Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema FAQ Impfen

Impfen in Osnabrück

Herzlich willkommen im Impfzentrum der Stadt Osnabrück,
auf dieser Seite möchten wir Ihnen einen Einblick geben, wer sich aktuell in der Stadt Osnabrück gegen das Corona-Virus impfen lassen kann und was dabei zu beachten ist.

Falls wichtige Fragen aus Ihrer Sicht nicht beantwortet werden, zögern Sie bitte nicht, uns direkt zu kontaktieren unter

Impfen(at)osnabrueck.de oder 0541 323-4444.

Ihr Impfteam Osnabrück

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}


{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

Impfen ohne Termin: Impfampel gibt Auskunft über aktuelle Auslastung des Impfzentrums

Seit dem 19. Juli können Bürger:innen sich ohne Termin im Impfzentrum in der Schlosswallhalle gegen das Coronavirus impfen lassen. Damit sich Impflinge vor einem Besuch im Impfzentrum zu vergewissern können, wie groß die aktuelle Besucherauslastung ist und wie viele Impfdosen aktuell zur Verfügung stehen, hat die Stadt eine Impfampel eingerichtet. Alle Informationen dazu gibt es hier.

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}


{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

Impfbus hält an Orten mit viel Publikum

Ab Freitag, 30. Juli 2021 startet der Impfbus. Ein Impfbus hält in den kommenden Wochen überall dort, wo sich viele Menschen aufhalten. Der Bus wird von den Stadtwerken zur Verfügung gestellt. Wer mag, kann sich unkompliziert und ohne Termin impfen lassen. Es werden Impfungen mit den Impfstoffen von BioNTech und Johnson&Johnson angeboten. Die Haltestellen sehen Sie hier.

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}


{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

Fragen und Antworten rund ums Impfen

Alle Personen ab zwölf Jahren sind seit dem 7. Juni 2021 impfberechtigt und können sich impfen lassen. Hierfür stehen inzwischen ausreichend Impfstoffkapazitäten bereit. Es ist auf folgendem Weg möglich, einen Impftermin zu buchen:
 

  1. Kommen Sie einfach ins Impfzentrum. Wir bieten Erst- und Zweitimpfungen ohne Termin an. Damit sich Impflinge vor einem Besuch im Impfzentrum vergewissern können, wie groß die aktuelle Besucherauslastung ist und wie viele Impfdosen zur Verfügung stehen, hat die Stadt eine Impfampel eingerichtet. Nähere Informationen erhalten Sie hier.
  2. Kommen Sie zu unserem Impfbus, der verschiedene Haltestellen in Osnabrück anfährt und überall dort hält, wo sich viele Menschen aufhalten. Es werden Impfungen mit den Impfstoffen von BioNTech und Johnson&Johnson angeboten. Die Haltestellen sehen Sie hier.
  3. Sie wollen lieber im Vorfeld einen konkreten Termin buchen? Eine Terminbuchung im Impfzentrum ist über die kostenfreie Telefonnummer 0800 9988665 (Montag bis Samstag, 08.00 Uhr bis 20.00 Uhr) des Landes Niedersachsen oder online unter www.impfportal-niedersachsen.de (ggf. über die Warteliste) möglich.
  4. Über die Haus- und Fachärzte: Unter geo.osnabrueck.de/coronaimpfung ist dargestellt, welche Ärzte derzeit freie Impfkapazitäten haben und wie Sie sich hierfür anmelden können.
  5. „Resteimpfung“ über das Impfzentrum: Sie können sich morgens um 7.45 Uhr am Impfzentrum melden und erhalten eine „Restekarte“. Hiermit können sie abends zwischen 19.15 Uhr und 19.45 Uhr eine sogenannte „Resteimpfung“ erhalten. Hierbei handelt es sich um die Dosen, die nach dem Öffnen einer Ampulle übrig bleiben und abends frei verimpft werden, damit sie nicht verfallen.

Im Impfzentrum stehen abhängig von den Lieferungen die vier bisher in Deutschland verfügbaren Impfstoffe BioNTech, Moderna, AstraZeneca sowie Johnson & Johnson zur Verfügung.

 

Zu beachten ist, dass Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre derzeit ausschließlich mit BioNTech geimpft werden können.

 

Die Entscheidung, welchen Impfstoff Sie erhalten, ergibt sich aus der Verfügbarkeit bzw. trifft der vor Ort im Impfzentrum eingesetzte Arzt.

Auch wenn bisher keine generelle Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission für Kinder und Jugendliche vorliegt (aktuell nur bei bestimmten Vorerkrankungen), bietet das Impfzentrum eine Impfung von Kindern und Jugendlichen ab 12 Jahren mit dem Impfstoff Biontech/Pfizer an.

 

Nutzen Sie hierfür gerne das Impfen ohne Termin im Impfzentrum oder im Impfbus. Bitte beachten Sie, dass die Minderjährigen von einem Sorgeberechtigten begleitet werden müssen.

Personen, bei denen in der Vergangenheit eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus nachgewiesen wurde, müssen zunächst nicht geimpft werden, empfohlen wird eine einmalige Impfung 6 Monate nach der Infektion. Das Impfzentrum bietet die einmalige Impfung frühestens nach vier Wochen an.

 

Im Einzelfall sollten Sie die Vorgehensweise ärztlich vor Ort abstimmen. Es gibt keine Hinweise, dass die Impfung eine Gefährdung darstellt, wenn man in der Vergangenheit eine Infektion durchgemacht hat.

Die Ständige Impfkommission (STIKO) hat am 01.07.2021 dargelegt, dass u. a. gegen die Delta-Variante des Virus die beste Immunantwort mit einer Heterologen Impfung (sog. „Kreuzimpfung“) in der Form einer Erstimpfung mit AstraZeneca und einer Zweitimpfung (frühestens ab 4 Wochen) mit einem mRNA Impfstoff (d. h. BioNTech oder Moderna) erzielen lässt. Näheres gibt es hier.   

 

Die Länder haben sich mit dem Bund darauf geeinigt, allen Personen unabhängig von einer Begrenzung der Altersgruppen, die bereits eine Erstimpfung mit dem Impfstoff von AstraZeneca erhalten haben, baldmöglichst zur Vervollständigung der Impfserie eine Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff anzubieten.

 

Das Land Niedersachsen hat auf dieser Basis entschieden, dass

  • das Impfintervall für alle Impfstoffe einheitlich auf sechs Wochen festgelegt wird. (Hinweis: Bei Neubuchungen – auch mit AstraZeneca – wird automatisch diese verkürzte Frist berücksichtigt. Für bisherige Buchungen gelten die Ausführungen der nachfolgenden Fragestellungen).
  • Die Zweitimpfungen der mit AZ Erstgeimpften wird mit einem mRNA Impfstoff durchgeführt, es sei denn ein Impfling widerspricht und besteht auf einer Zweitimpfung mit AstraZeneca. (Hinweis: Bitte berücksichtigen Sie die Ausführungen der nachfolgenden Fragestellungen).

Bitte denken Sie daran, Ihren Termin für die Zweitimpfung im Impfzentrum Osnabrück zu stornieren. Dieses ist entweder telefonisch über die Hotline 0800/9988665 oder über das Impfportal des Landes unter www.impfportal-niedersachsen.de möglich.  Im Portal gehen Sie auf "Termin/Wartelistenplatz stornieren", dort müssen Sie nach Ihrer Telefonnummer für die Sicherheitsabfrage, Ihren Termincode und das Geburtsdatum eintragen und bestätigen.

Alle Personen, die im Impfzentrum Osnabrück einen Termin für eine Zweitimpfung mit dem Impfstoff AstraZeneca haben, erhalten vor Ort automatisch die Möglichkeit, einen mRNA-Impfstoff zu empfangen, d. h. BioNTech oder Moderna. Eine Wahlmöglichkeit zwischen diesen beiden Impfstoffen besteht nicht. Ein Anruf bei der Hotline des Landes oder die Kontaktaufnahme zum Impfzentrum ist dafür im Vorfeld nicht erforderlich.

 

Außerdem ist es nach wie vor möglich, auf die sog. „Kreuzimpfung“ zu verzichten und auch für die Zweitimpfung AstraZeneca zu erhalten. Geben Sie dieses gerne im Impfzentrum an.

 

Das Land Niedersachsen sieht einen Abstand von 6 Wochen vor zwischen der Erstimpfung mit AstraZeneca und der Zweitimpfung. Ein planmäßiges Vorziehen Ihres Termins ist allerdings leider über die Landeshotline nicht möglich. Deshalb bietet das Impfzentrum Zweitimpfungen ohne Termin an. Nähere Informationen erhalten Sie hier.

Das Impfzentrum bietet Erst- und Zweitimpfungen ohne Termin an. Nähere Informationen erhalten Sie hier.

 

Auch bei dem Impfbus können Sie sich ohne Termin für die Zweitimpfung melden. Den Halteplan können Sie hier.

 

Für alle Zweitimpfungen gilt die Beachtung des Mindestabstands zwischen den Impfungen, der aktuell nach den Vorgaben des Landes Niedersachsen bei sechs Wochen für alle Impfstoffe liegt.

 

Bitte beachten Sie, dass eine Zweitimpfung nach einer Erstimpfung mit BioNTech und Moderna immer nur mit dem deckungsgleichen Impfstoff erfolgt. Da nicht täglich beide Impfstoffe zur Verfügung stehen, kann es sein, dass Sie auf einen anderen Tag verwiesen werden.

 

Alternativ können Sie auf der Internetseite https://geo.osnabrueck.de/coronaimpfung einzusehen, welche Ärzte in Osnabrück derzeit freie Termine vergeben und dort versuchen einen einzelnen Termin zu buchen.

Das Impfzentrum Osnabrück ist in der Sporthalle am Schlosswall.

 

Schlosswall 10, 49080 Osnabrück

 

Zum Herunterladen: Anfahrtsbeschreibung Corona-Impfzentrum Osnabrück

 

Die Haltestellen des Impfbusses können Sie hier.

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen zum Impftermin mit:

  • Ihren Personalausweis
  • Ihren Impfpass (wenn nicht vorhanden, bringen Sie bitte die ausgefüllte Ersatzbescheinigung mit. Den Vordruck erhalten Sie mit der Terminbestätigung)
  • Weitere Unterlagen, die Sie mit der Terminbestätigung erhalten (z. B. Anamnesebogen, Einwilligungserklärung).Die Unterlagen können Sie hier abrufen.  

Für eine Stornierung oder Verschiebung melden Sie sich bitte entweder telefonisch über die Hotline des Landes 0800/9988665 oder über das Impfportal des Landes unter www.impfportal-niedersachsen.de. Im Portal gehen Sie auf "Termin/Wartelistenplatz stornieren", dort müssen Sie nach Ihrer Telefonnummer für die Sicherheitsabfrage, Ihren Termincode und das Geburtsdatum eintragen und bestätigen.

 

Wenn Sie den ersten Termin bereits wahrgenommen haben, sollten Sie den zweiten Termin zum vorgesehenen Zeitpunkt unbedingt einhalten, da die Impfung nur wirksam ist, wenn beide Termine eingehalten werden.

Bei Rückfragen steht Ihnen das Impfteam gerne zur Seite. Melden Sie sich gerne bei uns telefonisch unter 0541 323-4444 oder per Mail an impfen(at)osnabrueck.de.

 

Fachkundige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter helfen Ihnen gerne weiter. Sollten Fragen ad hoc nicht beantwortet werden können, melden wir uns umgehend mit einer Antwort.

Bundesgesundheitsministerium (BMG): Fragen und Antworten zur Impfung mit AstraZeneca

 

Eine Erläuterung zum Thema „Impfstopff“ finden Sie im YouTube-Video "Wie sicher ist AstraZeneca wirklich?" von Mai Thi Nguyen-Kim (maiLab).

 

Robert Koch-Institut (RKI): Aufklärungsblatt „Zur Schutzimpfung gegen COVID-19“

Diese und weitere Informationen zu dieser Fragestellung erhalten Sie im „Aufklärungsmerkblatt zur Schutzimpfung gegen Covid-19".

Ja das ist möglich. Es sind die Impfabstände zu beachten:

Impfstoff

Impfabstand

Comirnaty (BioNTech/Pfizer)

3-6 Wochen

Spikevax (Moderna)

4-6 Wochen

Vaxzevria (AstraZeneca)

9-12 Wochen

Heterologes Impfschema
(Vaxzevria/mRNA-Impfstoff)

Ab 4 Wochen

Das RKI gibt auf ihrer Website Informationen und weitere Linktipps: www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Nebenwirkungen/nebenwirkungen_node.html

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}


{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2021: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen