Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Bildungskongress

Bildungskongress

Inhalt/ Ziel

Innovationen, gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklungen wie auch soziale Stabilitäten stehen in Abhängigkeit des Zugangs von Bürgerinnen und Bürgern zu Möglichkeiten umfassender Bildung und Teilhabe.
Bildung wird zur zentralen Zukunftsstrategie von Kommunen in Deutschland. Die Herausforderungen an das Bildungssystem können heute nicht mehr nur durch Einzelmaßnahmen und punktuelle Nachbesserungen bewältigt werden, sondern durch Bündnisse, in denen sich die für Bildung Verantwortlichen zusammenschließen.
Die Verankerung des Querschnittsthemas Bildung in ressortübergreifenden internen und externen Gremien konnte erfolgreich in Landkreis und Stadt Osnabrück auf- und ausgebaut werden. Um bildungspolitische Ansätze und gemeinsame Strategien von Bildung und Teilhabe im regionalen Raum zu fördern, bedarf es der gemeinsamen Verantwortung vieler Institutionen und Akteure.

Der Bildungskongress gibt Bildungsakteuren im Rahmen eines Fachtages die Gelegenheit, sich auszutauschen, aktuelle Handlungserfordernisse miteinander zu diskutieren und aktuelle (Forschungs)ergebnisse in ihre Bildungsarbeit zu integrieren. Es wird angestrebt, dass Fragen, Erkenntnisse und Zwischenergebnisse in den nachfolgenden zwei Jahren in themenspezifischen Arbeitszusammenhängen weiterbearbeitet und in der regionalen Bildungslandschaft verankert werden. Der Bildungskongress wird somit zum Startpunkt einer prozessorientierten professionsübergreifenden Weiterentwicklung in den Bildungsregionen von Landkreis und Stadt Osnabrück.

Durch die enge Zusammenarbeit von Universität und Hochschule Osnabrück, Stadt und Landkreis Osnabrück wie auch den Stiftungen als zivilgesellschaftliche Akteure der Bildungslandschaft wird ein Beitrag zum Transfer zwischen  Wissenschaft und Praxis in der Region geleistet. Dazu werden aktuelle, praxisnahe und bundesweit anerkannte Forschungsergebnisse (Fallstudien, Querschnitts-erhebungen, Paneluntersuchungen, Trendanalysen) herangezogen.

Zielgruppen

Der Bildungskongress 2016 richtet sich an alle an Bildung von Kindern und Jugendlichen interessierten Personen: an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Einrichtungen und Trägern aus allen Bildungsbereichen, an Führungs- und Leitungskräfte und an die Vertreterinnen und Vertreter von Stiftungen, Politik, Wirtschaft und Landesbehörden.

Partner/ Förderer

Der Bildungskongress wird durchgeführt von Stadt und Landkreis Osnabrück, Universität und Hochschule Osnabrück und gefördert durch die Gisela & Friedel Bohnenkamp-Stiftung und die Stiftung Stahlwerk.

Linktipp:

https://bildungskongress-os.de

Zum Herunterladen

Kontakt

Fachdienst Bildung

Ute Tromp
Bierstraße 20
49074 Osnabrück
0541 323-2543
tromp(at)osnabrueck.de


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2018: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen