Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Grün

Osterfeuer wird es in diesem Jahr nicht geben.

Es wäre so schön gewesen: Zum Ausklang des Ostertages am Feuer stehen und in die Flammen blicken. Doch wie so vieles andere müssen auch die Osterfeuer in diesem Jahr ausfallen, damit sich das Coronavirus nicht weiter ausbreitet.  mehr

Die Spielplätze müssen zurzeit leer bleiben. Damit das so bleibt, ist Ordnungsaußendienst zurzeit verstärkt im ganzen Stadtgebiet unterwegs. © Stadt Osnabrück, Silke Brickwedde

So schwer es bei dem Frühlingswetter auch fällt: Die Spielplätze sind für alle gesperrt und dürfen nicht benutzt werden. Diese Maßnahme ist nötig, damit sich das Coronavirus nicht weiterverbreitet. Damit sich auch wirklich an das Verbot gehalten wird, kontrolliert der Ordnungsaußendienst (OAD) der Stadt Osnabrück ab sofort verstärkt die Spielplätze im gesamten Stadtgebiet. mehr

In der Stadt Osnabrück bleiben Grünabfallplätze sowie Wertstoff- und Recyclinghöfe für Bürgerinnen und Bürger der Stadt weiterhin geöffnet. So soll verhindert werden, dass Abfälle wochenlang gelagert werden müssen. Um die Anlaufstellen nicht zu überlasten und um größere Menschenansammlungen zu vermeiden, ist es ausdrücklich nur Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Osnabrück erlaubt, ihre Abfälle dorthin zu bringen. mehr

Im März und April finden im Krematorium am Heger Friedhof keine öffentlichen Führungen statt. mehr

Ab März öffnen wieder alle 15 Grünsammelplätze der Stadt Osnabrück. mehr

Hier sollen sich Kohlmeisen ansiedeln: Niko Zimmermann, Teilnehmer im Zentrum für Jugendberufshilfe Dammstraße, befestigt die Nistkästen mit alten Fahrradschläuchen. So müssen keine Nägel ins Holz geschlagen werden. Foto: Stadt Osnabrück, Simon Vonstein

Junge Menschen haben im Zentrum für Jugendberufshilfe Dammstraße Nistkästen gebaut und am Donnerstag an einem Baum auf dem Schulhof der Grundschule Widukindland aufgehängt. Dahinter steckt mehr als Tierliebe: Das Ziel ist es, dass sich in den Kästen Kohlmeisen einnisten – sie sind natürliche Feinde des für den Menschen gefährlichen Eichenprozessionsspinners. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Keine Nachrichten verfügbar.

Weitere Nachrichten aus Grün und Umwelt


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2020: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen