Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Worum geht es? – Der Faktor Bildung

Worum geht es? – Der Faktor Bildung

Klimagipfel 2015
Klimagipfel 2015 Foto: Stadt Rheine

Klimaschutz und Bildung – zwei Seiten die zusammengehören.

Auf der einen Seite: der Klimawandel und die Bemühungen um Begrenzungen der Auswirkungen durch den Klimaschutz. Häufigere Hitzewellen, Starkregen und Sommerhochwasser oder Winter ganz ohne Schnee – diese Auswirkungen der Klimaerwärmung haben wir und auch Kinder und Jugendliche schon erlebt. Die Kinder und Jugendlichen werden die Folgen des Klimawandels in ihrem Leben noch deutlicher wahrnehmen. Der Bildungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen kommt daher eine besonders hohe Bedeutung zu.

Auf der anderen Seite: die Bildung unserer Kinder und Jugendlichen. Über kaum ein Thema wird so viel und so leidenschaftlich diskutiert wie über Bildung, werden so viele Anforderungen  an unser Bildungssystem und damit an Erzieher, Lehrer, Ausbilder und Dozenten gestellt. Bildung soll die Persönlichkeit entwickeln, ein erfülltes Leben ermöglichen, soll gut ausgebildete Fachkräfte für den Arbeitsmarkt bereitstellen und unsere Wirtschaft wettbewerbsfähig halten. Bildung soll Frieden und Demokratie sichern und unser kulturelles Wissen über die Generationen weitergeben. Und nun rückt auch noch der Klimaschutz in den Fokus. Eines ist klar: Bildung ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe.

Daher stellt sich die Frage: Wie können wir unser Bildungssystem darauf einstellen und wie können wir Kinder und Jugendliche, Erzieher, Lehrer, Dozenten und Ausbilder bei Ihrer Arbeit und Ihrem Engagement unterstützen?

Mit diesen Fragen wollen wir uns gemeinsam mit Ihnen auf dem Klimagipfel beschäftigen.


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2017: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen