Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Gewalt gegen Frauen

Gewalt gegen Frauen

Ob arm, ob reich, ob gebildet oder nicht: Häusliche Gewalt kommt in allen sozialen Schichten und Altersgruppen vor. Was Sie machen können, wenn Sie Opfer häuslicher Gewalt wurden und wie Sie Zeichen gegen Gewalt setzen können, beschreiben wir auf den nächsten Seiten.

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}


{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

Film „Netzwerkarbeit häusliche Gewalt – Osnabrücker Modell“

Bereits seit 2015 existiert in der Region Osnabrück ein fest institutionalisiertes Fallmanagement für Hochrisikofälle von häuslicher Gewalt. Mit der Gefährdungsanalyse, die im Rahmen von Fallkonferenzen durchgeführt wird, wurde Osnabrück im Jahr 2018 zur landesweiten Modellregion im Projekt „Gleichstellung sichtbar machen – CEDAW in Niedersachsen“.

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

Im Rahmen dieses Projekts haben die Gleichstellungsbüros aus Stadt und Landkreis Osnabrück einen Film über das Osnabrücker Modell der Fallkonferenzen produzieren lassen. Der Film zeigt auf, wie die Netzwerkarbeit im Bereich häusliche Gewalt in der Region Osnabrück erfolgreich umgesetzt wird. Er dient damit auch als Anregung für andere Regionen, die ein Fallmanagement zur Erkennung von Hochrisikofällen und Verhinderung von Femiziden institutionalisieren wollen.

Das Projekt „Gleichstellung sichtbar machen – CEDAW in Niedersachsen“ wird gefördert vom Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung. Der Projektträger Gleichberechtigung und Vernetzung e.V. arbeitet gemeinsam mit kommunalen Gleichstellungsbeauftragten daran, die UN Frauenrechtskonvention (Convention on the Elimination of all Forms of Discrimination Against Women, CEDAW) in Niedersachsen bekannt zu machen und umzusetzen.

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2021: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen