Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Hauptinhalt

Vermarktung: Step by step...

Das Thema, mit dem sich die Verwaltung in den kommenden Wochen neben der Bauleitplanung vorrangig befasst, ist Vorbereitung der Entscheidung zur Ausübung des Erstzugriffsrechts durch die Stadt Osnabrück. Hierzu wird eine städtebauliche Kalkulation erstellt, die die Wirtschaftlichkeit der vorgesehenen Planungen für den Kasernenstandort aufzeigen soll. Sie ist Basis für den Rat der Stadt Osnabrück, über das sogenannte Erstzugriffsrecht zu entscheiden. Die Städtebauliche Kalkulation wird eine umfangreiche Aufstellung der Kosten für die Entwicklung der Kaserne umfassen, z.B. Erschließung, Kompensation, Abbruch bzw. finanzielle Folgekosten. Hierzu gehört u.a. auch ein Kriterienkatalog, der eine Empfehlung zur zukünftigen Eigentumssituation darlegt. Hierzu wird es voraussichtlich im Sommer 2015 eine entsprechende Entscheidungsgrundlage geben.Sehr zeitnah wird die Stadt Osnabrück die östliche Waldfläche kaufen, um auch hier als Eigentümerin die vorgesehenen Abbruch- und erste Herrichtungsmaßnahmen unter Inanspruchnahme von Fördermitteln durchzuführen. Dieses umfasst auch eine umfangreiche Beschäftigung mit der Altlastensituation des ehemaligen Schießstandes.

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

www.osnabrueck.de

Start | Suche | Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2021: Stadt Osnabrück

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen