Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

16.05.2019

Stadt Osnabrück verkauft den Ferienpass ab dem 27. Mai

Rollstuhl-Basketball, eine Tour mit Alpakas oder Fossilien suchen am Piesberg: Kinder und Jugendliche zwischen vier und 17 Jahren, die einen abwechslungsreichen Sommer erleben möchten, können auch in diesem Jahr wieder den Ferienpass kaufen. Er bietet neben diesen drei noch 644 weitere Veranstaltungen. An 544 davon dürfen Inhaber des Ferienpasses kostenlos teilnehmen.

2019 05 16 Ferienpass SimonVonstein1.
(2019 05 16 Ferienpass SimonVonstein1) Vorfreude auf die Sommerferien: (von links) Rahime, Phillip, Mariama und Lisa-Maria präsentieren das diesjährige Ferienpass-Plakat, auf dem sie zu sehen sind. Foto: Stadt Osnabrück, Simon Vonstein

„Auch in diesem Jahr haben wir viele Angebote im Programm, bei denen die Kinder und Jugendlichen Sachen ausprobieren können, die sie zuvor noch nie gemacht haben“, sagt Nils Bollhorn, Leiter des Fachdienstes Jugend der Stadt Osnabrück. Unter den Aktivitäten sind Kreativ- und Sportangebote, Tagesfahrten und Freizeiten sowie viele Workshops. „Sie reichen von den Angeboten für die Kleinsten, die beispielsweise den Mühlenbach unter die Lupe nehmen, matschen und kneten können, bis zu den Jugendlichen, für die es im Programm einen eigenen Einleger gibt“, fügt Andrea Schiltmeyer, Leiterin des Teams Jugendbildung, hinzu. Die Veranstaltungen finden dabei in ganz Osna­brück statt. „Wir haben Partner an 22 Orten im gesamten Stadtgebiet“, so Schiltmeyer.

Zu kaufen gibt es den Ferienpass ab Montag, 27. Mai, im Haus der Jugend, wo das Ferienpassbüro eingerichtet wird, sowie in den Jugend- und Gemeinschaftszentren und bei Filialen von Sparkasse, Commerzbank und Volksbank. Der Pass kostet für die gesamte Ferienzeit zehn Euro und für die erste und zweite Ferienhälfte jeweils 5,50 Euro. Familien mit Osnabrück-Pass können im Ferienpassbüro, im Foyer des Stadthauses 2, in den Jugend- und Gemeinschaftszentren und bei der Osnabrücker Tafel kostenlose Pässe erhalten.

Während für 178 Veranstaltungen keine vorherige Anmeldung erforderlich ist, gibt es für alle anderen Aktionen ab diesem Jahr das Online-Buchungssystem Zmart-iVent. Auf der Website ferienpass.osnabrueck.de können sich Eltern mit ihrer E-Mail-Adresse ab dem 27. Mai registrieren und Konten für ihre Kinder anlegen. Anschließend können die Kinder bis zum 10. Juni Wunschlisten mit bis zu zwölf Veranstaltungen erstellen, an denen sie gerne teilnehmen möchten. Danach findet die FAIRlosung statt und die Familien bekommen eine Rückmeldung, welche Plätze sie bekommen haben. Die Eltern werden dann für eine verbindliche Buchung zur Online-Zahlung aufgefordert. Ab dem 21. Juni können Restplätze sofort gebucht werden.

Das Ferienpassbüro ist telefonisch unter 0541 323-3062 und per E-Mail an ferienpass(at)osnabrueck.de zu erreichen.

Die Öffnungszeiten sind wie folgt:

27. Mai bis 26. Juli
Montag bis Donnerstag 9 -13 und 14-18 Uhr
Freitag 9-12 Uhr

29. Juli bis Ferienende
Montag bis Freitag 9-12 und Mittwoch 14-17 Uhr


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2019: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen