Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Kultur

Dr. Mechthild Achelwilm, Nils-Arne Kässens, Dr. Friederike Texter (Felix Schoeller Group); Foto: © Museumsquartier Osnabrück

Erstmals loben die Friedensstadt Osnabrück und die ortsansässige Felix Schoeller Group den „Deutschen Friedenspreis für Fotografie“ im Rahmen des 4. „Felix Schoeller Foto Award“ aus. Die beiden hochdotierten Wettbewerbe richten sich an professionelle Fotografinnen und Fotografen und den Berufsnachwuchs weltweit. Aus 113 Ländern gingen in diesem Jahr insgesamt über 10.000 Arbeiten ein. Das Preisgeld beider Wettbewerbe liegt bei 10.000 Euro. Die hochkarätig besetzte und unabhängige Jury traf die Auswahl der in der Ausstellung im Museumsquartier Osnabrück präsentierten Werke. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Keine Nachrichten verfügbar.

Für das erste Sinfoniekonzert der laufenden Saison konnte mit Andreas Scholl einer der berühmtesten Countertenöre unserer Tage als Solist gewonnen werden. Der mit Preisen und Auszeichnungen überhäufte Sänger wird am Montag, 21. Oktober, Arien barocker Komponisten singen, wobei der Fokus auf Georg Friedrich Händel liegt. Dessen unglaublich farbenreiche Musiktheaterkompositionen gelten heute als Inbegriff der Barockoper; die Ouvertüre zu einer seiner meistgespielten Opern eröffnet auch das Konzert. mehr

YUP-Kollektiv; © Nils Hölscher

Zum dritten Mal findet in Osnabrück vom 8. bis 10. November das inzwischen zur festen Größe in der jungen Performanceszene avancierte Young Urban Performances Festival statt, zum zweiten Mal ist es zu Gast in der Kunsthalle Osnabrück. mehr

Sie sind bereits „Unterwegs“ zur Regionalen Bücherbörse (von links): Gabriele Janz (LVO), Erster Stadtrat Wolfgang Beckermann (LVO-Vorstand), Franz Buitmann (KHBB), Jürgen Eberhard Niewedde (HBOL) und Burkhard Fromme (Landkreis Osnabrück); Foto: Hermann Pentermann

Die alljährliche Regionale Bücherbörse für das Osnabrücker Land findet am Samstag, 26. Oktober, im Kreishaus-Restaurant in Osnabrück, Am Schölerberg 1, statt. Das Veranstalterkleeblatt aus Landschaftsverband Osnabrücker Land (LVO), Heimatbund Osnabrücker Land (HBOL), Kreisheimatbund Bersenbrück (KHBB) und Landkreis Osnabrück (Kulturbüro) suchte nach einem gängigen Motto und wurde mit einem facettenreichen „Unterwegs“ schnell fündig. mehr

Polina und Merlin Shepherd; Foto: Adam Berry

Im Rahmen der Jiddischen Konzertreihe im Felix-Nussbaum-Haus laden das Museumsquartier Osnabrück und die Musik- und Kunstschule der Stadt Osnabrück zu Klezmer-Workshops für Sängerinnen und Sänger sowie Instrumentalistinnen und Instrumentalisten am 22. und 23. November ein: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen von Profis, wie jiddische Musik gesungen und gespielt wird. mehr

Beim letzten Forum Migration in diesem Jahr am Donnerstag, 28. November, 17 Uhr, wird nach dem Begriff „Wirtschaftsflüchtling!?“ gefragt. In den aktuellen Debatten über gegenwärtige Migrationsbewegungen wird der Begriff „Wirtschaftsflüchtling“ häufig in negativem Sinn eingesetzt. mehr

Stella's Morgenstern; Foto Copyright Tobias Gloger

Stella‘s Morgenstern hat sich auf die Spuren von Weihnukka begeben: Das Ensemble hat Traditionelles, Unbekanntes und Neues ausgewählt, setzt auf mehrere Sprachen und Vielseitigkeit. Die Musiker spielen am Samstag, 14. Dezember, 20 Uhr, Weihnachtslieder, teils aus dem Mittelalter, auf Deutsch, Englisch oder Spanisch, gemischt mit Chanukka-Liedern auf Hebräisch, Jiddisch und Ladino. mehr

Kafka; Foto: Philipp Hülsmann; Philippe Thelen

Mit dem fiktiven Thriller Kafka erschafft Schauspieldirektor Dominique Schnizer ein szenisches Universum basierend auf Kafkas Erzählungen, Tagebüchern und Briefen, mit dem Romanfragment Der Prozess im Zentrum des Geschehens. Entlang der Schwerpunkte Arbeitswelt, Gesetz und Recht sowie der künstlerischen Lebensform wurde die poetische, albtraumhafte und spannende Uraufführung entwickelt. Am Samstag, 26. Oktober, feiert die Inszenierung um 19.30 Uhr im Theater am Domhof Premiere. mehr

Hanjo Kesting

Wenn wir erfahren wollen, woher wir kommen, müssen wir lesen. Die Grundschriften der europäischen Kultur: Homer und Sophokles, Ovid und Vergil, aber auch Shakespeare und Nietzsche. 13 Texte hat Hanjo Kesting in den vergangenen Monaten bereits vorgestellt. Weiter geht es am Montag, 28. Oktober, um 19.30 Uhr im Friedenssaal des historischen Rathauses mit Giovanni Boccaccios „Das Decameron“. mehr

Am 25. Oktober 1648 wurde in Osnabrück und Münster der Westfälische Frieden geschlossen. Seitdem wird dieser Tag jedes Jahr mit einem Veranstaltungsprogramm rund um den 25. Oktober gefeiert. In diesem Jahr dominieren starke Bilder die Sehnsucht und die Bemühungen um einen weltweiten Frieden. mehr

Lindy Hop in einer 100 Jahre alten Turnhalle? Im neuen Veranstaltungsformat „Swingnastic“ der städtischen Musik-und Kunstschule können Tanzwillige in spannenden und niedrigschwelligen Workshops mit viel Raum für freies Üben Lindy Hop lernen. Die nächste Gelegenheit gibt es am Samstag, 2. November, um 18 Uhr in der alten Turnhalle der Hauptschule Innenstadt (Haus 4), Eingang gegenüber der Katharinenkirche. Ein Tanzpartner oder eine Tanzpartnerin wird nicht benötigt. mehr

Steckenpferdreiten 2016; Foto: Friso Gentsch

Am 25. Oktober 1648 wurde von der Treppe des Osnabrücker Rathauses der Westfälische Frieden verkündet. In Erinnerung daran wird alljährlich in Osnabrück am 25. Oktober der Friedenstag gefeiert. Aus diesem Anlass ziehen auch in diesem Jahr am Freitag, 25. Oktober, die Viertklässler der Grund- und Förderschulen Osnabrücks mit selbstgebastelten Steckenpferden und geschmückt mit farbigen Hüten durch die Innenstadt. Bereits zum 68. Mal findet das Steckenpferdreiten in der Friedensstadt Osnabrück statt. Aufgrund der Bauarbeiten in der Innenstadt treffen sich 1400 Schülerinnen und Schüler aus den vierten Klassen der Osnabrücker Schulen in diesem Jahr um 17 Uhr auf dem Schulhof der Domschule Osnabrück. mehr

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 brannten in Deutschland zahlreiche Synagogen. Auch in Osnabrück wurde das jüdische Gotteshaus an der heutigen Alten Synagogenstraße in Brand gesetzt, jüdische Bürger wurden verhaftet oder waren gewalttätigen Übergriffen ausgesetzt. Jährlich wird an die Verbrechen und die Opfer dieser Nacht im Rahmen einer zentralen Gedenkfeier erinnert, die seit dem Jahr 2001 durch Osnabrücker Schulen ausgerichtet wird. mehr

Celebration Factory Installation; © Filip Markiewicz

Die Kunsthalle Osnabrück präsentiert vom 29. November bis 2. Februar die Ausstellung „Celebration Factory IV“ mit Werken von Filip Markiewicz. Die Ausstellung ist das Produkt eines im Wandel begriffenen und von tiefen Krisen geprägten Europas, aber auch eine künstlerische Antwort auf ein neues gesellschaftspolitisches Paradigma. mehr

Peter Engelmann im Gespräch mit Hélène Cixous

Die französische Schriftstellerin und Philosophin Hélène Cixous, deren familiäre Wurzeln mit der Stadt Osnabrück verbunden sind, zählt zu den großen Vordenkerinnen des Feminismus. Am Donnerstag, 24. Oktober, ist sie zu Gast in Osnabrück. Im Theater findet ab 17 Uhr ein Passagen-Gespräch mit dem Verleger und Philosoph Peter Engelmann statt. mehr

Im Forum Migration, das sich regelmäßig in der Villa Schlikker des Museumsquartiers Osnabrück trifft, werden die geschichtlichen Wurzeln der erweiterten städtischen Gesellschaft Osnabrücks näher erforscht und sichtbar gemacht. Das nächste Treffen findet am Donnerstag, 24. Oktober, 17 Uhr, statt. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Keine Nachrichten verfügbar.

Weitere Nachrichten aus Kultur und Frieden


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2019: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen