Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Kitafortbildungen

Fortbildungsprogramm 2017

Sehr geehrte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kindertagesstätten in der Stadt Osnabrück, sehr geehrte Tagespflegeeltern!

Der Fachdienst Kinder der Stadt Osnabrück überreicht Ihnen für das Kalenderjahr 2017 ein mannigfaltiges Fortbildungsprogramm.

Auf der Grundlage der Auswertungen des vergangenen Fortbildungsprogramms haben wir für das kommende Jahr Ihre Wünsche berücksichtigt. Besondere Aufmerksamkeit liegt bei der Auswahl der Veranstaltungen auf den Säulen der Alltagsintegrierten Sprachförderung: Inklusive Pädagogik, Zusammenarbeit mit Familien und sprachlicher Bildung. So stehen neben vielfältigen Angeboten zur Sprachförderung auch die Themen Partizipation, Umgang mit Diversität und kulturbedingte Elternzusammenarbeit im Programm.

Mit diesen Fortbildungsangeboten möchten wir Sie dabei unterstützen, Ihr Wissen zu aktualisieren, neues Wissen zu erwerben und sich notwendiges Handwerkszeug anzueignen. Mehr Sicherheit bei der Ausführung alltäglicher Aufgaben führt zu einer professionellen Begleitung der Kinder, die einer besonderen Unterstützung beim Spracherwerb bedürfen. Der Austausch und das Lernen mit „Gleichgesinnten“ helfen, in Bewegung zu bleiben und neue Ideen für die  Umsetzung der alltäglichen Herausforderungen zu entwickeln. Wir freuen uns, wenn Ihnen unser Fortbildungsangebot zusagt, und wünschen Ihnen für die berufliche und persönliche Weiterentwicklung Gewinn bringende Fortbildungstage.

Freundliche Grüße

Wolfgang Griesert
Oberbürgermeister

Bei Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung

Nadja Bente

Stadt Osnabrück- Fachdienst Kinder -
Natruper-Tor-Wall 2
Zi. 608
49076 Osnabrück

Telefon: 0541/323-2473
E-Mail: fachdienstkinder(at)osnabrueck.de

Zum Herunterladen

Anmeldungsformular für das Fortbildungsprogramm!



Wählen Sie eine Veranstaltung aus:

Beschreibung:

Wird ein Kind außerhäuslich betreut, ist es für alle Beteiligten gleichermaßen eine Herausforderung, die Ablösung zu meistern und neue Bindungsbeziehungen aufzubauen. Zu beachten ist jedoch, dass sowohl in der klassischen Bindungstheorie als auch in den bekannten, darauf aufbauenden Eingewöhnungskonzepten die Heterogenität von Familienkulturen und damit einhergehend die Diversität von elterlichen Vorstellungen zu diesen Themen, kaum Beachtung findet.

Inhalte:

  • Der Aufbau von Bindungsbeziehungen zwischen Fachkräften und Kindern
  • Vorstellung und kritische Reflexion gängiger Eingewöhnungskonzepte
  • Umgang mit unterschiedlichen Vorstellungen zur Eingewöhnung von Eltern und Fachkräften
  • Ungewöhnlich lange oder kurze Phasen der Eingewöhnung: Bedeutung und Handlungskonzepte

Termin:

Dienstag, 24.01.2017
09:00 - 16:30 Uhr

Ort:

Haus der Jugend, Kleiner Saal
Große Gildewart 6-9
49074 Osnabrück

Anmeldeschluss:

22.01.2017

Referent/in:

Niklas Dworazik

Zielgruppe:

Pädagogische Fachkräfte
Kita-Leitungen
Kindertagespflege

Verfügbarkeit:

Freie Plätze:

10


Beschreibung:

In diesem Seminar sollen Erzieher/-innen einen Einblick in die Traumapädagogik erhalten, um die Verhaltensweisen von traumatisierten Kindern und Jugendlichen im Alltag besser zu verstehen.
Hier werden wissenschaftliche Erkenntnisse vermittelt, die das frühkindliche Trauma, die Formen und typische Traumareaktionen von Kindern erklären.
Traumatische Erlebnisse haben Einfluss auf die Entwicklung und das Verhalten von betroffenen Kindern und Jugendlichen. Was bedeutet dieses Verhalten für das pädagogische Handeln und welche Hilfestellungen benötigen diese Kinder und Jugendlichen?

Termin:

Dienstag, 07.02.2017
09:00 – 16:30 Uhr

Ort:

Haus der Jugend, Kleiner Saal
Große Gildewart 6 – 9
49074 Osnabrück

Anmeldeschluss:

24.01.2017

Referent/in:

Sabine Strotmann
Esther Bierbaum

Zielgruppe:

Pädagogische Fachkräfte
Kita-Leitungen
Kindertagespflege

Verfügbarkeit:

Freie Plätze:

1


Beschreibung:

Unterschiedliche Kulturen und damit vielseitige Essgewohnheiten treffen in der Kita aufeinander. Im Hinblick auf die verschiedenen Vorlieben und religiösen Vorschriften sind internationale Gerichte somit ein wichtiges Thema für die Speisenplangestaltung.

Den Kindern bietet sich die Chance, neue Geschmackserlebnisse, Lebensmittel und Zubereitungen kennenzulernen. Durch ein internationales Speisenangebot lernen Kinder ihre eigenen und die Lebensmittel ihrer Freunde auf interessante Weise kennen.

Im Seminar wird eine bunte Vielfalt an Gerichten aus unterschiedlichen Ländern ausprobiert und interessante Einblicke aus verschiedenen Kulturen erarbeitet und ausgetauscht.

Termin:

Dienstag, 21.02.2017
14:00 - 18:00 Uhr

Ort:

Evangelische Familien-Bildungsstätte
Anna-Gastvogel-Straße 1
49080 Osnabrück

Anmeldeschluss:

19.02.2017

Referent/in:

Annette Liebner

Zielgruppe:

Köche und Köchinnen
Hauswirtschaftliches Personal
Pädagogische Fachkräfte

Verfügbarkeit:

Freie Plätze:

0 Auf Warteliste setzen


Beschreibung:

Mit dem Eintritt in die Kita bringt jedes Kind sein eigenes Bündel an Ressourcen, Prägungen und Bedürfnissen mit. Solche sogenannten Heterogenitätsmerkmale können Sprache, Herkunft, Migration, Religion, Familienkultur oder auch körperliche Beeinträchtigungen sein. Und mit im Bündel des Kindes steckt noch die ganze Familie, die genauso mit allen Fähigkeiten und Bedarfen in der Kita präsent und wirksam wird. Der Umgang mit Individualität, Vielfalt und Ressourcenorientierung ist für viele Kitas schon lange Alltagsgeschäft. Nun taucht in der Fachdiskussion der Begriff „Inklusion“ auf und Pädagogen/-innen fragen sich zunehmend, ob hier Kitas zum Versuchsfeld für Einsparungen werden oder ob vielleicht doch etwas Neues in der deutschen Kita-Landschaft wachsen wird.
Das Seminar ist eine Grundlagen-Veranstaltung, die kein Vorwissen erfordert, transportiert die Inhalte mit methodischer Vielfalt und beschäftigt sich mit:

  • Grundlagen inklusiver Pädagogik
  • Rolle und Aufgabe der Fachkraft in der inklusiven Pädagogik
  • Grundlagen der vorurteilsbewussten Bildung und Erziehung
  • Selbstreflexion, Rollenklärung und Perspektivwechsel
  • UN-Kinderrechtskonvention und UNBehindertenkonvention
  • Rechtliche Grundlagen der Inklusion in Deutschland

Termin:

Mittwoch, 22.02.2017
09:00 - 16:30 Uhr

Ort:

Haus der Jugend, Kleiner Saal
Große Gildewart 6 – 9
49074 Osnabrück

Anmeldeschluss:

20.02.2017

Referent/in:

Paul Driesch

Zielgruppe:

Pädagogische Fachkräfte, insbesondere Sprachförderkräfte
Kita-Leitungen
Kindertagespflege

Verfügbarkeit:

Freie Plätze:

2


Beschreibung:

Entwicklungs- und Verhaltensauffälligkeiten stellen für Kinder große Beeinträchtigungen dar. Unbehandelt haben sie oft gravierende Konsequenzen für das Wohlbefinden und die weitere Entwicklung. Für pädagogische Fachkräfte ist es eine große Herausforderung, diese Auffälligkeiten frühzeitig zu erkennen, entsprechende Interventionsmaßnahmen zu ergreifen und zu entscheiden, ob externe Spezialisten hinzugezogen werden.

In diesem Seminar erhalten Sie einen Überblick über folgende Themen:

  • Überblick über Entwicklungs- und Verhaltensauffälligkeiten
  • Frühzeitiges Erkennen von Auffälligkeiten
  • Ursachen von Verhaltensproblemen und deren Konsequenzen
  • Der Einfluss kultureller Normen auf die Abgrenzung von „Auffälligkeiten“
  • Interventionsmaßnahmen in der Kita und externe Anlaufstellen
  • Präventive Maßnahmen in der Kita: Förderungsmöglichkeiten sozialer und emotionaler Kompetenzen

Termin:

Donnerstag, 09.03.2017
09:00 – 16:30 Uhr

Ort:

Haus der Jugend, Kleiner Saal
Große Gildewart 6 – 9
49074 Osnabrück

Anmeldeschluss:

07.03.2017

Referent/in:

Dr. Lisa Schröder

Zielgruppe:

Pädagogische Fachkräfte
Kita-Leitungen
Kindertagespflege

Verfügbarkeit:

Freie Plätze:

0 Auf Warteliste setzen


Beschreibung:

Im Rahmen des Seminars erlangen Sie Wissen über die Abgrenzung von Sprachförderung und Sprachtherapie/ Logopädie sowie über die Möglichkeiten der Sprachförderung im Kita-Alltag.

Sie bekommen Tipps und spielerische Übungen an die Hand, die Sie im Kita-Alltag nutzen können bzw. den Eltern der Kinder empfehlen können. Durch praktische Übungen innerhalb des Seminars wird die Umsetzung verdeutlicht.

Termin:

Donnerstag, 16.03.2017
09:00 - 16:30 Uhr

Ort:

Deutsche Angestellten Akademie GmbH
DAA Osnabrück+Oldenburg
Lehranstalt für Logopädie
Franz-Lenz-Straße 6
49084 Osnabrück

Anmeldeschluss:

14.03.2017

Referent/in:

Stefanie Sycha
Maria Gausmann

Zielgruppe:

Pädagogische Fachkräfte
Kita-Leitungen
Kindertagespflege

Verfügbarkeit:

Freie Plätze:

7


Beschreibung:

Elternarbeit ist die Zusammenarbeit und der Austausch zwischen pädagogischen Fachkräften und den Eltern der Kinder in der Einrichtung. Interkulturelle Elternarbeit ist der Zusammenarbeitsprozess, welcher die verschiedenen beteiligten kulturellen Hintergründe berücksichtigt und dabei öffnende Herangehensweisen verfolgt.

In diesem Seminar werden die Grundlagen der interkulturellen Elternarbeit praxisgerecht und umfassend dargestellt und eingeübt.

Schwerpunkte legen wir auf folgende Aspekte:

  • Interkulturelle Kompetenz
  • Interkulturelle Öffnung
  • Methoden der integrativen Elternarbeit

Termin:

Dienstag, 21.03.2017
09:00 - 16:30 Uhr

Ort:

Haus der Jugend, Kleiner Saal
Große Gildewart 6 – 9
49074 Osnabrück

Anmeldeschluss:

19.03.2017

Referent/in:

Heike Lindenborn

Zielgruppe:

Pädagogische Fachkräfte
Kita-Leitungen
Kindertagespflege

Verfügbarkeit:

Freie Plätze:

0 Auf Warteliste setzen


Beschreibung:

Immer mehr Menschen suchen in Deutschland Schutz vor Krieg, Terror, Gewalt und Vertreibung. Die Integration der geflohenen Familien und deren Kinder in die deutsche Gesellschaft ist mit großen Herausforderungen verbunden und als ein zweiseitiger Prozess zu betrachten. Mit der Aufnahme von Kindern mit Fluchterfahrungen leisten Kindertageseinrichtungen einen wesentlichen Beitrag zur Integration.

Nicht selten sind die betroffenen Kinder durch die lebensbedrohlichen Ereignisse vor, während und nach der Flucht traumatisiert. Aufgrund ihres Alters verfügen sie noch nicht über ausreichende Verarbeitungs- und Bewältigungsmöglichkeiten. Die infolge der Traumatisierung auftretenden Traumareaktionen haben Auswirkungen auf den Kindergartenalltag. Daraus ergeben sich für die Leitungs- und pädagogischen Fachkräfte Aufgaben auf der sozialen und der psychischen Ebene. Grenzen auf professioneller und institutioneller Ebene rufen zudem häufig Hindernisse und Ängste hervor.

Das Tagesseminar soll Ängste nehmen und Kompetenzen erweitern:

  • Einführung in die Psychotraumatologie
  • Traumapädagogische Ansätze und Methoden
  • Willkommen in der Kita: Vorbereitung und Aufnahme von Kindern mit Fluchterfahrung
  • Selbstreflexion und Selbstfürsorge

Termin:

Dienstag, 28.03.2017
09:00 - 16:30 Uhr

Ort:

Haus der Jugend, Kleiner Saal
Große Gildewart 6 – 9
49074 Osnabrück

Anmeldeschluss:

26.03.2017

Referent/in:

Eugenia Danae Papageorgiou

Zielgruppe:

Pädagogische Fachkräfte
Kita-Leitungen
Kindertagespflege

Verfügbarkeit:

Freie Plätze:

6


Beschreibung:

Rhythmus und Sprache gehören zusammen. Trommeln und Rhythmusinstrumente können als ideales Mittel zur Sprachförderung dienen. Lieder, Reime, Sprech- und Bewegungsspiele werden durch Bodypercussion, Trommeln, Rasseln, Shaker, Boomwhacker und andere Instrumente begleitet.

Ziel dieser Fortbildung ist es, das eigene Rhythmusgefühl zu stärken und viele Beispiele für die Praxis zu erhalten.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, alle Instrumente und deren Handhabung im Kindergarten werden eingeführt.

Da viele Bewegungselemente enthalten sind, ist bequeme Kleidung vorteilhaft.

Bitte eine eigene Trommel mitbringen!

Termin:

Dienstag, 04.04.2017
08:30 - 16:00 Uhr

Ort:

Gemenschaftszentrum Ziegenbrink
Hauswörmannsweg 65
49082 Osnabrück

Anmeldeschluss:

02.04.2017

Referent/in:

Ingrid Neteler

Zielgruppe:

Pädagogische Fachkräfte
Kita-Leitungen
Kindertagespflege

Verfügbarkeit:

Freie Plätze:

0 Auf Warteliste setzen


Beschreibung:

Wir sind von Geburt an sexuelle Wesen. In Ihrer Einrichtung kommen Sie damit zum Beispiel bei Doktor- und Rollenspielen, bei der Sauberkeitserziehung oder bei Fragen zur Geburt des neuen Geschwisterkindes tagtäglich in Berührung.

Wir möchten Sie einladen, sich gemeinsam einer (neuen) Sprache über Sexualität zu nähern, um Kinder in ihrer psychosexuellen Entwicklung respektvoll und entspannt zu begleiten und partnerschaftlich mit Eltern zusammenzuarbeiten.

Auf unserer Reise möchten wir folgende Fragestellungen erkunden:

  • Was heißt kindliche Sexualität und welche Konzepte haben Erziehende zu diesem Thema in der Welt?
  • Welche Haltung habe ich persönlich und wie gehen wir im Team mit kindlicher Sexualität um?
  • Wie können sexualpädagogische Konzepte in Kitas aussehen?
  • Sauberkeitserziehung: Wie machen wir es in unserer Kita und was gilt es zu beachten?


Um die Erfahrungen untereinander besser teilen zu können, bitte vorhandene sexualpädagogische Materialien und Methoden aus Ihrer Kita mitbringen.

Termin:

Donnerstag, 04.05.2017
09:00 - 16:30 Uhr

Ort:

Haus der Jugend, Kleiner Saal
Große Gildewart 6 – 9
49074 Osnabrück

Anmeldeschluss:

02.05.2017

Referent/in:

Inga Heinemann
Sofia Pain

Zielgruppe:

Pädagogische Fachkräfte
Kita-Leitungen
Kindertagespflege

Verfügbarkeit:

Freie Plätze:

3


Beschreibung:

Kinder bilden sich selbst, indem sie sich aus eigenem Antrieb ihrer Umgebung und anderen Menschen zuwenden. Dies geschieht immer eingebunden in die eigenen individuellen Interessens- und Lebensbezüge. Um diese Bezüge berücksichtigen zu können, müssen Kinder beteiligt werden.

Partizipative Erziehungsstile gehen einen Weg, der die Bedürfnisse der Kinder ernst nimmt und ihnen Erfahrungsräume zugesteht, ohne die Verantwortung der Erwachsenen zu leugnen. Die partizipative Haltung von pädagogischen Fachkräften nimmt dabei eine besondere Schlüsselrolle ein. Sie ist die entscheidende Basis, um Kindern nachhaltige Selbstbildungsprozesse zu ermöglichen. In Prozessen, in denen Kinder an Entscheidungen beteiligt sind, entwickeln sie eine Fülle von individuellen Kompetenzen. Gleichzeitig erwerben sie ein fundiertes Demokratieverständnis und entwickeln eine tragfähige Kultur des Miteinanders.

Im Seminar werden ein Überblick über Partizipationsstrukturen und Möglichkeiten der Beteiligung vorgestellt sowie Vor- und Nachteile erarbeitet. Dabei wird eingeladen, die eigene Haltung zu partizipativen Aspekten zu betrachten und vielleicht neue Blickwinkel zu entdecken. Der Schwerpunkt liegt auf konkreten Umsetzungsmöglichkeiten.

Termin:

Dienstag, 16.05.2017
08:30 - 16:00 Uhr

Ort:

Museum am Schölerberg
Natur und Umwelt Planetarium
Klaus-Strick-Weg 10
49082 Osnabrück

Anmeldeschluss:

14.05.2017

Referent/in:

Michael Regner

Zielgruppe:

Pädagogische Fachkräfte, die mit Kindern über 3 Jahren arbeiten

Verfügbarkeit:

Freie Plätze:

0 Auf Warteliste setzen


Beschreibung:

Die Auslöser von Lebensmittelallergien im Kindesalter sind vielfältig und stellen Eltern, pädagogisches Personal und Küchenfachkräfte vor eine Herausforderung bei der Lebensmittelauswahl.

In diesem Praxisseminar wird die Ernährung bei einer Milcheiweißallergie und/oder einer Weizenallergie genauer betrachtet. Geeignete Lebensmittelalternativen werden vorgestellt und Rezepte ausprobiert, die eine vollwertige Ernährung gewährleisten.

Termin:

Donnerstag, 18.05.2017
14:00 - 18:00 Uhr

Ort:

Evangelische Familien-Bildungsstätte
Anna-Gastvogel-Straße 1
49080 Osnabrück

Anmeldeschluss:

16.05.2017

Referent/in:

Annette Liebner

Zielgruppe:

Köche und Köchinnen
Hauswirtschaftliches Personal
Pädagogische Fachkräfte

Verfügbarkeit:

Freie Plätze:

2


Beschreibung:

Viele Kinder wachsen in Lebenssituationen auf, in denen sie mit besonderen Schwierigkeiten konfrontiert werden. Der englische Begriff „Resilience“ bedeutet Widerstandsfähigkeit und Spannkraft. Wie kann ein Kind Resilienz entwickeln, um Anforderungen und kritische Lebensphasen erfolgreich zu bewältigen? Welche Rahmenbedingungen bietet die Kita und welche aktiven Hilfen können pädagogische Fachkräfte geben, um Kinder bei der Entwicklung resilienter Kompetenzen zu unterstützen?

Der pädagogischen Fachkraft kann hierbei eine Schlüsselfunktion zukommen. Sie kann als positives Vorbild, als stabile Bezugsperson das entscheidende Wissen über Selbstwert und Selbstwirksamkeit vermitteln. Kinder, die viele Selbstwirksamkeitserfahrungen und eine stärkenorientierte Haltung ihres Gegenübers erfahren, können auch mit einem anderen Selbstverständnis neue, mitunter schwierige Aufgaben bewältigen.

In diesem Seminar erarbeiten wir gemeinsam, wie eine resilienzbewusste Haltung gefunden und in den Kita-Alltag integriert werden kann.

Termin:

Donnerstag, 01.06.2017
09:00 - 16:30 Uhr

Ort:

Haus der Jugend, Kleiner Saal
Große Gildewart 6 – 9
49074 Osnabrück

Anmeldeschluss:

30.05.2017

Referent/in:

Nicole Kügler

Zielgruppe:

Pädagogische Fachkräfte
Kita-Leitungen
Kindertagespflege

Verfügbarkeit:

Freie Plätze:

0 Auf Warteliste setzen


Beschreibung:

Seit einiger Zeit findet das Thema „Rituale“ in Theorie und Praxis wieder zunehmend Beachtung. Das mag zum einen daran liegen, dass veränderte, pädagogische Konzepte immer auch neue Formen der Alltagsgestaltung beinhalten und so zur Suche nach neuen Ritualen führen.

Zum anderen beobachten Pädagogen bei vielen Kindern, unabhängig vom Alter, ein besonders starkes Bedürfnis nach ritualisierten, Struktur gebenden Handlungen. In einem Lebensumfeld, das häufig von Schnelllebigkeit und Unruhe geprägt ist, können sinnvolle Rituale kraftvoll und heilend wirken.

Kursinhalte:

  • Rituale und ihre Bedeutung für unser Leben
  • Rituale im Alltag der Kita
  • Rituale im Alltag der Krippe
  • Rituale als Spiegelbild gelebter Partizipation
  • Rituale als Orientierungshilfen in der Offenen Arbeit
  • Rituale – ein Arbeitsthema im Team

Termin:

Dienstag, 13.06.2017
09:00 - 16:30 Uhr

Ort:

Haus der Jugend, Kleiner Saal
Große Gildewart 6 – 9
49074 Osnabrück

Anmeldeschluss:

11.06.2017

Referent/in:

Monika Schaarschmidt

Zielgruppe:

Pädagogische Fachkräfte
Kita-Leitungen
Kindertagespflege

Verfügbarkeit:

Freie Plätze:

1


Beschreibung:

Kitas sind immer stärker von Vielfalt geprägt: Interkulturalität, alte/junge Eltern, Alleinerziehende, atheistische und religiöse Familien, schnelle/langsame oder schwere/dünne Kinder, unterschiedlichste Lebensformen und vieles mehr prägen den Alltag.

Das Seminar richtete sich an Erzieher/-innen, die der Verschiedenheit von Kindern und Familien pädagogisch gerecht werden wollen und die Methoden kennenlernen wollen, die sie bei Hänseleien, Konflikten unter Elterngruppen und bei Kindern, die zu Außenseitern gemacht werden, einsetzen können.

Anhand vieler Praxisbeispiele, Übungen und Theorieanteilen werden die eigenen Handlungsmöglichkeiten in der Elternarbeit und in der Arbeit mit Kindern erweitert und eingeübt. Ziel des Trainings ist es, mehr Sicherheit für den Umgang mit Vielfalt zu vermitteln.

Konkrete Themen:

  • Vorurteilsentwicklung und Wahrnehmungsmechanismen bei Kindern und Erwachsenen
  • Methoden, Spiele und Bücher zur vorurteilsbewussten Pädagogik kennenlernen und diskutieren
  • Auswirkungen von Diskriminierungserfahrungen auf Kinder
  • Vielfaltsbewusste Elternarbeit
  • Umgang mit kritischen Situationen unter Kindern

Termin:

Donnerstag, 15.06.2017
09:00 - 16:30 Uhr

Ort:

Haus der Jugend, Kleiner Saal
Große Gildewart 6 – 9
49074 Osnabrück

Anmeldeschluss:

13.06.2017

Referent/in:

Gülcan Yoksulabakan

Zielgruppe:

Pädagogische Fachkräfte
Kita-Leitungen
Kindertagespflege

Verfügbarkeit:

Freie Plätze:

0 Auf Warteliste setzen


Beschreibung:

Der Erfolg der Einrichtung ist im hohen Maße von der Arbeit in der Gruppe abhängig. Teamarbeit spielt dabei eine entscheidende Rolle. In diesem Seminar werden die Grundlagen der Teamarbeit praxisgerecht und umfassend dargestellt und eingeübt.

Einen Schwerpunkt legen wir auf:

  • Grundlagen der Teamentwicklung
  • Persönlichkeitstypen im Team
  • Methoden zur (Weiter-)Entwicklung von Teamstrukturen

Termin:

Dienstag, 19.09.2017
09:00 - 16:30 Uhr

Ort:

Haus der Jugend, Kleiner Saal
Große Gildewart 6 – 9
49074 Osnabrück

Anmeldeschluss:

17.09.2017

Referent/in:

Heike Lindenborn
Diplom Pädagogin

Zielgruppe:

Pädagogische Fachkräfte
Kita-Leitungen
Kindertagespflege

Verfügbarkeit:

Freie Plätze:

5


Beschreibung:

Sich den Geschlechterfragen im Elementarbereich zu widmen, heißt – unter anderem – die Beschäftigung mit folgenden Fragen:

  • Wie sieht die Geschlechterordnung in meiner Einrichtung aus?
  • Wie sieht mein eigenes Rollenverhalten aus, meine Interaktion, mein Sprachgebrauch?
  • Was hat meine eigene Geschlechtsidentität geprägt?
  • Wie sind sie eigentlich, „diese Mädchen“ und „diese Jungen“?
  • Welche Ideen habe ich als Erzieher/-in zu den Begriffen „Junge“ und „Mädchen“ und
  • wie stark bin ich durch diese Ideen geprägt und beeinflusst in der Wahrnehmung von Kindern und ihrem individuellen Verhalten?


Wir machen uns also an diesem Tag auf eine kleine Reise zu den zarten Rittern und tapferen Prinzessinnen, hinein in eine hellblaue und rosa Welt der Kinder in Kindertagesstätten. Dabei verlieren wir den eigenen biografischen Weg mit den individuellen Prägungen nicht aus den Augen und überprüfen dabei kritisch, was das eigentlich mit dem eigenen professionellen Blick auf die zu betreuenden Kinder zu tun hat.

Termin:

Donnerstag, 21.09.2017
09:00 - 16:30 Uhr

Ort:

Haus der Jugend – kleiner Saal
Große Gildewart 6 – 9
49074 Osnabrück

Anmeldeschluss:

19.09.2017

Referent/in:

Michael Tiaden

Zielgruppe:

Pädagogische Fachkräfte
Kita-Leitungen
Kindertagespflege

Verfügbarkeit:

Freie Plätze:

6


Beschreibung:

Sprachliche Handlungsfähigkeit ist von zentraler Bedeutung für Kinder – nicht nur für eine erfolgreiche Schullaufbahn, sondern auch bereits für die Teilhabe an Interaktionen in der Kita. Im Seminar werden wir gemeinsam der Frage nachgehen, auf welche Weise pädagogische Fachkräfte Kinder beim Ausbau ihrer vorhandenen Sprachkompetenz gezielt unterstützen und fördern können.

Zunächst werfen wir anhand authentischer Beispiele einen Blick auf den Spracherwerb ein- und zweisprachig aufwachsender Kinder. Wir werden praxisnah erarbeiten, wie Sie die Sprachkompetenzen von Kindern in der Kita stärken können. Dabei werden wir das Erkennen von potenziell sprachförderlichen Situationen im Alltag ebenso thematisieren wie unseren eigenen Umgang mit Sprache(n), die Bedeutung von Peer-Groups und Möglichkeiten der Berücksichtigung und Nutzung kultureller und sprachlicher Vorerfahrungen von Kindern und Erwachsenen.

Termin:

Donnerstag, 28.09.2017
09:00 - 16:30 Uhr

Ort:

Haus der Jugend, Kleiner Saal
Große Gildewart 6 – 9
49074 Osnabrück

Anmeldeschluss:

26.09.2017

Referent/in:

Anja Bereznai

Zielgruppe:

Pädagogische Fachkräfte
Kita-Leitungen
Kindertagespflege

Verfügbarkeit:

Freie Plätze:

0 Auf Warteliste setzen


Beschreibung:

Die Teilnehmenden des Seminars lernen den arabischen Kulturraum kennen. Die Sensibilisierung für die kulturellen Unterschiede und der bewusste Umgang mit diesen Unterschieden stehen im Fokus des Trainings.

Inhalte:

  • Der arabische Kulturraum allgemein, das arabische Bildungssystem vom Kindergarten bis zur Hochschule
  • Stereotypen: Was denken Deutsche über Araber? Was denken Araber über Deutsche?
  • Kulturstandards: Andere Länder, andere Sitten. Unterschiedliche Werte, Arbeitsweisen
  • Geschlechterrollen
  • Do’s and Don’ts
  • Selbstlernerfahrung: Arabisch – wie ist es, eine völlig neue Sprache zu lernen?

Termin:

Dienstag, 24.10.2017
09:00 - 16:30 Uhr

Ort:

Volkshochschule der Stadt Osnabrück
Bergstraße 8
49076 Osnabrück

Anmeldeschluss:

22.10.2017

Referent/in:

Rua Khwairah

Zielgruppe:

Pädagogische Fachkräfte
Kita-Leitungen
Kindertagespflege

Verfügbarkeit:

Freie Plätze:

4


Beschreibung:

„Was ich mir vertraut gemacht habe, das macht mir keine Angst mehr“. Dieses Zitat von Marie von Ebner- Eschenbach gilt auch für geflüchtete Kinder und ihre Familien in Bezug auf unser Land und die Menschen, die hier schon leben. Es gilt ebenso für Pädagogen und Pädagoginnen, die sich mit den geflüchteten Kindern, ihren Familien, ihrer Biografie, ihren Sorgen und Belastungen, ihren Hoffnungen und Träumen vertraut machen.

  • Wovon sind Geflüchtete geprägt, wenn sie hier ankommen?
  • Was brauchen sie an Unterstützung und Angeboten, um hier ihren Platz zu finden?
  • Was brauchen die Kinder, was die Eltern?
  • Wie wirkt Fremdheit auf uns?
  • Welche Formen der Annäherung und Zusammenarbeit erleichtern es uns, Vertrauen aufzubauen?


Wir brauchen den Prozess des Individualisierens, um den einzelnen Menschen in seiner Persönlichkeit und seinen Kompetenzen zu erkennen. Wo ist dies leichter möglich, als in den geschützten Räumen der Krippen und Kindergärten? Diese Fortbildung bietet Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch, regt zu entlastenden Aktivitäten mit Kindern an und zeigt niederschwellige Kooperationsformen mit Eltern auf.

Termin:

Donnerstag, 02.11.2017
09:00 - 16:30 Uhr

Ort:

Haus der Jugend, Kleiner Saal
Große Gildewart 6 – 9
49074 Osnabrück

Anmeldeschluss:

31.10.2017

Referent/in:

Elke Schlösser

Zielgruppe:

Pädagogische Fachkräfte
Kita-Leitungen
Kindertagespflege

Verfügbarkeit:

Freie Plätze:

4


Beschreibung:

Die Schattenfigur ist wohl die indirekteste Figurenart im Theater, da hauptsächlich ihr Schatten vom Publikum gesehen wird. Beim Schattenspiel ist die Erzeugung der Hör- und Seheindrücke getrennt. Die Erscheinungsformen des Lichts und der Schatten öffnen uns dabei die Augen auf neue Weise.

Mit dieser Theaterform wird ein geschützter Raum zur Entwicklung und Stärkung körperlicher Ausdrucksfähigkeiten ermöglicht. Durch das Spiel mit Licht und Schatten kann die Selbstsicherheit zurückhaltender Kinder gefördert werden. Das Schattentheater kann die pädagogische Arbeit mit Kindern bereichern und das Anliegen, Unsichtbares (Reich der Fantasie, Träume, Märchen) sichtbar zu machen und kreativ zu unterstützen, erleichtern. Darüber hinaus haben Licht und Schatten auch immer eine starke bedeutsame Symbolkraft.

Während des Tagesworkshops geht es darum, ein Stück der Faszination des Schattentheaters zu vermitteln, insbesondere auch durch die Verwendung von reduziertem Material (Pappe, Folien, Holzstäbe, Draht, Hände und Bilderrahmen) und einigen grundsätzlichen, technischen Rahmenbedingungen.

Die Teilnehmer/-innen lernen neben Spieltechniken, Lichttechnik und Tricks auch theaterpädagogische Methoden und Tipps zum spielerischen Einstieg mit Kindern kennen.

Termin:

Dienstag, 07.11.2017
09:00 - 16:30 Uhr

Ort:

Haus der Jugend, Kleiner Saal
Große Gildewart 6 – 9
49074 Osnabrück

Anmeldeschluss:

05.11.2017

Referent/in:

Jürgen Hecker

Zielgruppe:

Pädagogische Fachkräfte
Kita-Leitungen
Kindertagespflege

Verfügbarkeit:

Freie Plätze:

0 Auf Warteliste setzen

Geben Sie bitte den abgebildeten Code ein und bestätigen Sie die Datenschutzerklärung

Nach Ihrer Registrierung erhalten Sie eine Bestätigung per E-Mail. In wenigen Einzelfällen kommt es dazu, dass nach der Anmeldung die E-Mail als Spam eingestuft wird. Bitte prüfen Sie daher Ihren Spam-Ordner, falls Sie trotz Registrierung keine Bestätigungsmail erhalten haben.


CAPTCHA Image
<param name="movie" value="fileadmin/Resources/Private/Php/kitafortbildung3/vendor/dapphp/securimage/securimage_play.swf?audio_file=/securimage/securimage_play.php&amp;bgColor1=%23fff&amp;bgColor2=%23fff&amp;iconColor=%23777&amp;borderWidth=1&amp;borderColor=%23000" />





www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2017: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen