Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Hauptinhalt

Präsentation zur Stadtgeschichte

Kulturgeschichtliches Museum, Hauptgebäude, © Michael Helweg
Kulturgeschichtliches Museum, Hauptgebäude, © Michael Helweg

Die Geschichte der Osnabrücker Stadtwerdung reicht zurück bis ins 8. Jahrhundert. In der Dauerausstellung wird diese facettenreiche Geschichte in Schlaglichtern dokumentiert. Die „Stadt um 1600“ präsentiert die Strukturen des städtischen Osnabrücker Lebens in der frühen Neuzeit. „Vom Kunsthandwerk zum Design“ veranschaulicht den Wandel einer handwerklich strukturierten städtischen Gesellschaft zur spezialisierten Gemeinschaft des Industriezeitalters.

Animationsfilm "Osnabrück im Wandel der Zeiten"

Seit 2015 zeigt der Animationsfilm "Osnabrück im Wandel der Zeiten" die Geschichte der Stadt im Zeitraffer:

Film „Osnabrück im Wandel der Zeiten“ (Youtube)

Film zum Herunterladen

Villa Schlikker
Villa Schlikker

In der Villa Schlikker, der ehemaligen Parteizentrale der NSDAP (1932–1945), werden der Alltag des Nationalsozialismus sowie seine Ursachen und Auswirkungen in den Vordergrund gestellt. Die dort installierte stadtgeschichtliche Dauerausstellung zur Alltagskultur des 20. Jahrhunderts bietet zugleich den Rahmen für generationsübergreifende Begegnungen. Die Villa Schlikker ist ein offenes Forum, in dem sich Zeitzeuginnen und Zeitzeugen der NS-Zeit unter wissenschaftlicher Begleitung regelmäßig mit ihrer erlebten Geschichte auseinandersetzen. Kriegs- und Nachkriegsgenerationen begegnen sich dort im Dialog. Die Villa Schlikker ist zugleich ein authentischer Lernort für Schulklassen und Geschichtsstudierende. Kein Ort in Osnabrück könnte den Wandel von der Diktatur zur Demokratie besser verkörpern.

Nachfolgend stellen wir Ihnen einige Exponate der Villa Schlikker vor.


www.osnabrueck.de/kgm

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2015: Stadt Osnabrück

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen