Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Hauptinhalt

Aktuelles

09.02.2022

Remarque-Friedenspreis-Träger Ngũgĩ wa Thiong'o erhält hohe Auszeichnung des amerikanischen PEN

Der Träger des Erich-Maria-Remarque-Friedenspreises 2019, der kenianische Schriftsteller Ngũgĩ wa Thiong'o, erhält den „PEN/Nabokov Award for Achivement in International Literature“ 2022 des amerikanischen PEN. Ngũgĩ wa Thiong'o wird laut der Jury ausgezeichnet für seinen „lebenslangen Beitrag zur Entwicklung der afrikanischen Literatur und Kultur“. Sein Werk habe das Gebiet der afrikanischen Literatur geprägt und Leser:innen in der ganzen Welt inspiriert. Sein Einsatz habe die Notlage bedrohter Gemeinschaften sichtbar gemacht.

2010Ngugi1Daniel Anderson UComm.
(2010Ngugi1Daniel Anderson UComm) Foto Ngũgĩ wa Thiong’o; Bildnachweis: Foto Daniel Anderson, zur freien Verwendung

Der Preis wurde von Dmitri Nabokov gestiftet und ist im Andenken an seinen Vater Vladimir Nabokov benannt; er wird jährlich vergeben. Frühere Preisträger:innen waren Philip Roth, Cynthia Ozick, Edna O’Brien und Anne Carson. Thiong'o wird zusammen mit anderen Preisträgern bei einer literarischen Preisverleihung im New Yorker Rathaus geehrt. Stadt und Universität Osnabrück gratulieren Ngũgĩ wa Thiong'o von ganzem Herzen zu dieser herausragenden Auszeichnung.


www.osnabrueck.de/friedenspreis

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2022: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

Inhalt | Kontaktformular Barrierefreiheit | Kontakt

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen