Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Nachrichten

22.07.2022

Stadt Osnabrück untersagt das Grillen am Schinkelberg und am Rubbenbruchsee

Wegen der erhöhten Waldbrandgefahr verbietet die Stadt Osnabrück per Verordnung ab sofort das Grillen im Bereich des Schinkelbergs und am Rubbenbruchsee – auch auf den dort ausgewiesenen Grillplätzen. Darüber hinaus ist es dort verboten, Feuer anzuzünden, zu rauchen und mit feuergefährlichen Gegenständen umzugehen. Kraftfahrzeuge dürfen nicht außerhalb der ausdrücklich als Parkplatz ausgewiesenen Flächen abgestellt und Waldgebiete nicht mehr durchfahren werden.

Die Verbote beziehen sich am Schinkelberg auf den Bereich zwischen Bremer Straße, Nordstraße, Kahle Breite, und Windthorststraße. Am Rubbenbruchsee ist der Grillplatz betroffen. In den übrigen Bereichen rund um den See besteht ohnehin ein ganzjähriges Verbot, Feuer zu entzünden, da der See und das Heger Holz im Landschaftsschutzgebiet liegen.

Ausnahmen sind die Erledigung öffentlicher Aufgaben sowie die rechtmäßige Bewirtschaftung und Nutzung von Grundstücken einschließlich der Jagdausübung. Wer dagegen verstößt, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die eine Geldbuße von bis zu 5.000 Euro vorsieht.

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2022: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen