Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Hauptinhalt

27.04.2018

Hass und Hoffnung. Afghanistan.

Fotografien von Andy Spyra in der Felix Nussbaum Sammlung

Andy Spyra zählt zu den gefragtesten Fotografen Deutschlands. Jetzt bringen das Morgenland Festival Osnabrück, dem Spyra eng verbunden ist, und das Museumsquartier Osnabrück seine Ausstellung „Hass und Hoffnung. Afghanistan“ ins Felix-Nussbaum-Haus. Vom 5. Mai (Eröffnung um 16 Uhr) bis 1. Juli werden dort Bilder aus seiner aktuellen Afghanistan-Serie in einen Dialog mit dem Werk Felix Nussbaums gebracht.

Andy Spyra Afghanistan.
(Andy Spyra Afghanistan) Jalalabad, Afghanistan – 06.02.2018: Hamid Gul, 35 years old, shepherd of Abdul Khel in Achin District in Nangarhar Province. His sons Hajat Noor (12), Angur Shah (8) died on November 20th, 2.40 p.m. local time by american air force B52' heavy machine gun fire. Photo: © Andy Spyra

Spyras Fotografien dokumentieren respektvoll und detailscharf Menschen in dem kriegs- und krisengeschüttelten Land. Die Bilder des Osnabrücker Malers Nussbaum der Jahre 1926 bis 1944 gemahnen an den Holocaust, behandeln Flucht, Vertreibung, Krieg und fragen nach kultureller und religiöser Identität.

Eine Auswahl von Andy Spyras Afghanistan-Bildern ist jüngst als Fotoreportage im ZEIT-Magazin erschienen.  Gemeinsam mit dem Journalisten Wolfgang Bauer erzählt Spyra in der Reportage von den Dorfbewohnern von Abdul Khel und den Polizisten, die diesen Ort bewachen. Auf eindrucksvolle Weise ermöglichen die beiden einen Blick auf die Menschen, die im Kriegschaos der vergangenen Jahre zuhause sind – in einem zerrütteten und dennoch naturschönen Land.

Als Kriegsfotograf will Andy Spyra nicht bezeichnet werden, denn Kämpfe stehen für ihn nicht im Vordergrund. Er zeigt vielmehr, was der Krieg aus Menschen und ihrer Umgebung macht – und wie sie selbst mit ihrem Schicksal umgehen. Der preisgekrönte Fotograf wurde 1984 in Hagen geboren, hat Fotografie an der Fachhochschule Hannover studiert und arbeitet als Freelancer international für verschiedene Medien. Bekannt ist Spyra vor allem für seine Fotografien aus den Krisengebieten des Balkans und des Mittleren Ostens. Den renommierten „Getty Images Grant for Editorial Photography“ erhielt er bereits für seine allerersten veröffentlichten Fotos – als erster deutscher Preisträger im Jahr 2008.



www.osnabrueck.de/fnh

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2015: Stadt Osnabrück

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen