Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Bildung

Die Stadt Osnabrück plant, 200 Luftreinigungsgeräte für die Klassen 1 bis 6 in städtischer Trägerschaft anzuschaffen. Obwohl das Land Niedersachsen noch keine verbindlichen Aussagen gemacht hat, wie die Förderung genau gestaltet wird, macht die Stadt diesen ersten Schritt.  mehr

Alle derzeit auf den Osnabrücker Wochenmärkten stehenden Beschicker:innen sowie andere Interessent:innen können noch bis zum 8. August 2021 eine Bewerbung um einen Standplatz ab dem 1. Januar 2022 abgeben. Die ursprüngliche Bewerbungsfrist des 31. Juli wurde damit um eine Woche verlängert.  mehr

Corona Bildungs- und Unterstützungsfonds

Kinder und Jugendliche sind von der Corona-Pandemie und den daraus resultierenden Beschränkungen in ihrem Lebensalltag besonders betroffen. So waren ein altersgerechtes Lernen und soziales Miteinander durch die Kita- und Schulschließungen nicht mehr möglich. Der auf einen Ratsbeschluss vom 20. April 2021 zurückgehende aufgelegte „Corona Bildungs- und Unterstützungsfonds“ setzt genau an diesem Punkt an und fördert Projekte und Maßnahmen, die dazu beitragen, die Folgen der Pandemie für Kinder und Jugendliche abzumildern. mehr

Die Osnahack-Jury kürte das Team OsnaTrack zum Sieger des Hackathons 2020: Katharina Pötter (Vorständin für Soziales und Bürgerservice), Ralf Minning (Geschäftsführer WFO), Stefan Muhle (Staatssekretär für Digitalisierung im Nds. Wirtschaftsministerium), Prof. Dr.-Ing. Clemens Westerkamp (Hochschule Osnabrück), Florian Stöhr (Geschäftsführer Seedhouse) und Jan-Peter Bruns (Leiter New Business Stadtwerke Osnabrück) (v.l.n.r.) Foto: SWO Netz / René von der Haar)

Rund 50 Teilnehmende haben in den vergangenen Tagen Osnabrück ein wenig smarter gemacht: Beim OSNA HACK der Stadtwerke-Tochter SWO Netz tüftelten sie von Donnerstag, 15. Juli, bis Freitag, 16. Juli, an Konzepten, um die Digitalisierung in Stadt und Region voranzubringen. Künftig sollen Ideen wie die des Gewinnerteams in einem neuen Start-up-Zentrum gefördert werden. mehr

Die Stadt Osnabrück hat die Rahmenbedingungen für die Wochenmärkte neu gefasst und modernisiert. Hierzu gehört unter anderem, dass die Stander-laubnisse nicht mehr unbefristet, sondern für einen Zeitraum von drei Jahren vergeben werden. Wer gerne einen Standplatz auf einem der Osnabrücker Wochenmärkte belegen möchte, muss sich bis zum 31. Juli darum bewerben. mehr

Die jüngsten Berichte über einen geplanten Stellenabbau, Umstrukturierungen und auch Finanzbeteiligungen bei Unternehmen von KME, einem der größten Arbeitgeber in Osnabrück, hat Oberbürgermeister Wolfgang Griesert zum Anlass genommen, mit den Verantwortlichen das Gespräch zu suchen. "Wir wollen alles dafür tun, um langfristig möglichst viele Arbeitsplätze in Osnabrück zu erhalten. KME gehört in Nachfolge zu OKD zur industriellen Identität unserer Stadt", sagt Griesert. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Keine Nachrichten verfügbar.

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

Weitere Nachrichten aus Bildung und Wirtschaft

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2021: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen