Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Nachrichten

09.08.2018

Themenschwerpunkt Wasser: Neues Programmheft der VHS Osnabrück liegt aus

Die Brisanz des aktuellen Themenschwerpunktes der VHS Osnabrück lässt sich in den letzten Wochen deutlich erkennen: Freuen sich die einen über ungetrübten Badespaß, wüten an anderen Stellen Waldbrände oder es müssen nach unwetterartigen Regengüssen Keller ausgepumpt werden. Wasser ist eben alles – unverzichtbar, lebenserhaltend und beglückend. 

0 vhs 0s neues Programm 18B 6782.
(0 vhs 0s neues Programm 18B 6782) (von links nach rechts) Petra Maßmann, Gheorghe Spatar, Stefanie Korte-Termöllen und Ben Insel, Foto: Volkshochschule der Stadt Osnabrück

Es kann aber genauso gut bedrohliche und zerstörerische Formen annehmen. Zahlreiche Kurse, Vorträge und Workshops befassen sich deshalb mit dem Lebenselixier unserer Erde. Einen Überblick gibt das neue Programmheft, das jetzt in der VHS Osnabrück, den Sparkassen, öffentlichen Gebäuden und vielen weiteren Verteilstellen im Stadtgebiet und den umliegenden Landkreisgemeinden ausliegt. Online-Anmeldungen sowie Anmeldungen in der Geschäftsstelle in der Bergstraße 8 sind bereits möglich.

Schreibwerkstatt und Malwerkstatt, Fitness, Ernährung oder sogar ein Wochenendseminar mit dem Titel „Wie klingt Wasser? Ein Tauchgang in die Musikgeschichte“ (20. Oktober): Auf ganz unterschiedliche Weise drehen sich Angebote der VHS um das kühle Nass. Dazu gehört z. B. der Workshop „Ebru – Malen auf Wasser“ (17. November). Im Seminar „Wie Wasser heilen kann“ geht es um die positiven Auswirkungen von Wasseranwendungen.

Die Reihe „Zwischen Mangel und Überfluss: Die globale Wasserkrise“ des Colloquiums Dritte Welt befasst sich zudem mit der drohenden Wasserkrise. Den Anfang macht die Veranstaltung „Wasser für alle“ von Andrea Müller-Frank (Brot für die Welt), die am 11. September stattfindet. Auch die lokalen Herausforderungen werden einbezogen. Am 15. Januar befasst sich der Geologe Bernd Früchel mit den Möglichkeiten der Abwehr von Hochwassergefahren. Der Titel seines Vortags: „Land unter in Osnabrück?“. Ebenfalls zu den Referenten gehört der ehemalige Niedersächsische Umweltminister Christian Meyer. Sein Vortragsthema: „Unser Lebenselixier Wasser ist in keinem guten Zustand“ (30. Oktober).

Zahlreiche weitere renommierte Referenten werden in diesem Semester zu Gast in der VHS Osnabrück sein, darunter Dr. Christoph von Marschall. Der Journalist, der mehrfach für seine Arbeit ausgezeichnet wurde, ist der einzige deutsche Zeitungskorrespondent mit Zugangspass zum Weißen Haus. In seinem Vortrag „Deutschland, Europa und Trump“ (28. August) befasst er sich mit der europäischen, transatlantischen und internationalen Politik Deutschlands.

Bewährte Kurse und Seminare aus den Bereichen Fortbildung, Sprache, Gesundheit oder Kunst finden sich im neuen Programm ebenso wie neue Themen und Kursformate.

Erfreuliche Nachrichten gibt es dabei für alle Fotografie-Enthusiasten: So bietet das Seminar „Back to the Roots“ einen Einstieg in die analoge Schwarzweiß-Fotografie (10. und 16. November). Am 11. September startet zudem der „Treffpunkt Fotografie“, der sich an Fotografen richtet, die die Grundlagen der Fotografie und Bildbearbeitung beherrschen und sich nun über den Austausch in einer Gruppe gemeinsam weiterentwickeln möchten.

Der Bereich Fremdsprachen setzt in diesem Semester die Reihe „Spotlight“ fort. Im Mittelpunkt steht Südamerika – den Auftakt macht am 22. September der „Capoeira Workshop“, der sich mit der traditionellen afrobrasilianischen Kampfkunst befasst.

Auch der Programmbereich Psychologie widmet sich mit der Vortragsreihe „Wertvolle Augenblicke (er-)leben“ einem Thema, das Beachtung verdient. Denn die Veranstaltungen zeigen Möglichkeiten auf, wie unser immer hektischer werdender Alltag bewältigt und wieder neue Kraft geschöpft werden kann. Dazu gehört am 20. Oktober ein „klanglicher Spaziergang“ mit dem Titel „Man höre und staune – Was mein Leben berührt“.

Abgerundet wird das Programm durch eine Vielzahl von Bildungsurlauben quer durch alle Bereiche – das Erlernen von Fremdsprachen oder vertiefende Rhetorikseminare eingeschlossen.

Information bei der VHS Osnabrück unter 0541 323-2243 oder im Internet unter www.vhs-os.de.



www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2018: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen