Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Bebauungsplan Nr. 648 – Edinghausen –

Bebauungsplan Nr. 648 – Edinghausen –

Die Grundstücke des Parkhotels im Heger Holz sollen nach Aufgabe der bisherigen Nutzung des Gäste- und Appartementbereichs einer neuen Nutzung zugeführt werden. Da dieser Bereich bereits im Flächennutzungsplan der Stadt Osnabrück als Wohnbaufläche dargestellt ist, beabsichtigt ein privater Vorhabenträger, nach Abbruch des Hotelkomplexes u. a. ein kleineres Wohngebiet zu entwickeln. Vorgesehen ist eine Mischung aus ortsverträglichem Geschosswohnungsbau und einer dem Siedlungsrand entsprechenden Einfamilienhausbebauung sowie einer Beherbergungsstätte für seniorengerechtes Wohnen.

Eine gastronomische Nutzung in einem zukünftigen Neubau an der Stelle, wo sich heute das „Alte Gasthaus Kampmeier“ befindet, wäre aus Sicht des Vorhabenträgers grundsätzlich vorstellbar.

Die Wegeverbindung für Fußgänger und Radfahrer zwischen der Wilhelm-Busch-Straße und dem Heger Holz soll auch zukünftig erhalten bleiben.

Weite Teile des Plangebiets sind bereits bebaut und dienen der Hotelnutzung bzw. der Stellplatznutzung. Die Erschließung des Plangebiets ist vorhanden. Damit kann die vorliegende städtebauliche Planung im Sinne einer Konversionsmaßnahme zur Schaffung dringend benötigten Wohnraums verstanden werden.

Ziel der städtebaulichen Planung ist es, neben der Nachnutzung eines bereits durch bauliche Anlagen geprägten Bereichs, dass innerhalb des Plangebietes unterschiedliche Wohnformen realisiert werden können, die z. T. als preisgebundener Wohnraum erstellt werden. Somit soll in dem nur rund 1,63 ha großen Baugebiet eine gewisse soziale Durchmischung gewährleistet werden.

Die Planunterlagen können in der Zeit vom 4. Januar 2021 bis zum 4. Februar 2021 im Fachbereich Städtebau, Dominikanerkloster, Hasemauer 1, im Erdgeschoss eingesehen werden. Dabei besteht Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung. Die Öffnungszeiten sind montags bis donnerstags von 9 bis 17 Uhr und freitags von 9 bis 13 Uhr. Ein barrierefreier Zugang ist nicht vorhanden. Außerhalb dieser Zeiten liegende Termine oder Hilfestellung für einen barrierefreien Zugang können telefonisch unter 0541 323-2668 vereinbart werden.

Zusätzlich können die Planunterlagen im Internet unter https://www.o-sp.de/osnabrueck/plan/beteiligung.php?M=1 abgerufen werden.

Im Rahmen des weiteren Bauleitplanverfahrens werden noch diverse Fachuntersuchungen durchgeführt. Die Untersuchungsergebnisse werden dann anschließend (voraussichtlich in der zweiten Hälfte des Jahres 2021) zusammen mit einem konkreten Bebauungsplanentwurf öffentlich ausgelegt.

Weitere Auskünfte zu diesem Bauleitplanverfahren erteilt Lars Bielefeld, Telefon 0541 323-2651, bielefeld(at)osnabrueck.de.


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2021: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen