Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Grün

Wer jetzt noch Laub zum Gartenabfallplatz bringen möchte, beachte die Winteröffnungszeiten, die ab 1. Dezember gelten. Die 15 Gartenabfallplätze des Osnabrücker ServiceBetriebes öffnen an den beiden Samstagen 4. und 11. Dezember zwischen 9 und 15 Uhr zum letzten Mal in diesem Jahr ihre Tore. mehr

Seit der neue, große Quartiers- und Themenspielplatz am Rubbenbruchsee zwischen Minigolfanlage und Café fertiggestellt wurde, ist der alte Kinderspielplatz überflüssig geworden. Die Spielgeräte wurden abgebaut und werden auf anderen Plätzen ihren Einsatz finden. Auf der Fläche des alten Spielplatzes wird ein neuer Grillplatz entstehen. Dieser wird im nächsten Frühjahr allen Grillfreunden zur Verfügung stehen. mehr

Konzeptstudie Umweltverbund

Wie können wichtige Verkehrsknotenpunkte in Osnabrück neu aufgeteilt werden? Welche Vorteile ergeben sich für den sogenannten Umweltverbund aus Bus-, Fahrrad- und Fußverkehr? Im Rahmen eines Online-Vortrags am kommenden Montag, 20. September, stellen die Fachplaner die Ergebnisse einer Konzeptstudie zu neuen Mobilitätslösungen vor. mehr

Drei Wochen lang möglichst viele Kilometer auf dem Rad zurücklegen, allein oder im Team, unbekannte Routen kennenlernen oder die täglichen Routinestrecken dokumentieren: Darum geht es beim Stadtradeln, an dem die Stadt Osnabrück zum neunten Mal teilnimmt. Alle, die in der Stadt Osnabrück wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule oder Hochschule besuchen, können beim Stadtradeln mitmachen. mehr

Neuerdings verantwortet die AWIGO BIOMASSE GmbH die Kompostierung und Vergärung der rund 36.000 Tonnen Bioabfälle aus Stadt und Landkreis Osnabrück. In der neu gegründeten Tochtergesellschaft teilen sich die Geschäftsanteile gemäß einer Public-private-Partnership (PPP) auf Stadt und Landkreis Osnabrück einerseits (51 Prozent über die gemeinsame Gesellschaft ENOS Entsorgung Osnabrücker Land GmbH) die Kompostierungsgesellschaft Region Osnabrück (K.R.O., 49 Prozent) andererseits auf. mehr

Die Feldbahn verbindet nun Museum Industriekultur und Stüveschacht; Foto: Robert Schäfer

Gut 1.350 Meter neue – eigentlich alte – Schienenstrecke gibt es jetzt am Piesberg. Am Donnerstag, 12. August, gab Osnabrücks Oberbürgermeister Wolfgang Griesert gemeinsam mit Detlef Gerdts vom Fachbereich Umwelt und Klimaschutz und Jörg Sprengelmeyer vom Feldbahn Piesberg Osnabrück e.V. die Nordstrecke für den Fahrverkehr frei. „Der Piesberg hat sich zu einem beliebten Ausflugsziel entwickelt, das ein Einzugsgebiet weit über die Region heraus bis in die Niederlande hat. Bis zu 16.000 Besucher fahren jedes Jahr mit der Feldbahn“, so Griesert. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Keine Nachrichten verfügbar.

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

Weitere Nachrichten aus Grün und Umwelt

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2021: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen