Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Waldpfad

''Waldpfad'' ist neue Teilstrecke des Rundwanderweges Piesberg

Der Waldpfad
Der Waldpfad

Bislang führt der Rundwanderweg Piesberg im Norden des Berges über eine weite Strecke an der Lechtinger Straße entlang. Deswegen wurden Pläne entwickelt, den Rundwanderweg in das angrenzende Waldstück zu verlegen. Mit Hilfe des städtischen Eigenbetriebes Grünflächen und Friedhöfe konnte nun ein neuer Weg angelegt werden.

Das Besondere ist, dass dieser Weg naturnah gestaltet wurde und somit als "Waldpfad" interessante Einblicke in die Landschaft des Piesberges als Naturraum bietet. Als Alternative für ältere Menschen oder auch für Besucher mit Kinderwagen bleibt die Strecke entlang der Lechtinger Straße erhalten.

Der Zugang zum "Waldpfad" beginnt oberhalb der Bushaltestelle "Industriemuseum" am Fürstenauer Weg. Die Besucher können gleich in die Natur eintauchen. Es folgt ein kleiner Anstieg zu dem Wasserhochbehälter der Gemeinde Wallenhorst. Anschließend führt der Weg auf einem Kamm oberhalb der Lechtinger Straße durch einen Birkenwald. Im weiteren Verlauf wird der Wald stetig größer und vielfältiger, bis der Felsaufstieg erreicht wird.  Gutes Schuhwerk ist dabei empfehlenswert. Am Ende des "Waldpfades" kann die Ruine "Stüveschacht" bewundert werden, deren Betreten allerdings verboten ist. Hier führt der Waldpfad wieder auf den Rundwanderweg Piesberg.

Interaktive Karte: Karte Waldpfad

Zum Herunterladen


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2017: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen