Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema "Kulturextras" der Stadt

Zurück zur Kulturförderung

"Kulturextras" der Stadt

Osnabrück zeichnet sich durch die kulturelle Vielfalt seiner städtischen und freien Kultureinrichtungen und seine lebendige Stadtkultur aus. Vielfach ergänzen sich die Angebote der verschiedenen Kultureinrichtungen und erst das Zusammenspiel der verschiedenen Genres und Häuser bringt jenes sympathisch vielfältige kulturelle Gesamtensemble hervor, das die Voraussetzung bildet, um überregionale Strahlkraft zu entfalten. Vernetztes Denken hat in Osnabrück Tradition – vor allem im kulturellen Bereich. Daher setzt der Fachbereich Kultur „Kulturextras“ mit jährlich wechselnden Themenschwerpunkten um. Diese interdisziplinär zu bearbeiten und dabei gleichzeitig die Facetten herauszuarbeiten, ist die grundlegende Konzeptidee der Osnabrücker Kooperationsprojekte.

Für die Kulturextras werden vom Projektbüro im Fachbereich Kultur in der Regel Fördergelder für Kulturprojekte zur Verfügung gestellt. Im letzten Jahr wurde eine Fördersumme von insgesamt 20.000 Euro für das Kulturextra „Zeit“ durch das Projektbüro zur Verfügung gestellt. In 2015 wurde das Jahresschwerpunktthema „Osnabrück ist im Garten“ gefördert. In diesem Jahr wird es keine Förderung zum Kulturextra „Wort“ durch das Projektbüro geben. Allgemeine Anträge für das Jahr 2017 gehen daher, wie gewohnt, an Frau Dröge.

Was in welcher Form zum Kulturextra gefördert werden kann, erfahren Sie rechtzeitig hier.


    www.osnabrueck.de

    Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2017: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

    zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen