Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Wohnen

Martinistraße statt Abbey Road – und auch erheblich mehr Anspannung bei allen Beteiligten: Die Projektgruppe ließ sich zu dieser Fotoidee auf der in den Sommerferien immerhin weniger befahrenen Martinistraße dennoch überreden. Foto: Katja Diehl

Gemeinsam mit dem Projektteam nutzte der Osnabrücker Stadtrat Frank Otte am Dienstag, 27. Juni,  die erste Begehung der Martinistraße, um Presse und Öffentlichkeit über die ersten groben Pläne von „OSNABRÜCK HAT AUTOFREI!“ zu informieren. mehr

Schlossgarten; POLA Landschaftsarchitekten

Nach einer spannenden sechsstündigen Preisgerichtssitzung am Donnerstag, 22. Juni, stand der Sieger des freiraumplanerischen Wettbewerbs für die Neugestaltung des Schlossgartens fest. Das elfköpfige Preisgericht, bestehend aus Vertretern der Stadt Osnabrück, der Universität und externen Fachleuten fällte die Entscheidung zu Gunsten des Entwurfs des Büros POLA Landschaftsarchitekten aus Berlin. mehr

Der Lieneschweg und die Mozartstraße werden zum Beginn der Sommerferien, ab Donnerstag, 22. Juni, voraussichtlich für zwei Wochen voll gesperrt. In dieser Zeit werden die geteilten Fahrbahnerhöhungen – Berliner Kissen genannt – installiert. mehr

Die Baustelle auf der Oldenburger Landstraße im Stadtteil Haste wandert weiter stadteinwärts. Am kommenden Montag, 19. Juni, wird die derzeitige Vollsperrung auf Lechtinger Seite zwischen „Zum Gruthügel“ und der B68-Brücke aufgehoben. Im nächsten Abschnitt von der B68-Brücke bis „Im Hone“ regelt eine Ampelschaltung den Verkehr. mehr

Die Stadt Osnabrück sowie die Stadtwerke-Tochter SWO Netz GmbH nutzen die verkehrsarmen Sommerferien und beginnen mit notwendigen Baumaßnahmen im Stadtgebiet. Die Planungen sind im Rahmen des gemeinsamen Baustellenmanagements von Stadt und SWO Netz GmbH eng abgestimmt. Trotzdem können diese sowie bereits laufende Maßnahmen teilweise zu Verkehrsbehinderungen führen. mehr

Die „Grüne Hausnummer“ zeichnet Bauherren aus, die ihr Haus energieeffizient gebaut haben. Fotos: Dawin Meckel

Wo eine „Grüne Hausnummer“ an der Hauswand  hängt, haben die Bauherren auf Energieeffizienz geachtet und sind dafür in einer feierlichen Verleihung ausgezeichnet worden.  mehr

Drei Straßen werden in Osnabrück umbenannt. Das hat der Rat der Stadt Osnabrück am 30. Mai beschlossen. Hintergrund: Die  Namensgeber haben das NS-Regime gestützt und getragen. Es handelt es sich um die Carl-Diem-Straße im Stadtteil Wüste, die Heinrich-Röper-Weg im Stadtteil Schölerberg und die Giesbert-Bergerhoff-Straße im Stadtteil Atter. mehr

Osnabrück, Neumarkt 1953; Foto: Kurt Löckmann, entnommen aus: Wido Spratte, Osnabrück 1945 – 1955, Wenner, © NOZ Medienarchiv

Manchmal lohnt sich ein Blick zurück, um das Jetzt bewusster wahrnehmen zu können. Einen direkten Vergleich von Vergangenheit und Gegenwart zieht die Wanderausstellung „Plätze in Deutschland – 1950 und heute“. In Kooperation mit der Stadt Osnabrück wird die Ausstellung vom 21. Juni bis zum 14. Juli 2017 im martini|50 forum für architektur & design präsentiert und stellt historische Photographien deutscher Plätze aus den 50er Jahren aktuellen Standortaufnahmen gegenüber. Dabei will die vom Deutschen Institut für Stadtbaukunst an der TU Dortmund konzipierte Ausstellung insbesondere auf die Versäumnisse der letzten Jahrzehnte in der Gestaltung des Stadtraums aufmerksam machen. Zur Eröffnung am Mittwoch, 21. Juni, 18 Uhr, wird Prof. Christoph Mäckler in diese Thematik einführen. mehr

Die SWO Netz GmbH saniert ab Montag, 12. Juni, die Kanalisation in der Sandforter Straße im Stadtteil Düstrup. Die Sandforter Straße wird dafür in einem Abschnitt zwischen Heideweg und dem Kreisel Düstruper Straße voll gesperrt. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende Juli an.  mehr

Von links: Freuen sich über 32 neue Anlehnbügel in der Georgstraße: Christiane Kirchhoff-Billmann, Geschäftsführerin Betten Kirchhoff, und Stadtrat Frank Otte.

Neuer Platz für „Lastentiere“: Im Rahmen des Projektes MOBILE ZUKUNFT von Stadt und Stadtwerken Osnabrück wurde jetzt die erste Maßnahme des städtischen Konzeptes „Fahrradparken in Osnabrück“ gemeinsam mit dem Entwicklungskonzept „Haseviertel“ umgesetzt. Im Bereich Georgstraße gibt es 32 neue Anlehnbügel, die durch ihren vergrößerten Abstand auch für das gesicherte Abstellen von Lastenrädern geeignet sind.  mehr

Keine Nachrichten verfügbar.

Weitere Nachrichten aus Wohnen und Verkehr


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2017: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen