Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Kultur

Ein großes Team ist mit der Planung des Deutschen Musikfestes in Osnabrück beschäftigt. Vier Tage lang wird in der Friedensstadt die Musik zum ständigen Begleiter. Foto: Stadt Osnabrück, Simon Vonstein

Für jeden ist etwas dabei beim sechsten Deutschen Musikfest der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände (BDMV) von Donnerstag, 30. Mai, bis Sonntag, 2. Juni, in Osnabrück. Zum Programm gehören unter anderem Konzerte, Galaveranstaltungen, Shows und Festumzüge sowie Workshops, Vorträge und Diskussionsforen. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Keine Nachrichten verfügbar.
Journalist und Sachbuchautor Dr. Hans-Peter Martin, Foto: Heike Kummer

Unter dem Titel „Game Over: Wohlstand für wenige, Demokratie für niemand, Nationalismus für alle – und dann?" erschien im letzten Jahr das neueste Buch von Dr. Hans-Peter Martin. Am Donnerstag, 25. April, um 19 Uhr sprechen Prof. Dr. Roland Czada und Prof. Dr. Christoph König von der Universität Osnabrück mit dem Journalisten und Autor über Fragen zur Zukunft Europas, der Demokratie und des Weltfriedens, die das Buch aufwirft. Die Podiumsdiskussion findet in der Aula der Universität Osnabrück, Neuer Graben/Schloss, statt und trägt den Titel „Das Endspiel. ‚Game Over‘ für die EU?“. Der Eintritt ist frei. mehr

Die aktuelle Ausgabe der KulturSeiten präsentiert Kultur vom Friedenspreis bis zum Deutschen Musikfest. mehr

Viele Frauen und Männer bereiten das Deutsche Musikfest in Osnabrück vor; Foto: Stadt Osnabrück, Simon Vonstein

Das sechste Deutsche Musikfest in Osnabrück ist ein Fest der Superlative – und eine spannende Herausforderung für die beiden Gastgeber, die Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände (BDMV) und die Stadt Osnabrück. Am Himmelfahrtswochenende, Donnerstag, 30. Mai bis Sonntag, 2. Juni, werden 14.500 Musikerinnen und Musiker und 150.000 Gäste erwartet. Die Schirmherrschaft hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier übernommen, der zur Abschlussveranstaltung erwartet wird.  mehr

Lindy Hop in einer hundert Jahre alten Turnhalle? Im neuen Veranstaltungsformat „Swingnastic“ der städtischen Musik-und Kunstschule können Tanzwillige in spannenden und niedrigschwelligen Workshops mit viel Raum für freies Üben Lindy Hop lernen. Los geht es am Samstag, 11. Mai, um 18 Uhr in der alten Turnhalle der Hauptschule Innenstadt (Haus 4), Eingang gegenüber der Katharinenkirche. mehr

Villa Schlikker, Foto: Stadt Osnabrück, Simon Vonstein

Osnabrücks Oberbürgermeister Wolfgang Griesert ist erfreut über die hohe Förderung für den Umbau der Villa Schlikker in ein Hans-Calmeyer-Haus. mehr

Foto: Elisa Galindo

Der Fachbereich Romanistik der Universität Osnabrück und das Literaturbüro Westniedersachsen feiern am 8. Mai um 19 Uhr wieder gemeinsam mit der Deutsch-italienischen und Deutsch-französischen Gesellschaft Osnabrück im Renaissancesaal des Ledenhofs (Ledenhof 3-5) den Welttag des Buches. mehr

Im Forum Migration, das sich regelmäßig im Kulturgeschichtlichen Museum des Museumsquartiers Osnabrück trifft, werden die geschichtlichen Wurzeln der erweiterten städtischen Gesellschaft Osnabrücks näher erforscht und sichtbar gemacht. Das Forum Migration trifft sich am 25. April, 17 Uhr, im Kulturgeschichtlichen Museum. mehr

Existenz. Entwurf zur Rauminstallation von Brigitte Waldach (2018); Fotos:© Claudia Drecksträter

„Über Brigitte Waldach und das Gewebe der Raumzeichnung“ referiert Mechthild Achelwilm am Mittwoch, 24. April, um 16.30 Uhr. Im Dezember 2018, mit dem Geburtstag Felix Nussbaums, begann im Felix-Nussbaum-Haus der Gang durch die Sammlung mit einem Blick ins Heute. Brigitte Waldach, die sich in ihrem Schaffen existenziellen Gefühlen wie Unsicherheit, Angst oder Liebe stellt und brisante Themen wie Terrorismus oder Gewalt bearbeitet, wurde ins Museumsquartier eingeladen, um sich mit Felix Nussbaum, seinem Leben, seinem Werk und den ihm innenwohnenden Themen künstlerisch auseinanderzusetzen.  mehr

An Karfreitag, 19. April, Ostersonntag, 21. April, und Ostermontag, 22. April, gelten für viele Einrichtungen wie beispielsweise das Rathaus, Museen und Recyclinghöfe Sonderöffnungszeiten. Nachstehend finden Sie die wichtigsten Feiertagsregelungen auf einen Blick. mehr

Vom 23. Mai bis 8. September präsentiert das Erich Maria Remarque-Friedenszentrum die Ausstellung „Darüber lacht die Republik – Friedrich Ebert und ‚seine‘ Reichskanzler in der Karikatur“. Bei der Ausstellungseröffnung am Donnerstag, 23. Mai, 19.30 Uhr, im Erich Maria Remarque-Friedenszentrum spricht Bürgermeister Uwe Görtemöller für die Stadt Osnabrück ein Grußwort. Die inhaltliche Einführung übernimmt anschließend Dr. Michael Braun als Ausstellungskurator der Stiftung Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Gedenkstätte in Heidelberg. mehr

Am Freitag, 14. Juni, eröffnet im martini|50 in der Martinistraße 50 die Ausstellung „drinnen-Raum-draußen“. Gezeigt werden Architekturmodelle von Studierenden der Hochschule Osnabrück, Fachbereich Landschaftsarchitektur. Die Eröffnung beginnt um 18.30 Uhr in der Martinistraße 50 in Osnabrück. Nach der Eröffnungsveranstaltung können Besucher die Ausstellung bis zum 28. Juni montags bis freitags von 9 bis 12 und 14 bis 17 Uhr besuchen.

 mehr

Seltene Dioramen zeigen den Mythos Karl May. Foto: Museumsquartier Osnabrück, Claudia Drecksträter

Die Osnabrücker Museen laden wieder zum Internationalen Museumstag ein, der in diesem Jahr unter dem Motto „Museen – Zukunft lebendiger Traditionen steht. Am Sonntag, 19. Mai, gibt es von 11 bis 17 Uhr ein vielfältiges und spannendes Programm bei freiem Eintritt im Museumsquartier Osnabrück, im Museum am Schölerberg, im Diözesanmuseum Osnabrück, in der Kunsthalle Osnabrück, im Museum Industriekultur und im Erich-Maria-Remarque-Friedenszentrum. mehr

Im März verstarb Shulamit Jaari-Nussbaum, die Cousine des Malers Felix Nussbaum im Alter von 94 Jahren in Beer Tuvia, Israel. mehr

Ende Mai wird es an vier Tagen (klang-) voll in Osnabrück. Zum Deutschen Musikfest haben sich 14.500 Musiker angekündigt, es werden 150.000 Gäste erwartet und 450 Programmpunkte überall in der Stadt von Donnerstag, 31. Mai, bis Sonntag, 2. Juni, über die Bühnen gehen. Das Fest lebt auch von seinen freiwilligen Helfern – nicht nur während der Festtage, sondern auch in der Vorbereitungszeit. 350 ehrenamtliche Kräfte werden benötigt, 200 machen bereits mit, jetzt fehlen noch 150 Freiwillige. mehr

Vor 90 Jahren erschien Erich Maria Remarques berühmter Antikriegsroman „Im Westen nichts Neues“. Aus diesem Anlass legt das Erich Maria Remarque-Friedenszentrum Osnabrück jetzt umfangreiche Unterrichtsmaterialien zur Graphic Novel „Im Westen nichts Neues“ vor. Die Graphic Novel wurde 2014 von Peter Eickmeyer und Gabriele von Borstel veröffentlicht und erregte international großes Aufsehen. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Keine Nachrichten verfügbar.

www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2019: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen