Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema 3. Osnabrücker Freiwilligentag

3. Osnabrücker Freiwilligentag

Engagiert für einen Tag! Freiwillig! Aktiv! Glücklich! ...und wieder erfolgreich!

Wieder gut ein Jahr hatten sich die Freiwilligen-Agentur der Stadt Osnabrück und das 13-köpfige Vorbereitungsteam auf diesen Tag vorbereitet. 36 starke Projekte standen erneut zur Auswahl und 350 Anmeldungen waren mit den Projektanbietern bei der Freiwilligen-Agentur eingegangen.

Das meistbeobachtete Medium war am Morgen des 17. September 2011 das Regenradar und die Wettervorhersagen auf diversen Internetseiten. Aber der Wettergott hatte ein Einsehen mit den Veranstaltern und den vielen hundert Freiwilligen, die an diesem Tag in den vielen Projekten in der gesamten Stadt Osnabrück tätig waren.

So bekam der Schulgarten an der Grundschule Pye ein völlig neues Aussehen und einen Sandkasten dazu. "Es ist der helle Wahnsinn, das hier zu beobachten. Was die Azubis von PCO Hellmann und die anderen Freiwilligen hier machen ist aller Ehren wert" freute sich Schulleiterin Heide Henß.

Weiterhin wurden Naturbiotope und Streuobstwiesen am Klinikum gepflegt und die Äpfel zur Mostherstellung gepflückt, eine Wildschutzhecke am Schölerberg erstellt, Wände, Möbel und Außenfassaden in Kindergärten, Altenheimen und Schulen gestrichen, der Garten des St. Bennohauses wurde komplett umgestaltet und die Tageswohnung erhielt eine neue "grüne Oase".

Selbst die fünf Altenhilfeeinrichtungen des Diakoniewerkes haben ihre lang ersehnten Tischkegelspiele erhalten, die von freiwilligen Helferinnen und Helfern im Werkstattraum des Wohnstiftes am Westerberg erstellt wurden. Weiterhin bekam auch die "Energiebahn" der TSG Burg Gretesch eine ansprechenden Verkaufstresen.

Diese Aufzählungen der Projekte erhebt kenen Anspruch auf Vollständigkeit aber es wurden viele, viele andere Dinge im gesamten Gemeinwesen der Stadt Osnabrück geschaffen, die ohne diesen Freiwilligentag wohl noch lange liegen geblieben wären.

Der 3. Osnabrücker Freiwilligentag wurde dann mit einer großen Dankeschön-Party im Haus der Jugend im Beisein vieler Freiwilligen und der Schirmherren, der Sopranistin Ulla Weller und Bürgermeister Jasper in Verrtretung des Oberbürgermeisters gebührend gefeiert. Bei Speis und Trank konnten sich die Ehrenamtlichen von Strapazen erholen und waren freiwillig, aktiv und glücklich.

Burghard Jasper betonte in seiner Rede, dass Osnabrück vom Engagement seiner Bürgerinnen und Bürger lebt! Das ist mit diesem Tag wieder eindrucksvoll bewiesen worden! Besonders bedankte er sich beim ehrenamtlichen Vorbereitungsteam der Freiwilligen-Agentur. Er rief dazu auf, ach weiterhin aktiv zu bleiben und wies auf das Landesturnfest vom 20. bis 24. Juli 2012 in Osnabrück hin! Hierfür werden viele Freiwillige gebraucht.

Weiterhin feiert die Freiwilligen-Agentur 2012 ihr 10-jähriges Bestehen. Deswegen findet vom 14. bis 16. November 2012 die große Jahrestagung der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen e. V. in Osnabrück statt. Viele Freiwilligenagenturen aus ganz Deutschland sind dann zu Gast. Hierfür wird ebenfalls ein Freiwilligenteam benötigt.

Ulla Weller bedankte sich ebenfalls bei allen Mitmachen des Freiwilligentages für das großartige Engagement. "So ein Tag, so wunderschön wie heute" intonierte die Sopranistin und forderte dann alle auf, nach dem feste arbeiten jest auch feste zu feiern. Mit "O' zapft is!" forderte Ulla weller alle auf, sich es jetzt gut gehen zu lassen.Die Vorbereitungsgruppe rund um Ulrich Freisel hatte sich für die Dankeschön-Party eine besondere Überraschung einfallen lassen. Im Außengelände des Hauses der Jugend spielte auf der Bühne die Band "Strawberry Four".

Schnell ließen sich die Freiwilligen von der Musik der Beatles mitreißen und feierten sich und ihre Projekte nach dem Motto "Its been a hard days night"!Insgesamt kann wieder von einem erfolgreichen Osnabrücker Freiwilligentag gesprochen werden, dem sicherlich in zwei Jahren der 4. Osnabrücker Freiwilligentag folgen wird.Alle Projekte sind fotografisch dokumentiert worden und können in der anliegenden Galerie bestaunt werden.

Dokumentation des 3. Osnabrücker Freiwilligentages

Zum 3. Osnabrücker Freiwilligentag wurde eine Dokumentation herausgegeben: Von der Idee über die Entwicklung des Konzeptes und die Vorbereitung, sowie die Planungen und Umsetzungen und der anschließenden Evaluation sind dort alle wichtigen nachzulesen. Die Dokumentation ist zugleich ein Dank an alle Beteiligten, insbesondere die Freiwilligen.

"Als besonders erwähnenswert ist auch das Zusammenspiel der Osnabrücker Wirtschaft und dem Osnabrücker Gemeinwesen zu nennen, welches dieses Projekt durch Sponsoringleistungen erst ermöglichte. Die Dokumentation ist auch ein Nachweis, dass die Sponsorengelder sehr sinnvoll verwendet wurden."

Zudem wird die Befragung der Teilnehmer dokumentiert. "Besonders hat uns gefreut, dass 80 Prozent der Befragten mit dem Freiwilligentag sehr zufrieden waren und 99 Prozent sich beim nächsten Mal wieder mit engagieren würden", erklärte Fachbereichsleiterin Patricia Mersinger.

Die Dokumentation ist in der Bürgerberatung, Freiwilligen-Agentur, Bierstraße 32a erhältlich.


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2019: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen