Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Nachrichten

22.04.2021

1.000 neue Bäume für Osnabrück

Die Aktion „1.000 neue Bäume für Osnabrück“ zeigt erste Erfolge: Trotz Corona wurden in den letzten Monaten bereits 70 große Bäume gepflanzt. Das berichteten die Vorsitzenden der Haarmann Stiftung Umwelt und Natur sowie der Stiftung Osnabrücker Club, Antonius Fahnemann und Fritz Brickwedde. Kooperationspartner der Stiftungen ist der Osnabrücker ServiceBetrieb (OSB).

1000 Bäumefür Osnabrück.
(1000 Bäumefür Osnabrück) Thomas Maag (Abteilungsleiter Stadtgrün), Antonius Fahnemann und Fritz Brickwedde bei der Baumpflanzung am Riedweg in Eversburg. Foto: Haarmann-Stiftung – Umwelt und Natur

Für Anschaffung, Pflanzung und Bewässerung der 70 neuen Bäume, die ca. drei Meter hoch sind, mussten 14.000 Euro aufgebracht werden: 7.000 durch die beiden Stiftungen und 7.000 durch Spender wie die Bürgervereine Schinkel und Eversburg, die Bohnenkamp-Stiftung oder einzelne Bürgerinnen und Bürger. Spendertreffen bei den Anpflanzungen konnten wegen der Corona-Pandemie bisher nicht stattfinden, sollen aber später nachgeholt werden.

Auf dem Schinkeler Friedhof wurden 20 Silberlinden in Form einer Allee gepflanzt, am Riedweg in Eversburg zehn Ahornbäume. Neue Amberbäume gibt es jetzt am Amselweg und an der Grundschule Schölerberg. Am Verbindungsweg Wakhegge zur Ameos-Klinikum wurden 16 Weißdornbäume und in der Grünanlage Am Wulfter Holz-Talstrasse in Sutthausen 20 alte Sorten Obstbäume gepflanzt.

Im Herbst 2020 hatten Fahnemann und Brickwedde den Startschuss für die Aktion gegeben: „Unsere Stiftungen stellen in den nächsten fünf Jahren 100.000 Euro für die Anpflanzung von 500 neuen großen Bäumen in Osnabrück zur Verfügung. Weitere 500 Bäume sollen durch Vereine, Firmen, Schulen, weitere Stiftungen oder einzelne Spender finanziert werden.“ Im Herbst soll es zu einer neuen großen Anpflanzungsaktion kommen. Dafür suchen die Stiftungen weitere Partner. Ein Baum koste einschließlich der Anpflanzung und Pflege 200 Euro.

Wenn z.B. eine Schule Platz für zehn neue Bäume habe, könnten die Kosten für fünf Bäume - also 1.000 Euro – durch Schüleraktionen nach Corona finanziert werden und die Stiftungen würden der Schule weitere 1.000 Euro für zusätzliche fünf Bäume zur Verfügung stellen.

Fahnemann und Brickwedde: „Für ein nachhaltig gutes Stadtklima brauchen wir zusätzliches Bürgerengagement. Wir verfügen schon über viel Grün in Osnabrück. Damit die Stadt sich aber in den nächsten Jahren und Jahrzehnten nicht zu sehr aufheizt und nachts auch wieder abkühlt, brauchen wir noch mehr Bäume in Osnabrück.“

Spenden für die Aktion „1.000 neue Bäume für Osnabrück“ bitte an: Stiftung Osnabrücker Club, IBAN DE 71 2655 0105 0000 2885 55. Spendenquittungen werden ausgestellt. Wer Interesse hat, sich zu beteiligen, schreibt bitte an: info@haarmann-Stiftung.de.

 


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2021: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen