Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Bildung

Mit dem  Beteiligungsbericht 2018 wird – wie das Niedersächsische Kommunalverfassungsgesetz es von allen Kommunen fordert - eine Übersicht über die wirtschaftlichen Beteiligungen der Stadt Osnabrück an privaten Unternehmen gegeben. Es ist inzwischen der 22. Bericht in dieser Art. Sowohl dem Rat der Stadt und seinen Ausschüssen als auch den Bürgerinnen und Bürgern gibt dieser Bericht einen umfassenden Überblick über die bestehenden Beteiligungen. mehr

Zeigten sich erfreut über die gute Resonanz. Von links: Siegfried Averhage, Geschäftsführer der WIGOS Wirtschaftsförderungsgesellschaft Osnabrücker Land, Susanne Menke, Prokuristin der oleg Osnabrücker Land-Entwicklungsgesellschaft, Marina Heuermann, Wirtschaftsförderung Osnabrück sowie Frank Otte, Stadtbaurat der Stadt Osnabrück.

Hoch erfreut über die große Publikumsresonanz auf der Expo Real sind die Vertreter von Landkreis und Stadt Osnabrück, die den Wirtschaftsraum auf einem Gemeinschaftsstand des Landes Niedersachsens präsentieren. Siegfried Averhage, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Osnabrücker Land (WIGOS), sieht in der Teilnahme einen wichtigen Schritt für die Zukunftsentwicklung des Standortes: „Nach einem Tag auf der Messe ist es noch früh für ein Resümee, aber wir stellen schon ein starkes Interesse an unserer Wirtschaftsregion fest. Wir sind mit dem Ziel angetreten, bestehende Kontakte zu Investoren und Projektentwicklern zu vertiefen und natürlich neue Kontakte zu knüpfen. Die Gespräche, die wir bereits führen konnten, stimmen uns da sehr optimistisch.“  mehr

Gaben den Startschuss für das übergreifende Handel- und Citylogistik-Portal www.osnabrück24.de: (V.l.) Stadtbaurat Frank Otte, Oberbürgermeister Wolfgang Griesert, Schäffer-Geschäftsführer Tobias Schonebeck und Stadtwerke-Mobilitätsvorstand Dr. Stephan Rolfes (© Stadtwerke Osnabrück / Marco Hörmeyer).

Ein breites Handel- und Citylogistik-Netzwerk für Osnabrück geht an den Start: Vertreter von Stadt, Stadtwerken und des lokalen Handels haben heute symbolisch das neue Portal www.osnabrück24.de live geschaltet. Dahinter verbirgt sich eine partnerschaftliche Initiative zur Stärkung und Attraktivierung der Innenstadt und Bündelung von Warenströmen.  mehr

Für eine wirklich coole Aktion sorgten wir gemeinsam mit unserem Oberbürgermeister, Wolfgang Griesert, als er mit uns, seinen Azubis, zur Kanufahrt aufbrach.  mehr

Die Ferien sind vorbei, für 19.600 Schülerinnen und Schüler beginnt die Schule wieder. Foto: Stadt Osnabrück, Janin Arntzen

Die Türen der Klassenzimmer öffnen sich morgen wieder für 19.600 Schülerinnen und Schüler. So viele Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene besuchen laut einer eigenen Erhebung der Stadt die allgemeinbildenden Schulen im Stadtgebiet, Schulen in kirchlicher Trägerschaft eingeschlossen. Mit dabei sind 1300 Kinder, die vermutlich bereits wegen ihres allerersten Schultages am Samstag aufgeregt sind und deren ganzer Stolz die Schultüte ist. mehr

(von links nach rechts) Petra Maßmann, Gheorghe Spatar, Stefanie Korte-Termöllen und Ben Insel, Foto: Volkshochschule der Stadt Osnabrück

Die Brisanz des aktuellen Themenschwerpunktes der VHS Osnabrück lässt sich in den letzten Wochen deutlich erkennen: Freuen sich die einen über ungetrübten Badespaß, wüten an anderen Stellen Waldbrände oder es müssen nach unwetterartigen Regengüssen Keller ausgepumpt werden. Wasser ist eben alles – unverzichtbar, lebenserhaltend und beglückend.  mehr

In die vorhandenen Gebäude integriert: Die Lage des neuen Aufzugs machte einen langen Planungsvorlauf notwendig. Foto: Stadt Osnabrück, Simon Vonstein

Die Stüveschule im Stadtteil Schinkel bekommt einen Aufzug. Planmäßig sollen die zu Beginn der Sommerferien begonnenen Arbeiten in den Herbstferien abgeschlossen und das fünfstöckige Gebäude damit barrierefrei erschlossen sein. Weil das Nachrüsten eines Gebäudes mit einem Aufzug besonders kompliziert ist, war ein Planungsvorlauf von rund zwei Jahren nötig. mehr

Der unterhaltsame Kurzfilm „Ich bin bei der Stadt“ zeigt die vielfältigen Beschäftigungen der Stadt Osnabrück mit überraschenden Ein- und erstaunlichen Aussichten. Mit einer guten Filmidee und starken stilistischen Mitteln erzählen Simon Vonstein und Silke Brickwedde, Mitarbeiter im städtischen Referat für Medien und Öffentlichkeitsarbeit, eine Geschichte, die einen kurzweiligen Eindruck von den Beschäftigungen bei der Stadt Osnabrück vermittelt. mehr

Nur zusammen sind wir stark! Trotz steigender Kaufkraft und Umsätze: Stimmung in der Innenstadt getrübt. Der 6. Handelsmonitor Osnabrück zeigt deutlich: Der Einzelhandel vor Ort muss sich vielen Herausforderungen stellen. Erneut wurden Handelskennzahlen, Quartierschecks sowie Ergebnisse von Betriebsbefragungen und Passantenzahlen offiziell in den Räumlichkeiten der IHK präsentiert. Zusammenfassend ist festzustellen, dass Kaufkraft und Umsätze weiterhin ansteigen. mehr

Kümmern sich um Wirtschaftsförderung 4.0: Dr. Michael Kopatz, Projektleiter beim Wuppertal Institut, (links), Christine Rother, Projektleiterin „Wirtschaftsförderung 4.0“ im Referat für Strategische Steuerung und Rat und Alexander Illenseer, Leiter des Referates für Strategische Steuerung und Rat. Foto: Stadt Osnabrück, Silke Brickwedde

„Wirtschaftsförderung 4.0“ heißt das Modellprojekt, mit dem die Stadt Osnabrück innovative Formen der Wirtschaftsförderung erprobt. Kooperationspartner ist das Wuppertal Institut. Das Projekt betrachtet die gesamte Wirtschaft der Stadt und nimmt dabei insbesondere kooperative Wirtschaftsformen in den Fokus. Ziele sind: die regionale Wertschöpfung zu steigern, zukunftsfähige Geschäftsfelder zu fördern und Arbeitsplätze zu sichern. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.

Weitere Nachrichten aus Bildung und Wirtschaft

Keine Nachrichten verfügbar.

www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2018: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen