Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Bildung

Maria Nicolaides; © ProSiebenSAT.1 / Richard Hübner

Die ehemalige IfM-Studentin Maria Nicolaides hat sich bei den Blind Auditions von „The Voice of Germany“ für die Battles qualifiziert. Ihre Coaches sind damit die Sängerinnen Stefanie Kloß und Yvonne Catterfeld. Am kommenden Sonntag,15. November tritt Maria ab 20.15 Uhr in der zwölften Episode von „The Voice of Germany 2020“ auf dem Fernsehsender Sat.1 bei den Battles an. Die Kölnerin hat am Institut für Musik der Hochschule Osnabrück (IfM) erfolgreich den Studiengang Musikerziehung in der Studienrichtung Pop-Vokal absolviert, arbeitet mittlerweile als Musiklehrerin und singt in mehreren Bands. mehr

Wegen der weiterhin hohen Zahl an Neuinfektionen mit dem Coronavirus darf an allgemein- und berufsbildenden Schulen im Sekundarbereich I und II in Stadt und Landkreis Osnabrück im November kein praktischer Sportunterricht mehr stattfinden. mehr

Mitglieder der Stadtbahninitiative Osnabrück und von Fridays for Future haben eine Petition mit 3.155 Unterschriften an Oberbürgermeister Wolfgang Griesert übergeben. Bereits seit Anfang des Jahres hatten sie online und an Infoständen Unterschriften gesammelt.  mehr

ie Maskenpflicht in geteilten Klassen gilt auch an den Berufsschulen: Landkreis und Stadt Osnabrück weisen darauf hin, dass neben den Allgemeinbildenden Schulen des Sekundarbereichs 1 und 2 auch alle Schülerinnen, Schüler und das Lehrpersonal an den Berufsbildenden Schulen in den Klassenräumen während des Unterrichts immer einen Mund-Nasen-Schutz tragen müssen. mehr

Auch die Stadt Osnabrück muss wegen der neuen Corona-Verordnung Einrichtungen vorübergehend schließen und Leistungen reduzieren. mehr

Das Sondergebiet Güterverkehrszentrum Hafen aus der Luft betrachtet: Das 4,5 Hektar große Gebiet liegt direkt am Fürstenauer Weg und steht für intelligente Logistik bereit; Foto: WFO

Ein Standort für innovative Logistik soll am Stadteingang Osnabrücks entstehen: das Sondergebiet Güterverkehrszentrum Hafen. Das 4,5 ha große Gebiet liegt direkt am Fürstenauer Weg und nur wenige Minuten vom Stadthafen Osnabrück, vom Containerterminal für den Eisenbahnverkehr und dem Autobahnzubringer B68 zur A1 entfernt. Damit bietet das neue Gewerbegebiet beste Voraussetzungen für moderne Logistik-Unternehmen. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Keine Nachrichten verfügbar.

Weitere Nachrichten aus Bildung und Wirtschaft


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2020: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen