Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Rundwanderweg Piesberg

Rundwanderweg Piesberg

Piesberg Beschilderung RWW
Hinweisschilder weisen den Weg
Piesberg Beschilderung RWW Schild
Karten ermöglichen die Orientierung
Piesberg Beschilderung Winter
Infotafel zur Erdgeschichte
 

Die wohl schönste und abwechslungsreichste Rundwanderung in der Region zu jeder Jahreszeit ist die Piesberg-Runde. Die etwa acht Kilometer lange Tour um den Piesberg bietet eine einzigartige Mischung aus Naturerlebnissen, viel Industriekultur und spektakulären Aussichten.

Besucher können am Museum Industriekultur starten, um dann über den "Waldpfad" (Abzweigung am Fürstenauer Weg) zum Stüveschacht zu gelangen. Von dort aus führt der erste Anstieg hoch zur "Aussichtsplattform Nordblick" und bietet einen herrlichen Blick über den nördlichen Teil des Osnabrücker Landes.  Vorbei geht es an den Johannissteine, die 300 Millionen Jahre alt, eine natürlich gewachsene Felsgruppe aus konglomeratischem Sandstein. Weiter oberhalb der Johannissteine finden sich zahlreiche trichterförmige Vertiefungen, die durch Bergbautätigkeiten entstanden, sogenannte Pingen. 

Die weitere Wegführung direkt entlang der Steinbruchkante bietet spektakuläre Blicke auf den Steinbruch bis zur „Aussichtsplattform Steinbruch". Anschließend bietet sich ein Abstecher zum Arboretum an, um den Mammutbaum zu bestaunen.

Über die Treppenanlage Oststieg ist die Felsrippe zu erreichen. Dort ermöglicht ein Aussichtsturm Blicke auf die Stadt Osnabrück, den Teutoburger Wald, das Wiehengebirge und das Kraftwerk Lingen in 52 Kilometer Entfernung. Außerdem können die Besucher von hier dem Betrieb in einem der größten aktiven Quarzitsteinbrüche Mitteleuropas mit seinen bis zu 90 Meter steilen Wänden zusehen.

Der "Südstieg" bietet sich als direkte Wegeverbindung zum Museum Industriekultur an.

Zum Herunterladen


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2017: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen