Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Hauptinhalt

Was macht der Mann, der die Schläuche wartet?

Es ist wie in der Küche: Kaum ist der Abwasch fertig, steht wieder schmutziges Geschirr da. In der Schlauchwerkstatt der Berufsfeuerwehr, in der Feuerwehrmann Lothar Arens arbeitet, reißt der Zustrom verdreckter und kaputter Schläuche ebenfalls nicht ab. Nur dass er keinen Geschirrspüler hat: Schläuche zu warten ist Handarbeit

Wenn er nicht im Löscheinsatz ist, kümmert sich Arens wochentags von 8 bis 18 Uhr um diese wichtigen Feuerwehrutensilien. Für gut 20 Kilometer Schläuche (auf den Fahrzeugen, im Lager und auf dem Schlauchwagen der Ortsfeuerwehr Sutthausen) ist er zuständig.

"Wenn die Kollegen, auch die von den Ortsfeuerwehren, einen Brand gelöscht haben, bringen sie die gebrauchten Schläuche in die Werkstatt und legen sofort neue auf die Fahrzeuge", erläutert Arens.

Schießt Löschwasser durch die Schläuche, sind sie bretthart. Jede kleine Scherbe ritzt Löcher hinein. Deshalb kommt jeder benutzte Schlauch zunächst in die 24 Meter lange Schlauchwanne, und Arens prüft mit 16 bar Wasserdruck, ob der Schlauch dicht ist. Wenn nicht, werden kleine Löcher vulkanisiert. Bei größeren Schäden wird das defekte Stück abgeschnitten.

Sind 30 geprüfte Schläuche beisammen, werden sie acht Tage in einer Reinigungslauge eingeweicht, dann durch eine Maschine mit Bürsten gezogen und dabei außen gereinigt und anschließend im 30 Meter hohen Schlauchturm zum Trocknen aufgehängt. Nach weiteren acht Tagen hilft die Schlauchwickelmaschine Lothar Arens, sie so aufzurollen, dass sie mit einem gekonnten Schwung bei einem Brand wieder ausgerollt und benutzt werden können.

Arten und Standardmaße für Feuerwehrschläuche
Schlaucharten Größe Durchmesser in Millimetern Länge in Metern
Saugschläuche A 110 1,60 und 2,20
Druckschläuche B 75 20
Druckschläuche C42/52 15
Druckschläuche D 25 2 bis 5
Hochdruckschläuche als Schnellangriffsleitung  28/32 bis 80

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

www.osnabrueck.de

Start | Inhalt | Kontakt | Suche | Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2021: Stadt Osnabrück


zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen