Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Bildung

Oberbürgermeister Wolfgang Griesert, Schulleiterin Silvia Bielefeld, Lehrerin Melanie Ploppa, Fachbereichsleiterin Andrea Butke und Michael Kühl vom Fachbereich Bildung, Schule und Sport sowie Ludger Rasche vom Eigenbetrieb Immobilien- und Gebäudemanagement, Foto: Robert Schäfer

Wenn am Montagmorgen die Schulglocke der Grundschule Hellern klingelt werden die Kinder nicht mehr in ihr altes Schulhaus zurückkehren. Pünktlich zum Ende der Osterferien wurde die neue Containeranlage fertig, in die die Schüler samt ihren Lehrern für die nächsten 18 Monate ziehen, während nebenan ihre Schule neu gebaut wird.  mehr

Für das am 1. August 2017 beginnende Schuljahr werden die Anmeldungen zur Aufnahme in die 5. Klassen von den weiterführenden Schulen wie folgt entgegengenommen. mehr

Für alle Kinder, die in der Zeit vom 2. Oktober 2011 bis 1. Oktober 2012 geboren wurden, beginnt nach den Sommerferien 2018 die Schulpflicht. Die Eltern der künftigen Grundschulkinder müssen die Schulneulinge in diesem Jahr für den Schulbesuch anmelden. mehr

Die Stadtwerke Osnabrück und der Osnabrücker ServiceBetrieb (OSB) bauen die „Energiezentrale Piesberg“ aus.  mehr

Betonten die Gemeinsamkeiten zur Förderung der regionalen Start-ups (von links): Landrat Dr. Michael Lübbersmann, Oberbürgermeister Wolfgang Griesert, Universitätspräsident Prof. Dr. Wolfgang Lücke und Hochschulpräsident Prof. Dr. Andreas Bertram Foto: Winkler/WFO

Selten waren im Friedenssaal des Osnabrücker Rathauses so viele junge, innovative und kluge Köpfe gleichzeitig zu Gast. Der Start-up-Empfang von Stadt und Landkreis Osnabrück zeigte, welches Gründerpotenzial die Region zu bieten hat.
 mehr

Die beiden Tandems (von links) Güzüde Önder und Helma Pötter sowie Elke Kölpin und Süleyman Güven haben sich durch das Projekt „TWOgether“ besser kennengelernt und weitere interkulturelle Kompetenzen erlangt.

Die Stadt Osnabrück möchte nicht auf das Können und Wissen von Zugewanderten verzichten – das gilt für die Auszubildenden und auch für die Führungskräfte. Wenn da nicht die (nicht immer richtigen) Bilder im Kopf wären. Das Tandemprojekt „TWOgether“ soll diese Bilder zurechtrücken. mehr

Marina Heuermann ist neue Geschäftsführerin der WFO Wirtschaftsförderung Osnabrück GmbH. mehr

feelSpace GmbH: Die Gewinnerinen der Protoypenparty 2016.

Für alle die aus ihren Ideen ein Produkt machen wollen, ist die Prototypenparty am 17. Mai im ICO genau das Richtige. Die Prototypenparty führt junge Unternehmen, Designer, Studierende, Produktentwickler und Alltagsexperten zusammen. Gemeinsam werden Produktideen und Prototypen getestet, diskutiert und weiterentwickelt. Die Prototypenparty ist eine tolle Gelegenheit, neue Produktideen aus der Region Osnabrück kennenzulernen und neue Kontakte zu knüpfen, das Produkt zu verbessern und eventuell sogar zur Marktreife zu bringen.  mehr

Notarielle Beurkundung des Kaufvertrags: (von links) Marcel Haselof (ESOS-Prokurist) und Franz-Josef Lickteig (BPD-Deutschland-Geschäftsführer). Foto: Stadtwerke Osnabrück/Marco Hörmeyer

Die Vermarktung des neuen Wohngebietes auf dem Gelände der ehemaligen Kaserne an der Landwehrstraße im Stadtteil Atter schreitet voran. Anfang Februar hat die ESOS Energieservice Osnabrück GmbH, die Stadtwerke-Erschließungstochter und Eigentümerin des Geländes, den ersten Teilbereich des künftigen Landwehrviertels verkauft. Die BPD Immobilienentwicklung GmbH, Niederlassung Düsseldorf, wird das knapp 18.000 m2 große Teilstück an der zukünftigen Haupterschließungsachse ab Anfang 2018 bebauen. mehr

Bildunterschrift, von links: Frank Schülke (Agentur für Arbeit, Teamleiter U 25), Wolfgang Beckermann (Dezernent für Bildung Soziales und Kultur, Stadt Osnabrück), Sylvia Rolfes (Jobcenter, Teamleiterin U 25), Christiane Fern (Leiterin der Agentur für Arbeit Osnabrück) Hans-Georg Weisleder (Leiter Fachdienst Jugend, Stadt Osnabrück), Nicole Anell (Leitung Geschäftsbereich Markt & Integration); Foto: Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit, Gerhard Meyering

Osnabrück bekommt eine Jugendberufsagentur. In dieser neuen Einrichtung bündeln Agentur für Arbeit, das Jobcenter und die Stadt Osnabrück als öffentliche Trägerin der Jugendhilfe ihre unterschiedlichen Kompetenzen und Fördermöglichkeiten. Dadurch erhalten alle Jugendlichen unter 25 Jahren die Chance, ihre Anliegen an einem einzigen Standort zu klären. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.

Weitere Nachrichten aus Bildung und Wirtschaft


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2017: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen