Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Neuigkeiten

Neuigkeiten vom Osnabrücker Bienenbündnis

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}


{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

Publikation zum Herunterladen

Der Jahresbericht 2021 des Osnabrücker BienenBündnisses steht ab sofort zum Herunterladen bereit.

Sachstand Osnabrücker BienenBündnis 2021

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}


{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

Insekten-Nisthilfen für die Obstwiese in Sutthausen

Nachdem die Evangelischen Stiftungen Osnabrück im vergangenem Jahr für ihre große Streuobstwiese in Sutthausen den städtischen Naturschutzpreis bekommen hatte, ist diese Wiese nun um zwei Insektennisthilfen zusätzlich bereichert worden. In einer Gemeinschaftsaktion zwischen den Stiftungen, dem Osnabrücker BienenBündnis, der BUND-Kreisgruppe Osnabrück und dem Gutsschäfer Jörg Langen sind diese Nisthilfen Mitte November aufgestellt worden.

Bei dieser Aktion erläuterte Prof. Herbert Zucchi den Anwesenden die Biologie und Lebensweise von Wildbienen. Von den 550 in Deutschland lebenden Wildbienen konnten bisher allein im Gebiet der Stadt Osnabrück rund 140 Wildbienenarten nachgewiesen werden.

In diesem Zusammenhang wurde nochmal darauf hingewiesen, dass eine Vielzahl der im Handel angebotenen Nisthilfen völlig unbrauchbar sind und sich in keiner Weise an den tatsächlichen Bedürfnissen von Wildbienen orientieren. Wie Nisthilfen richtig gebaut werden, wo sie stehen sollten und vielen mehr, erfährt man u.a. auf der städtischen Internetseite unter www.osnabrueck.de/bienenbuendnis.

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

"Das SOL blüht auf - hier brummt und summt es"

Das BienenBündnis weist gemeinsam mit dem Regionalmanagment Südliches Osnabrücker Land (SOL) auf die große Bedeutung von Schmetterlingen, Bienen und CO hin. Um dem allgemeinen Insektensterben bzw. einem weiteren Verlust der Biodiversität insgesamt entgegen zu wirken, gründeten die südlichen Gemeinden des Osnabrücker Landes das Projekt "Das SOL blüht auf - hier brummt und summt es". Mehr zu dieser Gemeinschaftsproduktion unter www.ilek-sol.eu/das-sol-blueht-auf.html

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

"Insektenschutz in der Kommune"

Die Dokumentation No. 155 zum "Insektenschutz in der Kommune" ist veröffentlicht und kann hier heruntergeladen werden.

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}


{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

Buch "Wildbienen in der Stadt – entdecken – verstehen – schützen"

Das Buch „Wildbienen in der Stadt Osnabrück“ entstand im Rahmen eines Projektes der Hochschule Osnabrück, die von Anbeginn die Arbeit des Osnabrücker BienenBündnisses maßgeblich mitgestaltet hat. Unter dem Motto “entdecken  – verstehen  – schützen“ führt das Buch in die Welt der Wildbienen speziell auch in Osnabrück ein. Ein eigenes Kapitel widmet sich z. B. dem Thema „Wildbienen in Schule, KiTa und Familie“ und bietet sich somit auch als Lernmittel für diese Bereiche an, mit dem das Interesse für blütenbesuchende Insekten insgesamt geweckt werden kann.

Das Buch ist erhältlich z. B. beim Fachbereich Umwelt und Klimaschutz, Hannoversche Straße 6  – 8, 49084 Osnabrück, bei der Tourist Information, Bierstraße 22 – 23, 49074 Osnabrück.

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}


{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

Newsletter "Kommunen für biologische Vielfalt e. V."

Zum Herunterladen steht Ihnen der "Newsletter "Kommunen für biologische Vielfalt e.V. 2/2021" bereit.

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}


{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

Wildblumen und Obstwiesen beim Apfelfest

Zwischen Apfelsaft pressen, Apfelmus probieren und Äpfel bestimmen befand sich beim Apfelfest am Sonntag, den 15. Oktober 2017, der Stand des OsnabrückerBienenBündnis, vertreten durch den Fachbereich Umwelt- und Klimaschutz der Stadt Osnabrück. Neben Flyern zum BienenBündnis und unzählig verschenkten Samentütchen der Osnabrücker Wildblumenmischung, konnten sich die Besucher über die Standorte der öffentlich zugänglichen Streuobstwiesen im Stadtgebiet, mittels einer übersichtlich gestalteten Karte informieren. Das Angebot, wurde nicht nur von engagierten Apfelpflückern und Bienenschützern äußerst positiv angenommen, sondern vor allem auch von Familien mit Kindern, die sich auf das gemeinsame Aussäen der Samenmischung im eigenen Garten oder im Blumentopf freuten. Gleichermaßen zeigten sich die Besucher überrascht, dass die städtischen Streuobstwiesen in Osnabrück auch wirklich öffentlich sind und begeisterten sich von der Anzahl der Bäume und den verschiedenen Obstsorten, was sie den angefügten Steckbriefen entnehmen konnten. Es ergaben sich im Laufe des Nachmittags angenehme und inspirierende Gespräche, wobei sich sogar einige Interessierte am Ende der Veranstaltung nicht von der Standtafel lösen konnten.

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2022: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen