 04
Produktfotos Schallplatte: Stadt Osnabrück, Janin Arntzen

„Das Ergebnis ist ein spannender Genre-Mix der kreativen Osnabrücker Musikszene - von Pop, Singer/Songwriter über Soul und Blues bis hin zu schmutzigem Punk“, ergänzt Dr. Sven Jürgensen, Pressesprecher und Leiter des Referats für Medien und Öffentlichkeitsarbeit.

Auf dieser LP finden sich neben Robin Schulz‘ „Sugar“ Stücke von Mr. Hurley & die Pulveraffen, die mit ihrem aktuellen Album „Tortuge“ Platz 5 der Albumcharts erreicht haben, oder auch Cliff Barnes and the Fear of Winning, einer der bekanntesten deutschen Independent-Bands. Mit Tommy Schneller und der Blues Company hören Sie hochkarätigen Rhythm`n`Blues. Safkan singt türkisch-sprachigen Rock. Und Dampfmaschine, die bereits für die Ärzte als Vorband gespielt haben, hauen punkig in die Gitarrensaiten. Weitere Interpreten sind Viviane Kudo, Taiga, Luca, Peter Finger und die „falschen Italiener“ Ombre di Luci.

IMG 8078
Von links: Gerhard Meyering, Burkhard Jasper und Gisbert Wegener; Foto: Stadt Osnabrück, Simon Vonstein

Die meisten Exemplare sind mittlerweile verkauft. Bezogen werden kann die in 180 Gramm-Qualität produzierte LP nur noch online bei www.jpc.de. Sie ist limitiert auf 500 Exemplare, davon 100 Unikate in sogenanntem Split-Colour-Vinyl und kostet 24,99 Euro.

Trackliste:

  • Robin Schulz mit „Sugar“ 3:39
  • Viviane Kudo mit „Mellow Down Easy“ 2:42
  • Taiga mit „Ich bin frei“ 3:54
  • Luca mit „Wenn mein Elefant tanzt“ 3:16
  • Tommy Schneller mit „Trust in Yourself“ 4:30
  • Mr. Hurley und die Pulveraffen „Geißel der See“ 4:50

  • Cliff Barnes and the Fear of Winning mit „Mr. Rodriguez“ 3:31
  • Peter Finger mit „Vive la vie“ 5:03
  • Blues Company mit „The Blues been Good to me“ 4:28
  • Ombre di Luci mit „Cinema Italiano“ 4:10
  • Safkan mit „Layla“ 3:05
  • Dampfmaschine mit „Haben Haben Haben“ 2:33

www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2017: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen