Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Earth Hour

Earth Hour 2019 in Osnabrück

Auch im Jahr 2019 beteiligt sich Osnabrück an der Earth Hour. Am Samstag, 30. März 2019, werden wieder an vielen markanten Gebäuden in der Osnabrücker Altstadt von 20.30 bis 21.30 Uhr die Lichter ausgehen. Somit wird die Stadt gemeinsam mit Mitgliedern aus dem Beirat zum "Masterplan 100 % Klimaschutz" ein Zeichen für mehr Klimaschutz setzen.

Wie in den Vorjahren wird der historische Rathausplatz mit dem Rathaus des Westfälischen Friedens, der Marienkirche, der Stadtwaage und der Stadtbibliothek für eine Stunde in gewollter Finsternis versinken. Außerdem wird die Fassadenbeleuchtungen markanter Gebäude während der Earth Hour abgestellt. Zu diesen Gebäuden gehören unter anderem der Dom, die Katharinenkirche und die Johanniskirche.

Auch alle Osnabrücker Bürgerinnen und Bürger sind dazu aufgerufen sich an der Earth Hour zu beteiligen.

Earth Hour: Osnabrück beteiligt sich an der Botschaft zum Schutz der Erde

Die Earth Hour ist ein weltweites Ereignis an der sich seit 2011 auch die Stadt Osnabrück beteiligt. Einmal im Jahr versinken der Rathausplatz und viele andere markante Gebäude in Osnabrücks Innenstadt für sechzig Minuten in Dunkelheit. Gemeinsam mit über 7.000 Städten weltweit möchte auch Osnabrück ein Zeichen für mehr Umwelt- und Klimaschutz setzen und möglichst viele Bürger, Institutionen und Unternehmen nachhaltig zum aktiven Schutz des Klimas motivieren.

Die letzte Earth Hour fand am Samstag, 24. März 2018 statt. An diesem Abend wurde die Beleuchtung an vielen Gebäuden in der Osnabrücker Innenstadt für eine Stunde abgestellt. Wenn Sie gute Ideen und Lust haben sich an den Aktivitäten der Stadt zu beteiligen, dann sprechen Sie uns an, denn: Jeder kann Klima!

Zum Weiterlesen:


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2019: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen