Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Wirtschaftsförderung Osnabrück

Hauptinhalt

Enormes Interesse an Osnabrück auf der Expo Real

Delegation der Friedensstadt mit Messeverlauf hochzufrieden

Osnabrück - Mehr als 100 Gespräche und Kontakte mit Projektentwicklern, Architekten und Investoren verbuchte die Osnabrücker Delegation auf der dreitägigen Immobilienmesse Expo Real in München. Unter der Federführung von Stadtbaurat Frank Otte und dem Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Osnabrück (WFO), Ralf Minning, präsentierten die Osnabrücker Vertreter den Wirtschaftsstandort auf dem gemeinsamen Stand des Landes Niedersachsen einem großen Fachpublikum.

„Die Innenstadtlagen mit Kombinationen aus Handel und gemischten Wohnformen wurden insbesondere von Bestandshaltern nachgefragt“, berichtet Otte aus seinen Messegesprächen. „Das Interesse an Osnabrück ist enorm“, bilanziert unterdessen Minning die dreitägige Fachmesse. „Viele Unternehmen haben in den Gesprächen sehr deutlich zum Ausdruck, dass sie Investitionen in Osnabrück tätigen wollen. Das gilt sowohl für Büro-Immobilien als auch Logistik wie auch für Gewerbe und Handel“, so Minning weiter. Deutlich geworden sei aber auch, dass Osnabrück dringend mehr Gewerbeflächen benötige, um dieser Nachfrage gerecht zu werden.

„Die Expansions-Möglichkeiten in den deutschen Großstädten sind weitgehend erschöpft. Daher geraten mittelgroße Oberzentren wie Osnabrück viel stärker in den Fokus der Investoren“, erklärt Dr. Petra Bergmann, die als Entwicklerin für Gewerbeflächen bei der WFO tätig ist und ebenfalls für die Friedensstadt auf der Messe warb. „Osnabrück punktet besonders mit der starken Forschungslandschaft sowie dem innovativen und breit aufgestellten Mittelstand“, so Bergmann weiter. Vorzüge, die in einem eigens entwickelten Smart-Service-Führer zusammengefasst werden, der auf USB-Sticks an über 50 Investoren ausgehändigt wurde.

Als besonders vorteilhaft hat sich im zweiten Jahr in Folge die direkte Nachbarschaft zum Landkreis Osnabrück erwiesen, der ebenfalls auf dem Messestand Niedersachsen vertreten war. Die enge Kooperation führte mehrmals zur gegenseitigen Vermittlung von Investorenanfragen.

Ein positives Fazit der Messe formuliert auch der Geschäftsführer der Ost und Koch Immobilien GmbH Jens Strebe. Er war als Unteraussteller mit einem konkreten Büro-Immobilien-Projekt aus dem Business Park Netter Heide mit am Stand der Stadt. „Osnabrück und das Umland finden nun auf dem Radar der großen nationalen und internationalen Akteure statt“, freut sich Strebe. „Wir werden wahrgenommen – und wir kommen gut an. Als eine lebenswerte Region mit vielen Standortvorteilen“, so Strebe weiter.

Die Expo Real ist die größte B2B-Messe für Immobilien in Europa und steht für Networking, Marktorientierung und hochwertige Businesskontakte. Auf 64.000 Quadratmetern präsentierten vom 7. Bis 9. Oktober 2019 ca. 2.000 Aussteller ihr Angebot rund um die Gewerbeimmobilie. Die Teilnehmenden der EXPO REAL bilden dabei das gesamte Spektrum der Immobilienwirtschaft ab.

Teilen

2 Klicks für mehr Datenschutz
Erst wenn Sie auf einen Button klicken, wird der Link zu einem sozialen Netzwerk aktiv (Farbe blau, Regler rechts).
Nach einem 2. Klick auf ein aktiviertes Logo gelangen Sie zum Login ihres Netzwerkes und können den Inhalt dort teilen. Alternativ können Sie unter den Einstellungen (Zahnrad) die einzelnen Netzwerke dauerhaft aktivieren.
In jedem Fall werden bereits durch das Aktivieren Daten an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und ggf. auch dort gespeichert. Daher sind sie auf www.osnabrueck.de standardmäßig deaktiviert. Mehr Info

www.wfo.de

Urheberrechte © 1996-2019: WFO Wirtschaftsförderung GmbH | Datenschutz | Impressum

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen