Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Kultur

Rosani Reis; Foto: Miguel Aun

Mit dem neuen Internationalen Kulturfestival Osnabrück, „MeWe“, startet das Büro für Friedenskultur der Stadt Osnabrück in den Sommer! mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Keine Nachrichten verfügbar.

Wir leben in einer Gesellschaft der Vielfalt und gleichzeitigen Ausgrenzung. Nicht alle Menschen haben gleichberechtigt Zugang zu Wohnraum, Bildung oder Sichtbarkeit. Normierungen lassen selten sich unterscheidende Bedürfnisse und Wahrnehmungen zu – auch in Kunsthäusern herrschen oft einschränkende Verhaltensregeln, exkludierende Vereinheitlichungen und eine einseitige Teilhabe. mehr

Am Donnerstag, 27. Mai, 18.30 Uhr, findet eine Lesung aus dem Buch „Sprache und Sein“ und ein Gespräch mit Kübra Gümüşay im Rahmen des Forums Migration des Museumsquartiers Osnabrück statt. mehr

Das Lenkungsteam für das Jubiläum „375 Jahre Westfälischer Friede“: Petra Rosenbach, Geschäftsführerin des Tourismusverband Osnabrücker Land (links), Alexander Illenseer, Geschäftsführer der Marketing Osnabrück; Erster Stadtrat Wolfgang Beckermann; Patricia Mersinger, Projektleitung 2023; Stefan Schmidtke, Programmdirektor des Jubiläums „375 Jahre Westfälischer Friede“; Silke Brickwedde, Referat Kommunikation, Repräsentation und Internationales. Foto: Robert Schäfer

Mit einem einstimmig angenommenen Ratsbeschluss vom 15. Dezember 2020, soll das Jubiläum „375 Jahre Westfälischer Friede“ im Jahr 2023 gebührend und programmatisch richtungsweisend gefeiert werden. Dazu hat der Rat einen Sonderetat bereitgestellt. mehr

Die nachfolgende Auflistung soll einen Überblick über die angesichts der Corona-Pandemie derzeit in der Stadt Osnabrück geltenden Regelungen gewähren. Es wird darauf hingewiesen, dass die nachfolgende Liste keine rechtsverbindliche Auskunft für den jeweiligen Einzelfall geben kann. mehr

Mit „Literaturfest erlesen – Lesekreise online“ bringt das Literaturfest Niedersachsen in Kooperation mit den Literaturhäusern in Niedersachsen Menschen zusammen: Hier können sich interessierte Leserinnen und Leser über Bücher, Texte oder Fragestellungen austauschen, die in diesem Jahr zum Thema „Rituale“ im Mittelpunkt stehen. In mehreren Terminen werden Auszüge aus Romanen oder andere, kurze Texte gelesen und dann gemeinsam besprochen, dies alles kundig moderiert. mehr

Bei dem Jugendbeteiligungsprojekte „Osnabrück. A little Piece of Peace“ können Jugendliche über eine App mitteilen, wie sie über die Friedensstadt; Foto: Sophia Droste

„Die Friedensstadt – drin, was draufsteht?” so lautet die Frage, mit der sich Osnabrücker Jugendliche während der Jugend-Kultur-Tage Osnabrück, vom 15. Mai bis zum 5. Juni, beschäftigen können. Das Jugendbeteiligungsprojekt „Osnabrück. A little Piece of Peace“ findet auf der App „PLACEm“ des seit 2006 aktiven Vereins „Politik zum Anfassen“ statt.  mehr

Von rechts (!) nach links: Dr. Sebastian Weitkamp (Gedenkstätte Esterwegen), Dr. Michael Gander (Gedenkstätten Gestapokeller und Augustaschacht) und Dr. Tobias Pischel de Ascensao (VHS Osnabrück) sowie Direktor Nils-Arne Kässens (vorne), Dr. Thorsten Heese und Daniel Gollmann (Museumsquartier Osnabrück) freuen sich über den Abschluss des Kooperationsvertrages. ©  Hermann Pentermann

Das Museumsquartier der Stadt Osnabrück, die Volkshochschule der Stadt Osnabrück, die Gedenkstätten Gestapokeller und Augustaschacht e.V. sowie die Stiftung Gedenkstätte Esterwegen schließen anlässlich des Jahrestages zur Befreiung vom Nationalsozialismus am 8. Mai 1945 einen Kooperationsvertrag, um gemeinsam in der Region die Erinnerung an die Geschichte des Nationalsozialismus wach zu halten. mehr

Rudolf Englert im Atelier, 1984; © Christian Grovermann

In Duisburg geboren, verbrachte der Künstler Rudolf Englert seine intensivsten Schaffensjahre in der Region Osnabrück. 2021 wäre er 100 Jahre alt geworden – ein guter Anlass, sein faszinierendes Werk neu zu betrachten und den Blick darauf über den regionalen Kontext hinaus zu erweitern: Die Ausstellung „ONE ZERO ZERO – Rudolf Englert zum 100. Geburtstag“, die vom 11. Juni (Eröffnung: 11 bis 16 Uhr; Anwesenheit der Kuratorin Dr. Maren Koormann 11 bis 13 / 14 bis 16 Uhr) bis 5. September im Kulturgeschichtlichen Museum des Museumsquartiers Osnabrück präsentiert wird, bringt Zeichnungen und Gemälde von Englert in Zusammenhang mit Werken der Künstlerbewegung ZERO und deren Umfeld, unter anderem mit Arbeiten von Heinz Mack, Otto Piene, Jan J. Schoonhoven und Günther Uecker. mehr

Die Fassade und das Dach der Dominikanerkirche werden ab Mitte Mai saniert, da bei einer Überprüfung der Dachkonstruktion unter anderem Feuchtigkeit und Mängel an Streben und Balken festgestellt wurden. mehr

Die vom LVO bewilligten Fördermittel aus dem niedersächsischen investitionsprogramm für kleine Kultureinrichtungen ermöglichten es dem Kulturverein Petersburg e. V., in seinen neuen Räumen im Osnabrücker Hafen Bau- und Brandschutzmaßnahmen umzusetzen. Foto: Reinhard Hötten

Das Land Niedersachsen bietet ab sofort erneut ein Investitionsförderprogramm für kleine Kultureinrichtungen an. Der Landschaftsverband Osnabrücker Land e. V. (LVO) wird innerhalb dieses Programms ca. 71.000 Euro vergeben.  mehr

Förderer des Kulturmarathons (v. l.): Ludger Abeln (Caritas-Stiftung), Wolfgang Beckermann (Erster Stadtrat Osnabrück), Johannes Andrews (Evangelische Stiftungen), Dorit Schleissing (Felicitas und Werner Egerland Stiftung), Michael Prior (Bohnenkamp-Stiftung), Katharina Meyer (Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur), Ralf Hellige (Stiftung der Sparkasse Osnabrück), Patricia Mersinger (Stadt Osnabrück, Leitung Fachbereich Kultur), Anke Bramlage (Stadt Osnabrück, Projektbüro Fachbereich Kultur), Marius Kolkmeyer (Stadt Osnabrück, Projektförderung Fachbereich Kultur); Foto: © Stadt Osnabrück, Silke Buttmann

Um Kulturschaffende zu unterstützen, deren Einnahmen während der Corona-Krise eingebrochen sind, hat der Rat wie auch im vergangenen Jahr beschlossen, für die kulturelle Projektförderung zusätzlich 250.000 Euro zur Verfügung zu stellen. Fast 190 Projektanträge sind von Kulturschaffenden aus verschiedenen Bereichen eingegangen.  mehr

In Osnabrück wird am am 6. März 2022 die Woche der Brüderlichkeit mit dem Thema „Fair Play – Jeder Mensch zählt“ eröffnet und durch ein mehrmonatiges Rahmenprogramm in Stadt und Landkreis begleitet. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Keine Nachrichten verfügbar.

www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2021: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen