Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Messen

Messen zur beruflichen Orientierung

Inhalt/ Ziel

Zahlreiche – schulische und außerschulische – Angebote zur beruflichen Orientierung stehen Osnabrücker Schüler aller Schulformen zur Verfügung.

Im Rahmen der Ausbildungsregion Osnabrück, der Bildungsregion Osnabrück, dem kommunalen Übergangsmanagement und vielfältiger weiterer Gremien steht der Übergang Schule-Beruf im Zentrum eines abgestimmten und koordinierten Vorgehens der beteiligten Akteure. So hat in Osnabrück bereits vor Jahren eine intensive Diskussion zwischen den außerschulischen Akteuren (Kommune, Kammern, Kreishandwerkerschaft,  BA, Jobcenter, WFO, Landkreis/ Maßarbeit und Betrieben) und den Schulen stattgefunden um für alle Jugendliche die berufliche Eingliederung in eine Ausbildung oder ein Studium erfolgreich zu gestalten, die Motivation bei Schüler für eine duale oder schulische Ausbildung zu erhöhen, den notwendigen Unterstützungsbedarf für benachteiligte Schüler sicher zu stellen sowie die Ausbildungsbereitschaft der Betriebe und die Qualität der Ausbildung in den Betrieben zu stärken.

Um Jugendliche auf dem Weg in ihre berufliche Zukunft zu informieren und ihnen Gelegenheit zu bieten, mit Betrieben sowie Hochschulen und Universitäten ins Gespräch zu kommen, werden seit 2012 bereits zwei Messen zur beruflichen Orientierung mit relevanten Partner*innen durchgeführt:

AUSBILDUNG 49

Die AUSBILDUNG 49 ist eine Messe zur Berufsorientierung und Ausbildung und findet an den Standorten Halle Gartlage sowie der Handwerkskammer jährlich an 3 Tagen statt. Sie richtet sich an Schüler*innen ab der 8. Jahrgangsstufe sowie deren Eltern und wurde so konzipiert, dass sie den Bedürfnissen der Schüler*innen optimal gerecht wird: Durch eine fundierte Vorbereitung in der Schule, Berufen „zum Anfassen“, Workshops und Vorträgen auf Augenhöhe und vielem mehr. Diese Messe informiert jährlich Tausende Jugendliche und Eltern über das vielfältige Angebot an regionalen Ausbildungsplätzen und weiteren beruflichen Perspektiven und unterstützt Schüler erfolgreich bei ihrer Berufswahl. Somit leistet die AUSBILDUNG 49 einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung der Region. Die Stadt und der Landkreis Osnabrück, die Industrie- und Handelskammer Osnabrück–Emsland – Grafschaft Bentheim, die Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim, die Kreishandwerkerschaft Osnabrück, die Agentur für Arbeit Osnabrück, die Wirtschaftsförderung Osnabrück, verschiedene Wirtschaftsunternehmen, die Messeagentur JF Messekonzept GmbH & Co. KG und Schulen aus der Stadt und dem Landkreis Osnabrück haben dieses Konzept gemeinsam entwickelt und arbeiten regelmäßig an weiteren Verbesserungen und Anpassungen

Lehrercampus

Pädagog aus allen Haupt-, Real-, Förder- und Gesamtschulen in Stadt und Landkreis Osnabrück informieren sich im Rahmen eines Lehrercampus in den Lehrwerkstätten der Handwerkskammer in Kooperation mit der Kreishandwerkerschaft Osnabrück, der Landesschulbehörde und der Stadt Osnabrück über die Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten im Handwerk.

ABI Zukunft

ABI Zukunft Messen sind Informationsmessen für die Zeit nach dem Abitur oder dem schulischen Teil der Fachhochschulreife. Sie bieten Informationen aus erster Hand. Schüler  haben hier die Chance, direkt mit den Fachvertreter von Universitäten, Hoch- und Fachschulen, Betrieben, Behörden etc. Kontakt aufzunehmen oder Informationen einzuholen. Zahlreiche Vorträge zu Themengebieten der Studien- und Berufswahl und dem Erkennen persönlicher Stärken und Schwächen erweitern das Angebot. Angesichts der kaum noch zu überschauenden Studienfachrichtungen, der großen Zahl an weiterführenden Bildungseinrichtungen und auch der Spezifizierung der Ausbildungsberufe ist es sehr sinnvoll, Schüler der Oberstufe und den zukünftigen Abiturient wegweisende Entscheidungshilfen zu geben. Für diese Messe haben Landrat Dr. Lübbersmann und Oberbürgermeister Griesert die Schirmherrschaft übernommen. An zwei Tagen findet die Messe in den Räumen der Domschule statt und wird insbesondere von den Gymnasien aus Stadt und Landkreis besucht. 

Zielgruppen
Schüler der allgemeinbildenden Schulen aus der Region Osnabrück, Pädagogisches Personal und Lehrkräfte der Schulen

Partner/ Förderer

Folgende Partner setzen sich für eine zukunftsfähige Berufliche Orientierung ein:
Stadt Osnabrück, Landkreis Osnabrück, Agentur für Arbeit Osnabrück, Jobcenter Osnabrück, MaßArbeit kAöR Landkreis Osnabrück, Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim, Kreishandwerkerschaft Osnabrück, JF Messekonzept GmbH & Co.KG, Industrie- und Handelskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim, Niedersächsische Landesschulbehörde Regionalabteilung Osnabrück

Linktipps:

Kontakt

Fachdienst Bildung

Ute Tromp
Bierstraße 20
49074 Osnabrück
0541 323-2543
tromp(at)osnabrueck.de


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2018: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen