Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Nachrichten

31.08.2020

Osnabrücker Wildblumenmischung hilft heimischen Bienen

Bis Ende Oktober ist Zeit, um im eigenen Garten große oder kleine Blühflächen für die kommenden Jahre anzulegen – darauf weist das Osnabrücker BienenBündnis hin. Die „Osnabrücker Mischung“ – eine Saatgutmischung auf die heimische Bienen fliegen – kann idealerweise im Spätsommer gepflanzt werden.

2019 06 18 Bienen 4 .
(2019 06 18 Bienen 4 ) Bienen mögen die Osnabrücker Mischung. Foto: Stadt Osnabrück, Silke Brickwedde

Der Spätsommer (Ende August/Anfang September) ist ein günstiger Zeitpunkt, um im eigenen Garten große oder kleine Blühflächen anzulegen. Vegetationskundler der Hochschule Osnabrück stellten die aus 37 Wildblumen und vier Grasarten bestehende mehrjährige und ausschließlich aus regionalem Saatgut bestehende „Osnabrücker Wildblumenmischung“ zusammen. Diese für blütenbesuchende Insekten geeignete Mischung trägt dazu bei, seltener gewordene heimische Wildpflanzen wieder in der Region zu verbreiten.

Neben den bisher angebotenen Tütengrößen für 10 Quadratmeter (Stückpreis 5,80 Euro) werden in diesem Jahr auch 50 Quadratmeter-Packungen (Stückpreis 25 Euro) vorgehalten. Erhältlich ist die Osnabrücker Wildblumenmischung in der Tourist Information, Bierstraße 22, dem Servicezentrum der Stadtwerke, Nikolaiort 3-4, sowie im Shop des Museums am Schölerberg, Klaus Strick Weg 10.

Weitere Information zum BienenBündnis sind im Internet unter der Adresse www.osnabrueck.de/bienenbuendnis oder telefonisch 0541 323-4131 beziehungsweise per E-Mail unter bludau(at)osnabrueck.de erhältlich.


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2020: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen