Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Rat

Osnabrückerinnen und Osnabrücker mit und ohne Migrationshintergrund, die sich mit frischen Ideen und Vorschlägen zum Thema Integration im Rathaus einbringen wollen, wurden vom Stadtrat für die laufende Ratsperiode bis zum Jahr 2021 benannt und im Rathaus von der Integrationsbeauftragten Seda Rass-Turgut begrüßt. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.

In den 14 Osnabrücker Bürgerforen haben die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, Anregungen und Wünsche vorzutragen und Fragen des unmittelbaren Lebensumfeldes mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Verwaltung zu diskutieren. Nächste Gelegenheit für die Bewohner in Hellern ist die dortige öffentliche Sitzung des Bürgerforums am Donnerstag, 6. April. mehr

Die Sanierung der Räume der Fahrerlaubnisbehörde im Stadthaus 1 ist bald beendet, so dass das Team Anfang kommender Woche wird zurück ins Stadthaus 1 ziehen kann. Dafür bleibt die Fahrerlaubnisbehörde am Montag, 27. März, geschlossen. mehr

Bildzeile: Bunter Blumenkorso in Haarlem. Fotos: Stadt Osnabrück, Jens Koopmann

Das Städtepartnerschaftsbüro Osnabrück veranstaltet auch in diesem Jahr wieder Fahrten in die Osnabrücker Partnerstädte. Es geht nach Derby (3. bis 9. Juli), Twer (23. bis 30. August, mit Aufenthalt in St. Petersburg) und Angers (4. bis 10. September). mehr

Um das „Handlungsprogramm Bezahlbarer Wohnraum“ geht es unter anderem im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt. Die Mitglieder tagen am Donnerstag, 30. März, ab 17 Uhr im Rathaus, Ratssitzungssaal.   mehr

Warum über deutsche Geschichte und besonders die Nazi-Zeit immer wieder gestritten wird und welche Lehren jetzt und künftig aus der Historie zu ziehen sind: Darum geht es beim Osnabrücker Friedensgespräch am Dienstag, 28. März, 19 Uhr, in der Aula der Universität, Neuer Graben / Schloss.  mehr

Das Osnabrücker Wappen-Rad, Grafik: Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit

Wussten Sie schon, dass Sie für eine Meldebescheinigung oder eine Auskunft aus dem Melderegister nicht mehr persönlich im Bürgeramt vorsprechen müssen? Diese Dienstleistung kann bequem von zu Hause aus im Internet bestellt und auch gleich im  ePayment-Verfahren bezahlt werden. mehr

Akyürek-Fest, Foto: © Kerstin Hehmann

Das dritte Akyürek-Fest findet am Samstag, 6. Mai, von 14 bis 18 Uhr statt. Auf dem gleichnamigen Platz, parallel zur Iburger Straße, zwischen Bröckerweg und Hammersenstraße verlaufend, wird ein buntes Programm angeboten, das zum Verweilen und Feiern einlädt. mehr

Wie hat sich die Einwohnerzahl entwickelt und wie hat die Wohnfläche zwischen 1995 und 2016 zugenommen? Mit diesem Schwerpunkt beschäftigt sich die neue Ausgabe von „Osnabrück Aktuell“. Außerdem veranschaulicht eine Karte wie „jugendlich“ und familiär die einzelnen Stadtteile sind. Zudem gibt es in dieser Ausgabe einen großen Datenkatalog mit Zahlen zu vielen verschiedenen Themen in der Stadt Osnabrück. mehr

Zur Diskussion um die die Entwicklung am Neumarkt sagt Oberbürgermeister Wolfgang Griesert: "Der Bereich Neumarkt/Neuer Graben gehört mit dem Wallring und den dort mündenden Achsen wie beispielsweise der Martinistraße, der Iburger Straße und der Bohmter Straße zum städtischen Hauptstraßennetz und hat nach dem Masterplan Mobilität eine entsprechende Verkehrsbedeutung. Der Rat hat Ende August 2016 beschlossen, diesen Bereich nach Ausschluss des motorisierten Individualverkehrs als Fußgängerzone zu beschildern. In der Sitzung am 14. März 2017 hat der Rat beschlossen, dass die Teileinziehung nicht durch Einrichtung einer Fußgängerzone (Zeichen 242.1 und 2 mit Zusatzbeschilderung), sondern durch Zeichen 250 (Verbot für Fahrzeuge aller Art) in Verbindung mit entsprechenden Ausnahmeregelungen umgesetzt werden soll. mehr

Seda Rass-Turgut und Dr. Claas Beckord präsentieren das Projekt „Gestalte deine Zukunft“; Foto: Stadt Osnabrück, Nina Hoss

Mit dem Projekt „Gestalte deine Stadt. Osnabrücks Zukunft kennt keine Herkunft“ hat sich die Stadt Osnabrück erfolgreich als Pilotprojekt der Nationalen Stadtentwicklungspolitik (einer Initiative von Bund, Ländern und Kommunen) beworben und erhält eine Förderung von 100.000 Euro bis 2019. „Ziel des Projektes ist, Zugewanderte stärker in kommunale Zukunftsdialoge einzubinden“, erläutert die städtische Integrationsbeauftragte, Seda Rass-Turgut. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.

Weitere Nachrichten aus Rathaus und Verwaltung


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2016: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen