Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Kultur

Von links: Stadtrat Wolfgang Beckermann, Dr. Thorsten Ratzka, Dr. Andreas Hänel und Norbert Niedernostheide. Foto: Swaantje Hehmann

32 Jahre und 11 Monate – in astronomischen Zeitrechnungen sicherlich ein Wimpernschlag, doch für Osnabrück, die astronomische Gemeinschaft und unzählige Astronomie-Begeisterte geht eine kleine Ära zu Ende. Dr. Andreas Hänel, Planetariumsleiter im Museum am Schölerberg, geht Ende Juni in den Ruhestand und übergibt sein im wahrsten Sinne des Wortes galaktisches Erbe an seinen Nachfolger Dr. Thorsten Ratzka. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Keine Nachrichten verfügbar.
Das Atelier von Friedrich Einhoff. Fotografie von Dirk Masbaum (2009)

Der Mensch ist ein Rätsel. Unzählige Male am Tag blickt man einer Person ins Gesicht und kann doch nicht erkennen, was in ihr vorgeht. „Das immer andere Gesicht im Werk von Friedrich Einhoff“ stellt Mechthild Achelwilm am Mittwoch, 3. Juli, um 16.30 Uhr vor.  mehr

Hanjo Kesting

Die 12. Station der „Grundschriften der europäischen Kultur“ stellt König Arthus und seine Tafelrunde vor. Autoren vieler europäischer Länder haben über mehrere Jahrhunderte daran mitgeschrieben. Dabei sind geschichtliche Tatbestände und keltische Mythen des frühen Mittelalters zu einem Sagenkreis verwoben worden, der bis heute nichts von seiner Faszination verloren hat. Hanjo Kesting stellt König Artus und seine Tafelrunde vor. Es liest Dietrich Sprenger. mehr

Kinan Azmeh Aynur; Copyright Andy Spyra

Das Morgenland Festival Osnabrück hat sich in den vergangenen 15 Jahren zu einem inspirierenden Zusammentreffen mit den vielfältigen Facetten der Musikkultur des Vorderen Orients entwickelt. Weit über 1.000 Musikerinnen und Musiker waren in dieser Zeit zu Gast in Osnabrück. Bei Gastspielen sorgte das Festival in Iran, Irak, Syrien, Jordanien, im Libanon, in der Türkei, Kasachstan und den Niederlanden für Begeisterung. Vom 14. bis 29. Juni wird das gefeiert – mit vielen Freunden und neuen Gesichtern. mehr

Die Künstlerin Christine Hoffmann aus Osnabrück bespielt ab Samstag, 15. Juni den 8-eckigen Raum der Kapelle des Hasefriedhofs mit der audiovisuellen Installation „Phönix“. Alle Interessierten sind herzlich zur Eröffnung um 14 Uhr in die Kapelle des Hasefriedhofs eingeladen.Die Installation wurde von der Symbolik verschiedener Grabsteinreliefs auf dem Hasefriedhof inspiriert. mehr

Lindy Hop in einer hundert Jahre alten Turnhalle? Im neuen Veranstaltungsformat „Swingnastic“ der städtischen Musik-und Kunstschule können Tanzwillige in spannenden und niedrigschwelligen Workshops mit viel Raum für freies Üben Lindy Hop lernen. Die nächste Gelegenheit gibt es am Samstag, 6. Juli, um 18 Uhr in der alten Turnhalle der Hauptschule Innenstadt (Haus 4), Eingang gegenüber der Katharinenkirche. Ein Tanzpartner wird nicht benötigt. mehr

Im Sommer 2019 erwartet Sie ein ganz besonderes Highlight in der Sparte Tanz: Zum Ende der Spielzeit richtet die Dance Company erstmals eine Tanzwoche aus. Vom 16. bis 22. Juni 2019 steht am Theater Osnabrück Tanz in seinen unterschiedlichen Formen, mit verschiedenen Generationen, vom Laientanz bis zum professionellen Spitzentanz, auf dem Programm. mehr

"Sommer in der Stadt" lautet der Titel des abwechslungsreichen Programms, das jedes Jahr von Juni bis September über 100 sommerliche Kulturangebote in Osnabrück präsentiert. Das Spektrum reicht von Freiluft-Kabarett bis zum Rock Open Air, von Straßenkultur bis Kino unter den Sternen. Mit diesem Programm zeigt sich Osnabrück einmal mehr als eine blühende Kulturstadt, die in der warmen Jahreszeit mit hochkarätigen kulturellen Angeboten an den schönsten Orten der Stadt urbanen Charme versprüht.  mehr

Seit über einem Jahrzehnt trifft sich das „Forum Zeitgeschichte“, um unter dem Motto „Nie wieder Krieg!“ gemeinsam über die Zeit des Nationalsozialismus, den Zweiten Weltkrieg mit seinen Ursachen und Folgen und die Nachkriegszeit zu sprechen. Weitere Informationen zum Arbeitskreis sind im Internet unter www.museumsquartier-osnabrueck.de zu finden. Am Mittwoch, 26. Juni, 10.30 Uhr, ist der Titel des Forums: „Die Währung“. Am 20. Juni 1948 trat in den drei westlichen Besatzungszonen die Währungsreform in Kraft. Mit der Einführung der D-Mark veränderten sich das Wirtschaftsleben und der Alltag erheblich. Welche Erinnerungen haben sich aus dieser Zeit erhalten? mehr

„Schach – das königliche Spiel“ stellt Thorsten Heese am Mittwoch, 19. Juni, um 16.30 Uhr in der Villa Schlikker vor. Schach ist in unserer Kultur fest verankert – nicht nur als Spiel. Auch wer nicht selbst spielt, bringt schon mal ein „Bauernopfer“ oder fühlt sich irgendwie „Schach matt!“ Europa verdankt das ursprünglich aus Indien stammende Spiel der islamischen Expansion im Mittelalter. Spätestens im 13. Jahrhundert gilt es auch im Abendland als etabliert.  mehr

Logo Kulturextra „Klang“ 2019

Der Fachbereich Kultur hat 2019 das Kulturextra Klang von Mai bis September ausgerufen. Den klangvollen Startschuss lieferte gestern die Eröffnung des Klangexperiments „subversiv“ am Osnabrücker Hauptbahnhof. mehr

Die Kunst-Werkstatt der städtischen Musik- und Kunstschule zeigt bis zum 21. Juni im Berliner Carré der Sparkasse Osnabrück (Wittekindstraße 15) die Ausstellung EINST.  mehr

Mit Beginn seiner Tanzdirektion am Theater Osnabrück hat Mauro de Candia das Format OPEN WINDOWS auf den Spielplan gesetzt. Er gibt damit jungen Tänzern der Dance Company den Raum und die Möglichkeit, sich als Choreografen zu erproben und zu erfahren, was es bedeutet, ein eigenes Stück auf die Bühne zu bringen.  mehr

„Hauptsache Osnabrück“: Die Stadtwerke suchen Hobbyfotografen, die ihre Fotos im Stadtwerke-Familienkalender 2020 veröffentlichen möchten (© Stadtwerke Osnabrück / Annika Müller).

Die Stadtwerke Osnabrück suchen Hobbyfotografen, die ihre Fotos im Stadtwerke-Familienkalender 2020 veröffentlichen möchten. Gesucht sind Fotos, die das besondere, l(i)ebenswerte, sportliche, kulturelle und glückliche Osnabrück zeigen: „Hauptsache Osnabrück“ eben. Einsendeschluss ist der 23. August 2019. mehr

Foto Ngũgĩ wa Thiong’o; Bildnachweis: Foto Daniel Anderson, zur freien Verwendung

Seit 1991 verleiht die Stadt Osnabrück alle zwei Jahre den nach dem weltbekannten, in Osnabrück geborenen Schriftsteller Erich Maria Remarque benannten Friedenspreis. In diesem Jahr wird die Auszeichnung zum 15. Mal vergeben. Den mit 25.000 Euro dotierten Erich-Maria-Remarque-Friedenspreis erhält der kenianische Schriftsteller und Kulturwissenschaftler Ngũgĩ wa Thiong'o vor allem im Hinblick auf seine aufklärerischen antikolonialistischen Themen, seinen Bezug auf traditionelle afrikanische Theater- und Erzählkunst sowie für sein Eintreten für den Erhalt der Muttersprache als Identifikationsmerkmal. mehr

Herkuleskeule, Bauchwehkoralle oder Ziegenlippe ... Pilze – genauso skurril wie ihre Namen sind oft auch ihre Gestalten. Vom 19. Mai bis 26. Januar kann ihre ungemeine Artenvielfalt in einer neuen Ausstellung im Museum am Schölerberg bewundert werden. Und das nicht nur im Miniaturformat. Ein Riesenfliegenpilz vor dem Eingang des Museums lässt vermuten – diese Welt steckt voller Überraschungen und Superlative! Der Natur- und Geopark TERRA.vita und die Pilzfreunde Osnabrück steuern ein großes Rahmenprogramm mit Pilzwanderungen, Pilzsprechstunden und vielen mehr bei. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Keine Nachrichten verfügbar.

www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2019: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen