Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Osnabrücker ServiceBetriebe

Hauptinhalt

Altglas

Nach Farben getrennt in die Altglas-Container. Zum Altglas gehören:

  • Getränkeflaschen
  • Lebensmittelgläser für Babynahrung, Gurken, Marmelade, Saucen, Senf usw., auch Parfümflakons
  • Glasbehälter für Arzneimittel
  • Sonstiges Verpackungsglas
  • Blaues oder buntes Glas in die Grünglas-Container

Nicht zum Altglas gehören:

  • Porzellan (RM)
  • Keramikgeschirr und –töpfe (RM)
  • Steingutflaschen und –töpfe (RM)
  • Feuerfestes Glasgeschirr wie Auflaufformen (RM)
  • Behälter aus Bleikristall, wie z. B. Blumenvasen, Aschenbecher oder Weingläser (RM)
  • Trinkgläser (RM)
  • Glühbirnen (RM)
  • Energiesparlampen (GR und AWZ)
  • Leuchtstoffröhren (AWZ)
  • Fensterglas (AWZ)
  • Spiegel (RM)
  • Weihnachtsbaumkugeln (RM)
  • Autoscheiben (AWZ)
  • Ceran-Kochfelder (AWZ)

Standorte der Altglas-Container unter
www.osnabrueck.de/osb

Altpapier

Für sperrige Kartons stehen die Altpapier-Container auf den Plätzen Limberger Straße, Ellerstraße/Knollstraße, St.-Florian-Straße, Gluckstraße, Hasewinkel, Hoher Esch und auf dem AWZ zur Verfügung.

Zum Altpapier gehören:

  • Alle Verpackungen aus Papier und Pappe, z. B. Kartons für Waschmittel, Salz, Nüsse, Cornflakes usw.
  • Zeitungen, Zeitschriften, Prospekte
  • Schachteln aus Papier, Pappe und Karton wie Schuhkartons (jedoch keine Verbundverpackungen)
  • Schulhefte, Schreibpapier, Briefumschläge
  • Packpapier, Wellpappe
  • Broschüren, Bücher
  • Kataloge
  • Unbeschichtetes Geschenkpapier
  • Eierkartons
  • Blumenpapier
  • Papiertüten wie Brötchentüte, Obsttüte
  • Unbeschichtete Tiefkühlverpackungen
  • Umzugskartons

 Nicht zum Altpapier gehören:

  • Alle verschmutzten Papiere (RM)
  • Hygienepapiere wie Papiertaschentücher, -handtücher oder -servietten (RM)
  • Tapeten (neue und alte) (RM)
  • Kohlepapiere (RM)
  • Pergamentpapier wie Butterbrotpapier (RM)
  • Fotos (RM)
  • Getränkekartons (LVP)
  • Pizzakartons mit Alubeschichtung (RM)
  • Kaffeetüten (Verbundpapier mit Alu oder Folie) (LVP)
  • Suppentüten (LVP)

Verpackungen

Verpackungen bitte nicht gespült, aber restentleert in den Gelben Sack. Nur Verpackungen aus Kunststoff, Metall, Verbundstoffen und Naturmaterialien gehören in den Gelben Sack.

  • Alu-Schalen von Fertiggerichten
  • Arzneimittelblister
  • Bonbonpapier
  • Buttermilchbecher
  • Buttereinwickelfolie
  • Einkaufstüten aus Plastik
  • Einwickelfolie für Wurst und Käse
  • Eisverpackungen
  • Farbeimer (leer und trocken, Kunststoff oder Weißblech)
  • Getränkekartons
  • Joghurtbecher und -deckel
  • Konservendosen
  • Kronkorken
  • Margarinebecher
  • Milchbeutel/-kartons
  • Müsliriegelpapier aus Kunststoff
  • Nudeltüten
  • Schokokusskartons (beschichtet)
  • Schokoladen-Alufolie
  • Shampooflaschen (Kunststoff)
  • Spraydosen (leer)
  • Spülmittelflaschen (Kunststoff)
  • Speiseölflaschen (Kunststoff)
  • Styropor-Verpackungen
  • Suppentüten
  • Tierfutterdosen
  • Zahnpastatuben
  • Zigarettenschachtelfolien

Nicht in den Gelben Sack gehören:

  • Altkleider und Schuhe (AKL)
  • Babyflaschen (RM)
  • Blechgeschirr (RM)
  • CDs (GR)
  • Damenstrumpfhosen (RM)
  • Elektrogeräte (GR)
  • Essensreste (BIO)
  • Einwegrasierer (elektrische zu GR)
  • Feuerzeuge (RM)
  • Filme (RM)
  • Glas (Flaschen/Konservengläser) (AGL)
  • Hausmüll (RM)
  • Hygieneartikel (RM)
  • Katzenstreu (RM)
  • Keramiktöpfe (RM)
  • Kinderspielzeug (RM)
  • Klarsichthüllen (RM)
  • Kugelschreiber (RM)
  • Kunststoffteile, die keine Verpackung sind (RM)
  • Luftmatratzen (RM)
  • Nicht geleerte Verpackungen (RM)
  • Papier/Pappe (AP)
  • Pflaster, Verbandsmaterial (RM)
  • Spritzen (nur in durchstichfesten Behältern in den RM)
  • Staubsaugerbeutel (RM)
  • Verpackungen von Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmitteln, Lösemitteln, Säuren, Laugen, Mineralölen, Desinfektionsmitteln, Lacken, Verdünnern (SCHA)
  • Videokassetten (RM)
  • Windeln (RM)
  • Zelte (RM)
  • Zigarettenkippen (RM)

Biomüll

In die braune Biotonne gehören:

  • Küchenabfälle, zum Beispiel Gemüse-, Salat-, Obst-, Brotreste, Eierschalen, Nussschalen, Kaffeefilter, Teebeutel
  • Speisereste in kleinen Mengen
  • Obstschalen (auch von Südfrüchten)
  • Sonstige organische Abfälle, z. B. Haare, Federn
  • Küchenkrepp, Papierhandtücher
  • Verdorbene Nahrungsmittel in kleinen Mengen, z. B. verschimmeltes Brot, Milchprodukte (ohne Verpackung)
  • Gartenabfälle (sofern Platz in der Biotonne ist), z. B. Rasenschnitt, Baum-, Strauch- und Heckenschnitt,  Blumen, Laub, Nadeln, Unkraut, Baumrinde, Fallobst, Ernterückstände von Blumen- und Gemüsebeeten

Nicht in die Biotonne gehören:

  • Aluminium und anderes Metall (Schrottcontainer auf den Recyclinghöfen und AWZ)
  • Batterien (Sammelboxen in den Geschäften)
  • Dosen (LVP)
  • Glasflaschen (AGL)
  • Fett (RM)
  • Fischgräten (RM)
  • Hochglanz- und farbig bedrucktes Illustriertenpapier (AP)
  • Staubsaugerbeutel mit Inhalt (RM)
  • Steinkohleasche und Asche von Grillkohle (RM)
  • Flüssige Speisereste, z. B. Speiseöl (RM)
  • Katzenstreu (RM)
  • Knochen (RM)
  • Kompostierbare Plastiktüten
  • Kronkorken (LVP)
  • Milch- und Getränketüten (LVP)
  • Plastiktüten (LVP)
  • Windeln und Binden (RM)
  • Zigarettenkippen (RM)

  Tipp: Nutzen Sie zum Auslegen Ihres Sammelgefäßes Zeitungspapier oder feste Papiertüten. 50 Tüten erhalten Sie bei uns für nur 4 Euro.

  Biomüll niemals in Plastiktüten in die Biotonne werfen! Denn diese müssen im Kompostwerk mit großem Aufwand von Hand aussortiert werden. Bitte auch keine "kompostierbaren" Plastiktüten verwenden! Der Handel hält zwar noch sogenannte "kompostierbare" Plastiktüten bereit. Aber diese  "Biobeutel" sind ein Störstoff im Kompostierungsprozess, weil sie sich während des Kompostiervorgangs nicht abbauen. Alle Plastiktüten, selbst wenn dort noch Biomüll enthalten sein sollte, werden im Kompostwerk aussortiert.

Restmüll

14-täglicher Rhythmus
In die graue Restmülltonne gehören:

  • Aktenordner
  • Asche
  • Ausgediente Gebrauchsgegenstände, z. B. Bürsten, Nylonstrümpfe, Spielzeug
  • Behälter mit Essensresten
  • Butterbrotpapier
  • Disketten, Video- und Musikkassetten
  • Einwegbesteck
  • Feuerzeug (leer)
  • Filme
  • Flachglas (in kleinen Mengen)
  • Fotos
  • Gartenschläuche
  • Glühbirnen
  • Hygieneartikel
  • Katzenstreu
  • Kinderspielzeug (gut erhaltenes Spielzeug an karitative Einrichtungen)
  • Kohlepapier und NCR-Papier (selbstdurchschreibend)
  • Knochen und Fischgräten
  • Kugelschreiber
  • Kunststoffe, die keine Verpackungen sind
  • Lockenwickler
  • Luftmatratzen
  • Medikamente (alternativ zu einer Apotheke mit Rücknahmesystem)
  • Papiertaschentücher
  • Porzellan, Keramik, Tontöpfe und Steingut (in haushaltsüblichen Mengen in die RM, größere Mengen als Bauschutt zum AWZ)
  • Pflaster, Verbandsmaterial
  • Spiegel
  • Spritzen (nur in durchstichfesten Behältern in die RM)
  • Staubsaugerbeutel mit Inhalt
  • Steingutflaschen
  • Straßenkehricht
  • Tapeten (neue und alte)
  • Telefaxpapier (sofern beschichtet)
  • Nicht geleerte Verpackungen
  • Videokassetten
  • Waschschüsseln
  • Windeln und Binden
  • Zahnbürsten
  • Zelte
  • Zigarettenkippen

Nicht in die Restmülltonne gehören:

  • Batterien (zurück zu den Geschäften mit grünen Batterie-Boxen)
  • Elektrokleingeräte / Handys (GR)
  • Energiesparlampen (SCHA / GR)
  • Gartenabfälle (GR)
  • Gasflaschen (zurück zum Händler)
  • Große Eisenteile wie z. B. Wellen, Lager oder Werkstattteile wie Scheiben, Sprungfedern (AWZ)
  • Küchenabfälle, z.B. Obst- und Gemüsereste (BIO)
  • Leuchtstoffröhren (SCHA)
  • Schadstoffe, z. B. Farben, Lacke
  • Spraydosen mit Inhalt (SCHA)
  • Spraydosen ohne Inhalt (LVP)
  • Wertstoffe, z. B. Glas (AGL), Papier (AP), Verpackungen aus Kunststoff, Metall und Verbundstoff (LVP)

Sperrmüll

Zum Sperrmüll gehören: Sperrgut sind bewegliche Sachen aus Wohnungen und anderen Teilen des Wohngrundstücks, die selbst nach einer zumutbaren Zerkleinerung wegen ihrer Sperrigkeit, ihres Gewichts oder ihrer Materialbeschaffenheit nicht in der Restmülltonne oder in einem Müllsack der Stadt Osnabrück entsorgt werden können. Dazu zählen zum Beispiel:

  • Aquarien
  • Betten (auch Matratzen, Oberbetten und Kissen)
  • Bügelbretter
  • Fahrräder
  • Gardinenstangen
  • Haustierkäfige  
  • Kartoffelkisten
  • Kellerregale
  • Koffer sowie andere große Taschen und Rucksäcke
  • Liegestühle
  • Plastikgartenstühle
  • PVC-Beläge (gerollt)
  • Regale
  • Schränke
  • Sofas
  • Sonnenschirme
  • Stühle
  • Teppiche,Teppichböden (gerollt)  
  • Tische
  • Wäscheständer usw.

Außerdem Haushaltsgeräte wie z. B.: 

  • Computer
  • Drucker
  • Monitore
  • Scanner 
  • Elektro-/Gasherde
  • Fernseher
  • Plattenspieler 
  • Radios, CD-Player, DVD-Player
  • Gefriertruhen und -schränke (leer) 
  • Kühlschränke (ohne Lebensmittel)
  • Mikrowellen
  • Radiatoren
  • Staubsauger
  • Waschmaschinen
  • Wäschetrockner usw.


Nicht zum Sperrmüll gehören:

  • Abfälle aus Haus-/Wohnungsrenovierungen, z. B. Türen, Fenster, Badewannen, Heizkörper, Fußbodendielen (AWZ)
  • Bauabfälle (AWZ)
  • Wertstoffe, zum Beispiel Pappkartons, Styropor, Altkleider (R-Höfe und AWZ)
  • Schadstoffe, z. B. Farben, Altöl, Lacke (Schadstoffannahme AWZ)
  • Autoteile (AWZ)
  • Blaue, schwarze oder andere Säcke werden ebenfalls nicht mitgenommen (AWZ)

  Prüfen Sie vorab bitte, ob die Gegenstände nicht noch von anderen genutzt werden können. Diese können Sie an die gemeinnützige Einrichtungen abgeben.

MÖWE des SKM
Telefon 0541 50688-0

Stadt-Express der IG Sozialhilfe Osnabrück e.V.
Telefon 0541 22231 oder 0541 2020149

Teilen

2 Klicks für mehr Datenschutz
Erst wenn Sie auf einen Button klicken, wird der Link zu einem sozialen Netzwerk aktiv (Farbe blau, Regler rechts).
Nach einem 2. Klick auf ein aktiviertes Logo gelangen Sie zum Login ihres Netzwerkes und können den Inhalt dort teilen. Alternativ können Sie unter den Einstellungen (Zahnrad) die einzelnen Netzwerke dauerhaft aktivieren.
In jedem Fall werden bereits durch das Aktivieren Daten an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und ggf. auch dort gespeichert. Daher sind sie auf www.osnabrueck.de standardmäßig deaktiviert. Mehr Info

www.osnabrueck.de

Urheberrechte © 1996-2015: Stadt Osnabrück | Datenschutz | Impressum

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen