Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Hauptinhalt

14.06.2018

20 Jahre – 20 Tage – Freunde zu Gast im Felix-Nussbaum-Haus

Jubiläumsprogramm zum 20. Geburtstag des Felix-Nussbaum-Hauses

Der zwanzigjährige Geburtstag des Felix-Nussbaum-Hauses wird mit einem 20-tägigen Programm vom 15. Juli bis 4. August gefeiert. Die Auftaktveranstaltung findet mit dem Architekten des Museums, Daniel Libeskind, statt. Zu den Veranstaltungen des zwanzigtägigen Programms ist der Eintritt frei. Auch ändern sich die Öffnungszeiten des Museums.

20 Tage lang gestalten Freunde des Museums – Künstlerinnen und Künstler, Kulturinstitutionen, Akteure aus Osnabrück und der Region – das täglich wechselnde Programm. Dabei wird die Architektur von Libeskind zum Erlebnis und der Raum, passend zum gleichnamigen Kulturextra, in den Vordergrund gerückt: Ohne die Bilder des Künstlers Felix Nussbaum wird die Architektur selbst in den Fokus gerückt, werden Räume erfahrbar und Stimmungen erlebbar. Die vielfältige Nutzung lässt das Felix-Nussbaum-Haus in immer neuem Licht erscheinen. Welchen Einfluss nimmt Musik auf das Erleben der Architektur? Wie nimmt der Betrachter die Räume wahr, wenn Lichter und Projektionen sie scheinbar in Bewegung versetzen? Liegen Klänge in der Architektur verborgen? Was entsteht, wenn Künstler mit dem Raum interagieren? Was macht der Raum mit uns und was entsteht durch ihn? In Workshops, Musikveranstaltungen, Kunstinstallationen, Filmvorführungen, Lesungen, Diskussionen, Performances bis hin zu Zirkus-Vorführungen wird die Architektur in unterschiedlichster Form zum Ausgangspunkt für Neues genommen.

Und während die Freunde zum Geburtstag ins Haus kommen, werden die Bilder von Felix Nussbaum zu den Menschen in die Stadt gebracht: in Form einer digitalen Straßengalerie. An verschiedenen Orten im Stadtraum von Osnabrück sind Stelen mit QR-Codes zu entdecken, die sich mittels Smartphone auslesen lassen. Jede Stele erzählt in Bild und Ton eine andere Geschichte über Nussbaums Leben, seine Kunst und seine Geburtsstadt Osnabrück.

Auftaktveranstaltung mit Daniel Libeskind: 15. Juli, 11.30 Uhr

Das Jubiläumsprogramm in der Übersicht:

16.7. STADT- UND KREISARCHÄOLOGIE OSNABRÜCK: „Auf der Brücke über die Brücke“ | Aktionstag | ab 14 Uhr

17.7. TANZTHEATER STAKKATO: „In Resonanz II. Das Museum – eine Weltenbühne“ | Tanz/Livemusik/Performance | 16 - 21 Uhr

18.7. EVA DANKENBRING: „Verlaufsort.“ | Rauminstallation | ab 14 Uhr  

19.7. UNABHÄNGIGES FILMFEST OSNABRÜCK: „Mit Shorts ins Museum“ | Kurzfilme | ab 14 Uhr

20.7. WILLEM SCHULZ & DAS TRIO GEPLANTE OBSOLESZENZ: „RESONANZ” | Klang + Performance | 15 / 19 Uhr

21.7. ANGELA VON BRILL: „Architektur pur & Mensch im Raum“ | Fotoworkshop und Selfie-Station | 14 / 16 / 18 Uhr

22.7. FELIX-NUSSBAUM-GESELLSCHAFT: „20 Jahre Felix-Nussbaum-Haus: Woher – Wohin?” | Podiumsgespräch | 17 Uhr 

22.7. STADTAFFEN Osnabrück: Parcour & Freerunning | Raumerfahrung | 14 -18 Uhr

23.7. ERICH MARIA REMARQUE-FRIEDENSZENTRUM: „›Die Menschen müssen sehen und hören, was Einzelnen geschieht.‹ Remarque zu Gast im Nussbaum-Haus” | Installation und Lesung | ab 14 Uhr / Lesung 17 - 20 Uhr 

24.7. NELE JAMIN: „Mobiler Werkraum+“ | Do-it-yourself-Atelier für Kinder | 10 - 13 Uhr / 15 - 18 Uhr 

25.7. DANIELA BOLTRES in Zusammenarbeit mit EXIL – OSNABRÜCKER ZENTRUM FÜR FLÜCHTLINGE: „Wer versteht das schon?©“ | Gedichte und Erzählräume  | ab 14 Uhr / Erzählräume 18 - 20 Uhr   

26.7. STELLA’S MORGENSTERN: „Begegnungen mit Felix Nussbaum” | Konzert und Rezitation | 18:30 Uhr

27.7. FRANZ GREIFE: „Kontraste“ | Rauminstallation | ab 14 Uhr   

28.7. FOKUS (Forum Osnabrück für Kultur und Soziales): „Kein Raum für Rassismus“ | Aktionstag | 14 - 22 Uhr

29.7. CIRCUS FANTA+ und POTLUCK PICKNICK: zeitgenössischer Zirkus und Geselligkeit | ab 14 Uhr / Circus 15 / 18 Uhr  

30.7. MARGIT RUSERT / CHRISTINE VENNEMANN: „Earth“ | Rauminstallation | ab 14 Uhr

31.7. ENSEMBLE FÜR ZEITGENÖSSISCHE MUSIK DER UNIVERSITÄT OSNABRÜCK / UNIMUSIK: Arnold Schönberg: „Pierrot lunaire“, op. 21 | Konzert zur Nacht | 22 Uhr

1.8. FILMCLUB BAUKULTUR: „Filmclub Baukultur meets Libeskind“ | Architektur und Film | Film 16 Uhr / Diskussion 18 Uhr

2.8. YUP: „maur. Raum rückwärts” | Performancekunst | 14 - 20 Uhr

3.8. LE CHAT ELECTRIQUE: „Metropolis“ | Stummfilmvertonung | 20 Uhr 

4.8. TIM ROßBERG: „Entglitten“ | Lichtinstallationen | ab 14 Uhr

Kuratorin: Dr. Mechthild Achelwilm, Kuratorin für Zeitgenössische Kunst und Programm



www.osnabrueck.de/fnh

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2015: Stadt Osnabrück

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen