Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Hauptinhalt

18.05.2017

„In Resonanz“ Performance des Tanztheaters Stakkato im Felix-Nussbaum-Haus

Im Rahmen der Ausstellung „Danse Macabre. Tanz und Tod in der Kunst des frühen 20. Jahrhunderts“ lädt das Felix-Nussbaum-Haus am 11. Juni zur Aufführung „In Resonanz“ des Osnabrücker Tanztheater Stakkato ein.

Die Performance ist ein Dialog mit der Sonderausstellung zum Thema „Tanz und Tod“ sowie mit der architektonischen Besonderheit dieses Ortes. Die Tanz- und Klangkomposition (Choreografie: Erneste Junge, Klangkomposition: Franko Frankenberg, Kostüme: Patricia Mersinger) vermittelt atmosphärisch eine zeitlose Dimension individueller Vergänglichkeit.

Das bekannte Ensemble Stakkato, 1990 von der Tänzerin und Choreografin Erneste Junge in Osnabrück gegründet, steht für innovative Produktionen. Neben streng komponierten Bühnenstücken gehören auch experimentelle Performanceprojekte in unterschiedlichen Innen- und Außenräumen zum Repertoire.

Die Aufführung am 11. Juni findet um 14.30 Uhr und 16.30 Uhr statt.

Tickets zum regulären Museumspreis sind im Museumsladen des Felix-Nussbaum-Hauses erhältlich: E-Mail museumsladen(at)osnabrueck.de, Telefon 0541 323 2560. Wegen begrenzter Räumlichkeit wird um Anmeldung gebeten.



www.osnabrueck.de/fnh

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2015: Stadt Osnabrück

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen