Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Museen und Festivals

Museen und Ausstellungshäuser

Direkt in der Innenstadt befinden sich Felix-Nussbaum-Haus und Kulturgeschichtliches Museum, die räumlich miteinander verbunden sind. Das Felix-Nussbaum-Haus wurde von Daniel Libeskind erbaut. Es zeigt die weltweit größte Sammlung von Werken des in Osnabrück geborenen und in Auschwitz ermordeten Künstlers. Das Kulturgeschichtliche Museum beherbergt die Stadtgeschichte-Ausstellung. Nicht weit davon liegt die Kunsthalle Osnabrück, die in wechselnden Ausstellungen zeitgenössische Kunst in der ehemaligen Dominkanerkirche zeigt.

 

Felix Nussbaum Haus, Foto © OMT Finke Ennen
Felix Nussbaum Haus, Foto © OMT/ Finke-Ennen

Die Museen: Moderne Kunst, Industriekultur ...

Nicht nur unter architektonischen Aspekten sind die Museen in Osnabrück äußerst sehenswert! Dauer- und Wechselausstellungen geben spannende Eindrücke in die Kunst-, Kultur und Erdgeschichte.

Links zu den Internetseiten der einzelnen Museen:

Felix-Nussbaum-Haus

Kunsthalle Osnabrück

Kulturgeschichliches Museum Osnabrück

Museum am Schölerberg

Museum Industriekultur

Domschatz- und Diözesanmuseum

Erich Maria Remarque-Friedenszentrum


Festivals und Musikfestivals in Osnabrück

Einige besondere und teilweise einzigartige Festivals und Musikfestivals gibt es in Osnabrück: Das European-Media-Art-Festival, das Afrika-Festival, Classic con Brio, den Popsalon und die 10-tägige Osnabrücker Maiwoche.  Das Morgenland-Festival vermittelt jeweils im Spätsommer Einblicke in die Musikkultur des Nahen und Mittleren Ostens. Innerhalb kürzester Zeit hat sich dieses Festival einen herausragenden Ruf unter den internationalen Musikfestivals erspielt.

Alle Festivals im Überblick

Morgenland NDR 290913002
Morgenland Festival Osnabrück

www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2016: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen