Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation Direkt zur Sucheingabe

Museum am Schölerberg 

Das Museum am Schölerberg

Logo Museum am SchölerbergDie Natur war Vorbild für die Konstruktion des Museums am Schölerberg - Natur und Umwelt. Das 1988 eröffnete Museum ist der spiralartigen Form eines Ammoniten nachempfunden und beherbergt die naturwissenschaftlichen Sammlungen des Raumes Osnabrück, begleitet von zahlreichen Ausstellungen und Aktionen.

Im 1986 eröffneten Planetarium wird die spannende Welt der Sterne mit moderner multimedialer Technik präsentiert. Die Besucher erleben einen künstlichen   Sternenhimmel und erfahren dabei Grundlagen und aktuelle Forschungsergebnisse der Astronomie.

Museums am Schölerberg

Das Museum am Schölerberg wurde 1997 als Regionales Umweltbildungszentrum anerkannt. Es vermittelt die ökologischen Zusammenhänge regionaler Lebensbereiche und bietet einen tiefen Einblick in die Erdgeschichte des Osnabrücker Berglandes der vergangenen 300 Millionen Jahre. Inszenierungen zu Landschaftstypen der Region laden zum Handeln und Entdecken ein. Einmalig für ein deutsches Museum ist die Klimavitrine mit einigen Quadratmetern lebenden Hochmoores. Natur lässt sich aber auch außerhalb des Museums mit seinen Teichen, dem Garten und dem Ökohaus erleben.
 
Überregionale Aufmerksamkeit erreichte das Museum am Schölerberg mit der im Jahre 2001 eröffneten Dauerausstellung "unter.Welten - das Universum unter unseren Füßen". Mit über 350 m² Ausstellungsfläche ist sie die größte Ausstellung zum Thema Boden in Europa. Hierauf aufbauend werden im Augenblick Pläne entwickelt, am Standort Schölerberg ein Bodenkommunikationszentrum zu etablieren.

unter.WELTEN

Zurück   Seitenanfang