Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Ausbildungsregion

Ausbildungsregion

Inhalt/ Ziel

Die Region Osnabrück zeichnet sich durch ihren florierenden Mittelstand und ihre dynami-sche Wirtschaftsstruktur aus. Es bestehen sehr gute Rahmenbedingungen für Neuansied-lungen und Unternehmensgründungen. Attraktive Schul- und Hochschulstandorte tragen insgesamt zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschaftsraumes der Region Osnabrück bei, so dass Jugendliche und junge Erwachsene zukunftsfähige Ausbildungs- und Arbeitsplätze vorfinden.

In Anbetracht der sich bereits abzeichnenden Herausforderungen des demographischen Wandels, einem sich verschärfenden Fachkräftemangel und des wirtschaftlichen Struktur-wandels gewinnen Bildung, Qualifizierung und die berufsqualifizierende schulische Ausbildung und insbesondere die duale Ausbildung in der Region Osnabrück zunehmend an Bedeutung. Es müssen verstärkt die Potenziale genutzt werden, die mit der Digitalisierung für die berufliche Bildung verbunden sind, um ihren hohen Stellenwert für die Fachkräftesicherung zukunftsfest zu machen.

Um diese gemeinsamen Herausforderungen zu bewältigen, ist von den beteiligten Akteuren aus Wirtschaft, Bildung und Verwaltung die Vernetzung und eine systematische Kooperation am Übergang zwischen Schule und Beruf notwendig, um für alle in der Region Osnabrück lebenden Jugendlichen und jungen Erwachsenen bessere Lern-, Lebens- und Arbeitschancen zu ermöglichen. Die Ausbildungsregion Osnabrück folgt mit ihrer Initiative den Richtlinien der Niedersächsischen Fachkräfteinitiative und dem daraus entstandenem Bündnis für duale Ausbildung, um den sich abzeichnenden Fachkräftemangel in der Region Osnabrück zu entschärfen.
Mit der Bildung der Ausbildungsregion Osnabrück ist beabsichtigt, gemeinsam und abge-stimmt in der Region Osnabrück so zu handeln, dass möglichst vielen Jugendlichen und jun-gen Erwachsenen eine zukunftsfähige Perspektive durch die vielfältigen, beruflichen Mög-lichkeiten der berufsqualifizierenden schulischen und der dualen Ausbildung als Arbeits- und Fachkräfte in der Region Osnabrück erhalten. Junge Menschen sollen im Ergebnis zu einem erfolgreichen Berufsabschluss geführt und die Quote der vorzeitigen Ausbildungsabbrüche gesenkt werden.

Zielgruppen

Das übergeordnete Ziel der Ausbildungsregion Osnabrück besteht in der koordinierten Un-terstützung der beruflichen, sozialen und gesellschaftlichen Integration aller Jugendlichen und jungen Erwachsenen, um die Attraktivität der Region Osnabrück zu steigern und dem sich abzeichnenden Fachkräftemangel entgegenzuwirken.

Partner/ Förderer

Folgende Partner setzen sich für eine zukunftsfähige Ausbildungsregion ein:
Stadt Osnabrück, Landkreis Osnabrück, Agentur für Arbeit Osnabrück, Jobcenter Osnabrück
MaßArbeit kAöR Landkreis Osnabrück, Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim, Industrie- und Handelskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim,
Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Niedersächsische Landesschulbehörde Regionalabteilung Osnabrück

Kontakt

Fachdienst Bildung

Ute Tromp
Bierstraße 20
49074 Osnabrück
0541 323-2543
tromp(at)osnabrueck.de


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2018: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen