Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Hauptinhalt

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

Mit dem geplanten Wissenschafts- und Wohnpark Scharnhorstkaserne geht die Stadt Osnabrück hinsichtlich der Vermarktung neue Wege. Auf dem Gelände sollen nebeneinander ein Wissenschaftspark und ein von urbanen Qualitäten geprägtes, gemischt genutztes Wohnquartier entstehen. Zusammen bilden sie das neue Stadtquartier "Wissenschafts- und Wohnpark Scharnhorstkaserne".

Damit die Erwartungen, welche die Stadt Osnabrück mit diesem anspruchsvollen Projekt verbindet, nachvollziehbar werden, ist ein Leitfaden für die Grundstücksvergabe entwickelt worden, in dem:

A) der städtebauliche Anspruch

B) die planungsrechtlichen Vorgaben und

C) die Vergabekriterien für Ihr Vorhaben dargelegt sind.

Wichtig ist hier, dass jede Vergabentscheidung und die hochbaulichen Planungen in einer Empfehlungskommission vorgestellt  werden und dort "freigegeben" werden.

Ihr Sitzungsrhythmus ist hier vier wöchentlich an einem Montag.

Die Vermarktung im Wissenschafts- und Wohnpark erfolgt über unterschiedliche Partner.

Für den Wissenschaftsbereich zeichnet sich die Wirtschaftsförderung Osnabrück verantwortlich. Sie hat von der Eigentümerin, der Osnabrücker Beteiligungs- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH (OBG), den entsprechenden Auftrag bekommen.

Internetauftritt des Wissenschaftsparks Osnabrück

Die Vermarktung des Wohnparks erfolgt über die Wohnpark Scharnhorst GmbH.  Ansprechpartner ist hier Dirk Roesing dr@scopus-capital.de.

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

www.osnabrueck.de

Start | Suche | Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2021: Stadt Osnabrück

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen