Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Konversion

Hauptinhalt

Auf der ehemaligen Metzer Kaserne ist die "städtebauliche Lücke" mit einer hochwertigen, verdichteten Wohnbebauung geschlossen worden.

In der Begründung zum Bebauungsplan Nr. 572 - Sedanstraße / Men-kestraße – der im beschleunigten Verfahren aufgestellt wird, heißt es dazu:

„Ziel der städtebaulichen Planung ist es, die planungsrechtlichen Rahmenbedingungen für die Entwicklung zusätzlicher hochwertiger Wohnformen zu entwickeln. Ein vielschichtiges Angebot unterschiedlicher Wohnformen soll u. a. durch die Zulässigkeit von Mehrfamilienhäusern erreicht werden. Barrierefreie Wohnformen in innenstadtnaher Lage können dabei älteren Menschen die Möglichkeit eröffnen, an der sozialen und kulturellen Infrastruktur der Stadt Osnabrück stärker zu partizipieren.  Aufgrund der Lage des Plangebiets innerhalb einer hochwertigen Wohnlage im Stadtgebiet sind Überlegungen verworfen worden, die ehemalige Metzer Kaserne einer vorwiegend gewerblichen Nutzung zuzuführen. Das vom Landschaftsarchitekturbüro JUNKER + KOLLEGEN (Bramsche 2011) entwickelte Bebauungs- und Erschließungskonzept sieht eine hochwertige Wohnbebauung in Form von freistehenden Einfamilienwohnhäusern entlang der Menkestraße und zwei- bis dreigeschossigen Wohnanlagen im übrigen Planbereich vor. Die Bebauung entlang der Menkestraße soll sich in die Eigenart der näheren Umgebung einfügen und sich somit möglichst störungsfrei in die vorhandene Siedlungsstruktur integrieren. Die Geschosswohnungsbauten im übrigen Plangebiet sollen sich zur Sedanstraße hin orientieren und auch die Maßstäblichkeit der dort angesiedelten Bebauungsstruktur aufgreifen.
Ein Großteil des vorhandenen raumdominanten Altbaumbestands soll aufgrund seiner das Plangebiet prägenden Funktion langfristig erhalten bleiben.“

Die Wohnungen werden im Mietbestand der Eigentümerin Delta Immobilien Invest GmbH gehalten und sind für den Wohnungsmarkt verfügbar.

Teilen

2 Klicks für mehr Datenschutz
Erst wenn Sie auf einen Button klicken, wird der Link zu einem sozialen Netzwerk aktiv (Farbe blau, Regler rechts).
Nach einem 2. Klick auf ein aktiviertes Logo gelangen Sie zum Login ihres Netzwerkes und können den Inhalt dort teilen. Alternativ können Sie unter den Einstellungen (Zahnrad) die einzelnen Netzwerke dauerhaft aktivieren.
In jedem Fall werden bereits durch das Aktivieren Daten an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und ggf. auch dort gespeichert. Daher sind sie auf www.osnabrueck.de standardmäßig deaktiviert. Mehr Info

www.osnabrueck.de

Start | Suche | Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2015: Stadt Osnabrück

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen