Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Hauptinhalt

2001: Swetlana Alexijewitsch und Internationale Gesellschaft für historische Aufklärung, Menschenrechte und soziale Fürsorge MEMORIAL (Sonderpreis)

Swetlana Alexijewitsch

Weißrussische Schriftstellerin und Journalistin
*31. Mai 1948 in Iwano-Frankowsk, Ukraine


Wortlaut der Urkunde:

In Würdigung ihres Gesamtwerkes verleiht die Stadt Osnabrück Frau Swetlana Alexijewitsch den Erich-Maria-Remarque-Friedenspreis.

Wie einst Erich Maria Remarque hat die Autorin Swetlana Alexijewitsch in ihren Büchern den sprachlosen Opfern einer zerstörten Generation ihre Stimme geliehen und die Wirklichkeit misshandelter Menschen sichtbar gemacht. Als Chronistin menschlichen Leids handelt sie im Sinne Erich Maria Remarques: "Mein Thema ist der Mensch dieses Jahrhunderts - die Frage der Humanität."

Osnabrück, 22. Juni 2001

 

MEMORIAL (Sonderpreis)

Internationale Gesellschaft für historische Aufklärung, Menschenrechte und soziale Fürsorge

Wortlaut der Urkunde:

Aus Anlass der Verleihung des Erich-Maria-Remarque-Friedenspreises der Stadt Osnabrück wird die 1987 gegründete Internationale Gesellschaft für historische Aufklärung, Menschenrechte und soziale Fürsorge MEMORIAL mit einem Sonderpreis ausgezeichnet.

Mit dieser Auszeichnung würdigt die Stadt Osnabrück die bisher geleistete Arbeit der regionalen und nationalen Organisation MEMORIAL in sieben Ländern mit den Schwerpunkten historische Forschung, Menschenrechtsaktivitäten und praktische Unterstützung von Opfern der Repression. Das Wirken der Internationalen Gesellschaft MEMORIAL entspricht den Worten Erich Maria Remarques: "Man muss an die Zukunft glauben, an eine bessere Zukunft. Die Welt will Frieden."

Osnabrück, 22. Juni 2001

www.osnabrueck.de/friedenspreis

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2021: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

Inhalt | Kontaktformular Barrierefreiheit | Kontakt

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen