Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Piesberg

"Flüchtlingsschiff" Outlaw in Osnabrück vom 2. bis 4. September 2017

OutlawDieStiftung Deckblatt
Schiffsanleger
Schiffsanleger am Piesberger Hafen

Worum geht es genau?
Den Kern des Projekts bildet die Reise der beiden Schiffe (MS Anton und Aljadj Djumaa) mit mehreren Stationen in Hafenstädten entlang der deutschen Nordseeküste und kreuz und quer durch Deutschland über Flüsse und Kanäle. Auf den Schiffen befinden sich 70 Bronzefiguren des dänischen Künstlers Jens Galschiøt.

Wann wird das Projekt stattfinden?
Die Fahrt der Schiffe beginnt Ende Juli 2017 in Bremen und endet am nationalen Flüchtlingstag in Berlin am 30. September 2017. Dazwischen liegen ca. 20 Stationen mit mehr als 50 Aktionstagen, so auch in Osnabrück vom 2. bis 4. September 2017.

Was passiert an den Stationen?
Die Ankunft und der Aufenthalt der „Flüchtlingsschiffe“ dienen als Aufmerker bzw. Hingucker. Organisationen, Selbsthilfegruppen und Betroffene selbst sich mit dem Thema „Geflüchtete - Fremde - Freunde (?)“ auseinandersetzen und auch ihre Arbeit vorstellen. Dieses wird in sehr unterschiedlichen Formaten geschehen: Theater- und Musikveranstaltungen, Vorträge und Diskussionsrunden, Wanderausstellungen, Projektpräsentationen, Kinder- und Familienfeste

Rund um Osnabrück:
Einen Liegeplatz wurde  nach langer Suche mit der Anlegestelle Piesberg gefunden.

Weitere Informationen finden Sie hier.
Weitere Informationen zum Programm in Osnabrück finden Sie hier.
Einen Lageplan des Schiffsanlegers finden Sie hier.


Piesberg-Webcam: Bessere Livebilder von Osnabrücks höchstem Punkt

Piesberg WKA 05.12.2016e
Fotos: Screenshot der Webcam
Piesberg Blick Lingen 05.12.2016c
Fotos: Screenshot der Webcam
Piesberg Steinbruch 05.12.20.16i
Fotos: Screenshot der Webcam

Wie sieht die Wetterlage am Piesberg aus, was geschieht gerade im Steinbruch? Nähern sich dunkle Regenwolken aus dem Westen? Ein Blick ins Internet liefert Antworten. Die Webcam auf Osnabrücks Hausberg überträgt neuerdings ununterbrochen großformatige Livebilder in Videoqualität mit bis zu 25 Bildern pro Sekunde ins Internet.

Bis vor kurzem konnten nur zwei Bilder pro Sekunde übermittelt werden. Verzögerungen in den Bildübertragungen waren nicht zu vermeiden. Nunmehr ist es möglich, in Echtzeit im Rahmen einer fünfminütigen Kameratour zu beobachten, was gerade rund um den Piesberg passiert. Gerade in der Winterzeit erzeugt die tiefstehende Sonne beeindruckende Farben, die die Landschaft in besonderem Licht erscheinen lassen.

Die Aufnahmen bei denen Personen, Kfz-Kennzeichen oder sonstige personenbezogene Daten zu erkennen sind, werden nicht gespeichert. Somit wird dem Datenschutz Rechnung getragen.

Eine neue Webkamera auf Osnabrücks höchstem Berg bietet einen 360°-Panoramablick rund um den Piesberg und auf Osnabrück. Um in den Vollbildmodus zu kommen, ist ein Doppelklick auf das Bild erforderlich.

Die Live-Bilder sind hier abrufbar.


Rundwanderweg am Piesberg bis zu den Johannissteinen erweitert

Johannissteine

Am Piesberg wurde im September 2016 ein neuer Wanderweg erschlossen.  Der Besuch verspricht neue Aus- und Einsichten, denn die Wegeführung direkt entlang der Steinbruchkante bietet spektakuläre Blicke auf den Steinbruch. mehr...


Jahrzehntelang wurde das Gebiet am Piesberg vom Gesteinsabbau und der Mülldeponie geprägt und war für die Öffentlichkeit in großen Teilen nicht zugänglich. Im gigantischen "hohlen Zahn" des Piesbergs haben sich trotz oder gerade wegen der Steinbruchtätigkeit wertvolle Lebensgemeinschaften der Tier- und Pflanzenwelt angesiedelt. Jetzt – nach der Schließung der Deponie im Jahr 2005 und dem schrittweisen Rückzug des Gesteinsabbaus bis 2030 – öffnet sich vor den Toren der Stadt ein rund 400 Hektar großes Areal mit einem wahren Schatz an Möglichkeiten und wartet geradezu darauf, von Menschen, Tieren und Pflanzen erobert zu werden. mehr ...


Nach der urigen Feldbahnfahrt – oder zu Fuß entlang der Schmalspurgleise – kommen die Besucher zum Bahnhof Südstieg. Über die Treppe "Südstieg" gelangt man auf die "Felsrippe" auf 188 Meter. mehr ...


Das Hafengebiet, die Haster Schleuse, der Zweigkanal und der Piesberg – klicken Sie sich durch diese Osnabrücker Impressionen in unserer Fotogalerie. mehr ...


Was ist was im Piesberg-Panorama?

Piesbergpanorama
Piesbergpanorama

Ein neues Panoramabild mit den Maßen 300 mal 60 Zentimeter ist auf dem Piesberg direkt am Aufgang des Südstiegs montiert worden. Von Osnabrücks höchstem Aussichtspunkt in fast 200 Meter Höhe sind insgesamt 40 markante Punkte auf dem Panoramabild dargestellt und – klare Sicht vorausgesetzt – auch mit bloßen Auge zu erkennen.

Zum Herunterladen

Piesberg-Panorama

Zum Herunterladen


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2017: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen