Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema „Duale Ausbildung – Wissen wie es geht!“

Interkulturelles Engagement – Für uns Selbstverständnis und Bereicherung zugleich

Reifenmontage

Stadtverwaltung leistet Beitrag zum „Handschlag-Tag“

Seit 2010 führt die Bürgerstiftung Osnabrück das Projekt „Handschlag – Unternehmen sozial engagiert!“ durch. Unternehmen und Verwaltungen stellen hierbei qualifizierte und tatkräftige Mitarbeiter frei, um am jährlichen Aktionstag Projektideen Osnabrücker Sozial- und Bildungseinrichtungen zu verwirklichen, die diese alleine nicht umsetzen könnten. Zielgruppe der Projekte sind Kinder und Jugendliche in benachteiligten Lebenslagen, insbesondere Kinder aus Migrantenfamilien.

Hier setzt auch das Projekt an, für das die Stadt Osnabrück im letzten Jahr als Kooperationspartner bereitgestanden hat. Gemeinsam mit dem Caritasverband, der junge Menschen mit Migrationshintergrund  in Sachen Integration berät und begleitet, ging es um das Thema „Duale Ausbildung – Wissen wie es geht!“.  Junge neuzugewanderte Jugendliche, die am Übergang Schule / Beruf stehen, haben durch eine Betriebserkundung bei der Feuerwehr und dem Osnabrücker ServiceBetrieb erste praktische Einblicke in die duale Ausbildung erhalten.

Mit großem Interesse und Neugier folgten acht junge Männer, die u.a. aus Portugal, Afghanistan, Italien, Angola und der Ukraine nach Deutschland gekommen sind, der Besichtigungstour bei der Berufsfeuerwehr Osnabrück, die ihnen einen spannenden Blick hinter die Kulissen des Feuerwehrgeländes und in eine echte Feuerwehrübung der Kollegen ermöglichte.

Anschließend führte der Leiter und Ausbilder des städtischen Fuhrparks gemeinsam mit seinem Auszubildenden über das Gelände des Osnabrücker Servicebetriebs. Aktiv wurde es dann beim Reifen montieren, wobei die jungen Männer ihr handwerkliches Geschick unter Beweis stellen konnten.

Abschließend begeisterten die Aktionsmöglichkeiten auf dem Gelände der Garten- und Landschaftsbauer, wo Ausbilder und Auszubildende eine Einführung ins Minibaggerfahren und Fräsen erteilten sowie den Umgang mit Laubgebläse und Erdlochbohrer erproben ließen. Ein besonderes Highlight bildete die Fahrstunde auf dem Trecker.

Glücklich aber auch erschöpft vom konzentrierten Zuhören und Erproben in deutscher Sprache verabschiedeten sich die Gäste der Stadt mit dem Wunsch auch in den nächsten Jahren wieder einen solchen Aktionstag zu realisieren. Dem kommen wir bei so motivierten jungen Menschen natürlich gerne nach und hoffen sehr, den einen oder anderen in Zukunft vielleicht auch unter unseren Ausbildungsplatzbewerbern wiederzufinden.


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2016: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen