Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Kultur

Das Ausstellungs- und Vermittlungsprogramm „Barrierefreiheit“, das vom 26. Juni bis 27. Februar stattfindet, umfasst Ausstellungen in der Kunsthalle Osnabrück sowie im Osnabrücker Stadtraum, ein forschungsorientiertes digitales und analoges Vermittlungsprogramm und eine Publikation mit Textbeiträgen von Lydia Lierke und Ariana Savoji, Natasha A. Kelly, Katharina Klappheck sowie von Katrin Dinges und Stefanie Wiens von der Initiative „Platz da!“. Die Forschungsergebnisse des Vermittlungsprogramms und der im Herbst stattfindenden Fachkonferenz der Kunstvermittlung münden in ein praxisorientiertes Handbuch für zukünftige Kunst- und Kulturvermittlung. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Keine Nachrichten verfügbar.

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

Anschubkraft für die Osnabrücker Kulturszene: Mit dem „KulturTriathlon“ stellt der städtische Fachbereich Kultur ein weiteres Programm zur Förderung insbesondere Soloselbstständiger und Kulturschaffender auf die Beine. mehr

Die nachfolgende Auflistung soll einen Überblick über die angesichts der Corona-Pandemie derzeit in der Stadt Osnabrück geltenden Regelungen gewähren. Es wird darauf hingewiesen, dass die nachfolgende Liste keine rechtsverbindliche Auskunft für den jeweiligen Einzelfall geben kann. mehr

Nachdem das Fest der Kulturen bereits im letzten Jahr wegen der organisatorischen Einschränkungen und gesundheitlichen Risiken durch die Corona-Pandemie abgesagt werden musste, wird auch in diesem Jahr das für den 19. September auf dem Marktplatz Osnabrück geplante Begegnungsfest aus den gleichen Gründen nicht durchführbar sein. Das für den am Samstagabend, 18. September, am gleichen Ort geplante „Sinti Musik Festival“ ist ebenfalls von der Absage betroffen. mehr

Alison O’Daniel: I Felt People Dancing, Installationsansicht Kunsthalle Osnabrück, 2021; © Lucie Marsmann

Bisher galt es für Blindenhunde sowie Assistenzpersonen – ab dem 3. August bis einschließlich 5. September gewährt die Kunsthalle Osnab-rück allen Besuchenden freien Eintritt in die Ausstellungen des Jahrespro-gramms "Barrierefreiheit". Grund für das Angebot ist die Fassadenrenovie-rung der Kunsthalle, die für die nächste Zeit auch den Innenhof betreffen wird.  mehr

Plakatausstellung von Amnesty International im Erich Maria Remarque-Friedenszentrum

Das Erich Maria Remarque-Friedenszentrum präsentiert vom 30. September bis 23. Januar die Ausstellung „Einsatz für die Menschenrechte – Plakatausstellung von Amnesty International“. mehr

Der Fachbereich Kultur der Stadt Osnabrück lobt einen neuen Preis aus: den Award Kulturschrittmacher. Er wird am 16. August um 17 Uhr im Akzisehaus des Museumsquartiers Osnabrück von der Leiterin des städtischen Fachbereichs Kultur, Patricia Mersinger, verliehen. mehr

Teamfot

Der Osnabrücker Initiativkreis „Frauen & Glaube“, bei dem auch das städtische Büro für Friedenskultur vertreten ist, hat mit den Schüler:innen des Berufsschulzentrums am Westerberg, Fachrichtung Gestaltungstechnische Assistenten/Assisteninnen (GTA), einen hervorragenden Partner für die Entwicklung einer Werbekampagne gefunden. In dieser vollschulischen Berufsausbildung werden junge, kreative Menschen unter anderem mit realen Aufträgen aus dem Non-Profit-Bereich an die berufliche Realität im Arbeitsfeld Kommunikationsdesign herangeführt. mehr

Mit der neu konzipierten Ausstellung zur Geschichte der Friedensstadt Osanbrück im Kulturgeschichtlichen Museum nimmt das Museumsquartier Osnabrück die Stadtgeschichte aus unterschiedlichen Perspektiven in den Blick; © Meckel Fotodesign

Stadtgeschichte ist komplex und gleicht einem Kaleidoskop: Geht es auf den ersten Blick um das historische Geschehen an einem Ort, zeigen der zweite, dritte und jeder weitere Blick deutlich vielschichtigere und weitreichendere Bilder. Denn lokale Geschichte fand und findet nie isoliert statt. Sie ist immer eingebettet in übergreifende historische, politische, wirtschaftliche, kulturelle, soziale und ideengeschichtliche Entwicklungen. mehr

Das jiddische Musik-Ensemble Waks; © Shendl Copitman

Jiddisch. Einige denken da zuerst an altertümliche Begriffe Schlamassel, Tacheles, Maloche und Mischpoke. Anderen fällt dazu die Klarinette mit ihrem unverwechselbaren Klezmer-Klang ein. Die Assoziationen sind zahlreich – und bezeugen ein kollektives Gedächtnis großer Gemeinsamkeiten. Am 7. August, 20 Uhr, findet im Felix-Nussbaum-Haus des Museumsquartiers Osnabrück das Konzert “Waks – yiddish voices” statt. mehr

Das gab es noch nie: Ein Steckenpferdreiten, das drei Tage dauert. Vieles mussten wegen der Corona-Pandemie anders geplant werden als sonst, doch den Kindern hat es trotzdem offensichtlich gut gefallen. Auch wenn die Juli-Sonne sich erst am dritten und letzten Tag blicken ließ.  mehr

©: Marlene Dietrich Collection Berlin

Das Erich Maria Remarque-Friedenszentrum präsentiert vom 8. Juli bis 26. September die Ausstellung „Marlene Dietrich. Die Diva. Ihre Haltung. Und die Nazis“. mehr

Das Planetarium im Museum am Schölerberg hat eine neue Veranstaltungsreihe. Der „Osnabrücker Sternenhimmel“ informiert regelmäßig zweimal im Monat live über aktuelle astronomische Ereignisse. Foto: Andreas Hänel

Am Dienstag, 13. Juli, um 19.30 Uhr startet das Planetarium im Museum am Schölerberg seine neue Veranstaltungsreihe „Osnabrücker Sternenhimmel“. In dieser Live-Vorführung erleben Gäste durch modernste Technik einen naturgetreuen Sternenhimmel und erfahren Wissenswertes über aktuelle astronomische Ereignisse. Die Veranstaltung findet jeden zweiten Dienstag im Monat sowie am darauffolgenden Donnerstag statt. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Keine Nachrichten verfügbar.

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2021: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen