Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Wohnen

Bunt: Das Leitsystem der Stationen; Grafik: Stocker Design

Alle Beiträge des Design-Wettbewerbs „Mobilitätsstationen“ sind jetzt in einer Ausstellung zu sehen. Sie dauert von Montag, 27. März, bis Mittwoch, 5. April und befindet sich in den Räumen der Agentur Kuhl/Frenzel „martini/50“, Martinistraße 50. Die Ausstellung findet in Zusammenarbeit mit der Agentur statt. Geöffnet ist von 9 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr. mehr

Die laufende Kanalsanierung in der Bramscher Straße geht in die nächste Phase. Am morgigen Mittwoch, 22. März, starten die Arbeiten im nächsten Teilabschnitt von der Roopstraße bis kurz hinter die Einmündung in die Süntelstraße. Die Arbeiten werden voraussichtlich Ende Mai abgeschlossen. mehr

Trösterbärchen Tommy fährt seit November im Rettungswagen mit. Das Plüschtier hilft, Vertrauen zu den Rettungsdienstmitarbeitern und Ärzten  aufzubauen und an ihm können die Kinder zeigen, wo sie Schmerzen haben. Foto: Stadt Osnabrück , Silke Brickwedde

Seit Jahren rückt er in vielen deutschen Städten auf den Rettungswagen mit aus: Trösterbärchen Tommy kommt immer dann zum Einsatz, wenn Kinder in Unfälle verwickelt sind oder schnell ins Krankenhaus müssen. Jetzt hilft das Plüschtier auch dem Rettungsdienst Osnabrück. Frank Otte, Vorstand für Städtebau, Umwelt und Ordnung, hat 420 Trösterbärchen für den Rettungsdienst der Stadt Osnabrück in Empfang genommen. Seit November sind die kleinen Seelentröster im Rettungswagen mit dabei. Fast 60 Sponsoren aus der Stadt Osnabrück unterstützen das Projekt, das von der Verlagsgruppe KIM aus Detmold organisiert und koordiniert wurde. mehr

Diese Elemente könnte eine Mobilitätsstation enthalten; Grafik: Stocker Design

Mobilitätsstationen gibt es schon lange. Wenn man so will, kann jede Bushaltestelle mit Fahrradständer diesen Namen tragen. Doch die Mobilitätsstationen der Zukunft bieten viel mehr: neben Car-Sharing, Ladestationen für das E-Bike und das Elektroauto oder Schließfächern auch ein schickes Design. Eine Jury hat jetzt darüber entschieden, wie die neuen Mobilitätsstationen in Osnabrück aussehen werden. mehr

Notarielle Beurkundung des Kaufvertrags: (von links) Marcel Haselof (ESOS-Prokurist) und Franz-Josef Lickteig (BPD-Deutschland-Geschäftsführer). Foto: Stadtwerke Osnabrück/Marco Hörmeyer

Die Vermarktung des neuen Wohngebietes auf dem Gelände der ehemaligen Kaserne an der Landwehrstraße im Stadtteil Atter schreitet voran. Anfang Februar hat die ESOS Energieservice Osnabrück GmbH, die Stadtwerke-Erschließungstochter und Eigentümerin des Geländes, den ersten Teilbereich des künftigen Landwehrviertels verkauft. Die BPD Immobilienentwicklung GmbH, Niederlassung Düsseldorf, wird das knapp 18.000 m2 große Teilstück an der zukünftigen Haupterschließungsachse ab Anfang 2018 bebauen. mehr

Ab kommenden Montag, 6. März, wird die Landwehrstraße auf Höhe des Bahnübergangs für sieben Wochen voll gesperrt. Grund für die Vollsperrung sind die laufenden Ersterschließungsarbeiten für das künftige Landwehrviertel. Ab Samstag, 22. April, ist die Landwehrstraße wieder durchgängig befahrbar.

 mehr

 Im Stadtgebiet müssen bis Ende Februar einzelne Bäume gefällt werden. Das ist nötig, weil die Stadt Osnabrück mehrere Baustellen vorbereitet, bei denen die Arbeiten in diesem Jahr beginnen. Die Stadt Osnabrück bittet um Verständnis für den vorübergehenden Lärm und die Behinderungen. Im Zusammenhang mit den Erschließungsarbeiten werden bei einigen Maßnahmen auch neue Bäume gepflanzt. mehr

Ab dem 11. Februar haben Interessierte die Möglichkeit, im Mobilitätszentrum am Neumarkt, bei der Touristinformation in der Bierstraße, beim Servicezentrum der Stadtwerke am Nikolaiort oder jetzt neu in den Geschäftsstellen der Neuen Osnabrücker Zeitung (NOZ) die Stadtrundfahrten zu buchen. mehr

Gerade in der Tourist Information angekommen: 1000 Warnwesten in XL und 500 Warnwesten in Kindergrößen. Dr. Sven Jürgensen vom Referat für Medien und Öffentlichkeitsarbeit, Ulf Tepe und Veronika Holtgreve von der Tourist Information (von links) nehmen die Fracht entgegen.

Die Sicherheitswesten mit dem Slogan „Sicher unterwegs in OSNABRÜCK DIE FRIEDENSSTADT“ waren so begehrt, dass sie Mitte Januar bereits nach zwei Tagen ausverkauft waren. Selbstverständlich, dass die Stadt für Nachschub sorgen wollte. Und dieser ist nun da: Ab sofort stehen 1.000 Warnwesten in XL und 500 Stück in Kindergrößen zum Verkauf. Erhältlich sind diese in der Osnabrücker Tourist Information zum Stückpreis von 3 Euro - aber nur so lange der Vorrat reicht! mehr

Wiho Wessel ist der Leiter des neuen Fachbereichs Geodaten und Verkehrsanlagen. Foto: Stadt Osnabrück / Silke Brickwedde

Wiho Wessel leitet den neuen Fachbereich Geodaten und Verkehrsanlagen. Bisher waren diese Themen dem Fachbereich Städtebau zugeteilt, doch „neue Aufgaben, neue Verteilungen und neue Strukturen verlangten nach einer neuen Einheit und Führung“, erläutert Stadtbaurat Frank Otte. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.

Weitere Nachrichten aus Wohnen und Verkehr


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2016: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen