Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Freiwilligentag

Anmeldung Freiwilligentag - Osnabrück packt es wieder an

6 OS Freiwilligentag Plakat

Am Samstag, 29. September, ist es wieder so weit: Der inzwischen 6. Osnabrücker Freiwilligentag geht an den Start! Dann können wieder alle, die eigentlich wenig Zeit für eine freiwillige Tätigkeit haben, die Zeit Zeit sein lassen und einen Tag für einen guten Zweck mit anpacken!

Für den Osnabrücker Freiwilligentag haben sich viele Organisationen überlegt, wo sie noch kurzfristig Hilfe gebrauchen könnten –- auch wenn das der Möglichkeit eines längerfristigen Engagements bei Interesse natürlich nicht im Wege stehen soll. Bei den Projekten gibt es eine große Spannweite, es ist für alle was dabei! Die Motivationen können dabei ganz unterschiedlich sein, ob es einfach ein lustiger Familientag sein soll, man einfach mal helfen will oder die Projekte sich einfach spannend anhören. Hauptsache ist, alle sind dabei! Die Projekte starten frühestens um 10 Uhr und sollten bis spätesten 16.30 Uhr beendet sein.

Am Abend findet ab 18 Uhr im Haus der Jugend für alle Teilnehmer eine Dankeschön Party statt. Bei Getränken und Essen können sich alle über ihre Erlebnisse austauschen und den Tag bei einem gemütlichen Beisammensein ausklingen lassen.

Wenn das Interesse jetzt geweckt ist, steht nur noch die fehlende Anmeldung einer Teilnahme im Weg. Deshalb unten das Anmeldefeld ausfüllen und abschicken. Bei Fragen oder Zweifeln melden Sie sich doch einfach bei uns (Raphael Dombrowski, Telefon: 0541 323-3105, Freiwilligenagentur Osnabrück, Bierstraße 32a, 49074 Osnabrück) und wir bemühen uns, sämtliche Hindernisse zu beseitigen!

2018 09 12 vorstellung freiwilligentag
Schirmherrin Ulla Weller (ganz links) und Oberbürgermeister Wolfgang Griesert (dritter von rechts) stellen mit zahlreichen Freiwilligen das Programm des 6. Osnabrücker Freiwilligentags vor. Foto: Stadt Osnabrück, Dr. Sven Jürgensen.

Am Freiwilligentag probieren Bürger Ehrenämter aus

Die Freiwilligen-Agentur der Stadt ruft Einrichtungen auf, Projektvorschläge für den Freiwilligentag einzureichen. Der Freiwilligentag ermöglicht Osnabrücker Bürgerinnen und Bürgern, ein Ehrenamt einen Tag lang auszuprobieren und so herauszufinden, ob sie Gefallen daran finden. Am Samstag, 29. September, findet die Veranstaltung zum sechsten Mal statt.

Wichtig ist, dass die Projekte innerhalb eines Tages fertiggestellt werden können. „Teilnehmer sehen so unmittelbar das Ergebnis ihrer Arbeit“, erklärt Raphael Dombrowski von der Freiwilligen-Agentur. „Viele von ihnen bleiben den Einrichtungen auch nach dem Freiwilligentag als Ehrenamtliche erhalten.“

In den vergangenen Jahren haben durchschnittlich 350 Personen teilgenommen. Ausflüge mit Senioren, der Bau von Hochbeten oder eines Gewächshauses und das Putzen von Stolpersteinen sind nur einige Beispiele für Projekte, die zuletzt umgesetzt wurden. Wichtig ist Dombrowski, dass es sich nicht um einen Informationstag, sondern um einen Aktionstag handelt. „Die Teilnehmer werden selbst aktiv und finden so heraus, ob ihnen ein Ehrenamt gefällt“, sagt er.

Am Abend kommen die Ehrenamtlichen und die Mitarbeiter der Einrichtungen im Haus der Jugend zu einer Dankeschön-Party zusammen und lassen die Erlebnisse des Tages Revue passieren. Sowohl die Party als auch die Veranstaltungen organisiert die Freiwilligen-Agentur. „Nachdem die Einrichtungen Projekte vorgeschlagen haben, kümmern wir uns um alles“, sagt Dombrowski. Aus Sicht der Einrichtungen bietet der Freiwilligentag zwei Vorteile. Erstens stellt er für sie eine Möglichkeit dar, auf sich aufmerksam zu machen und potenziellen Ehrenamtlichen ihre Tätigkeitsbereiche zu präsentieren. Zweitens können schon allein durch die aktive Mithilfe der Teilnehmer am Freiwilligentag Projekte umgesetzt werden, die die Einrichtungen sonst nicht realisieren könnten.


Was ist ein ''Osnabrücker Freiwilligentag''?

Seit 2007 finden in Osnabrück alle zwei Jahre die „Freiwilligentage“ statt. Unter dem Motto „freiwillig - aktiv - glücklich“ sind alle Osnabrücker aufgerufen, sich für einen Tag freiwillig, das heißt ehrenamtlich, zu engagieren.

Zum einen sollen Menschen angesprochen werden, die mal in eine ehrenamtliche Tätigkeit hineinschnuppern möchten. Zum anderen gibt es Menschen, deren private oder berufliche Situation es momentan nicht zulässt, sich kontinuierlich zu engagieren. Sie können sich am Freiwilligentag zeitlich begrenzt in ein Projekt einbringen. Da die Projektziele in der Regel am Abend erreicht sind, erleben sie direkt den positiven Nutzen ihres Engagements.

Mitmachen kann jeder. Besondere Kenntnisse braucht man nicht. Gegebenenfalls erforderliches Material oder Werkzeug wird vor Ort bereitgestellt.

Bei den Projekten handelt es sich häufig um kleine handwerkliche oder soziale Aktionen. Dies können Spielplatzrenovierungen oder Ausflüge mit Senioren aus Pflegeheimen, mit Kindern oder Menschen mit Beeinträchtigungen sein. Für alle Projekte gilt, dass Sie im Laufe des Tages fertig gestellt werden sollten. Gemeldet werden sie von gemeinnützigen Initiativen oder kommunalen Einrichtungen. Das Engagement nützt somit der Allgemeinheit.

Zum Abschluss des Tages gibt es eine „Dankeschön“-Party, auf der alle gemeinsam die gute Zusammenarbeit und die erreichten Erfolge des Tages feiern. Organisiert werden die Freiwilligentage von der Freiwilligen-Agentur Osnabrück in Kooperation mit einem ehrenamtlichen Helferteam.

Bisherige Osnabrücker Freiwilligentage:


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2018: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen