Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation Direkt zur Sucheingabe

Willkommen 

Willkommen auf den Internetseiten der Projektgruppe Konversion!

Konversion steht für einen umfangreichen Stadtentwicklungsprozesses in Osnabrück, der sich ab 2006 aus dem Abzug der britischen Streitkräfte ergab. Konversion bedeutet Wandel ‐ hier die Umwandlung ehemaliger Kasernen in neue Stadtquartiere.

Im Stadtgebiet von Osnabrück gibt es insgesamt sechs ehemalige Kasernenareale mit einer Gesamtfläche von etwa 160 Hektar. Hinzu kamen ca. 1350 Wohnimmobilien, die sich auf mehrere Wohngebiete in drei Stadtteilen verteilen, sowie zwei Schulgrundstücke und ein Sportplatzareal.

Um den Prozess angemessen und zielführend zu gestalten, wurden ab 2007 unter der Gesamtleitung des damaligen Oberbürgermeisters Boris Pistorius neue Organisationsstrukturen in der Verwaltung geschaffen. Die Projektgruppe Konversion hat seitdem den Prozess federführend betreut. Die Aufgaben der Projektgruppe bestehen in Koordination und Organisation der Arbeitsprozesse unter den Beteiligten. Sie bereitet die Planungen und Projekte für die einzelnen Konversionsflächen vor, dokumentiert die Entwicklungsschritte, organisiert die Öffentlichkeitsarbeit und ist Ansprechpartner für alle Interessenten und Interessierten.

Wir laden Sie ein, mehr über die Entwicklung der ehemaligen britischen Kasernenflächen und Wohngebiete auf dieser Internetseite zu erfahren!

Ihre Projektgruppe Konversion


''Jeder zehnte Osnabrücker war ein Engländer.''

Von links: Fotograf Hermann Pentermann, Autor Frank Henrichvark, Oberbürgermeister Wolfgang Griesert, Brigitte Strathmann und Paul Barron vom Projektbüro Konversion stellen das Buch über die Konversion in Osnabrück vor. Foto: © Stadt Osnabrück, Presse- un Es ist schon eigentümlich, als Stadtbaurat ein Projekt unterstützt zu haben, das ich nun als Oberbürgmeister vorstellen darf", erklärte Wolfgang Griesert während eines Pressegespräches im Rathaus. Zwei Jahre haben die Vorbereitungen gedauert. Nun kann das Buch "Jeder zehnte Osnabrücker war ein Engländer. Die britische Ära und der Konversionsprozess" im Buchhandel für 18,90 Euro erworben werden. mehr...

Wohnpark Scharnhorstkaserne: familiäre und urbane Quartiere

Dirk Roesing, Scopus Capital GmbH, Stadtbaurat Frank Otte und Oliver Soini, Wohnpark Scharnhorst GmbH, erläutern das Konzept für den Wohnpark Scharnhorstkaserne. Der Bebauungsplan Nr. 571 – Wissenschafts- und Wohnpark Scharnhorstkaserne ist am 5. Juli rechtskräftig geworden. Im neuen Wohnpark sollen familiäre und städtische Quartiere entstehen, die sich unter anderem durch hochwertige öffentliche Grünflächen auszeichnen: Dazu gehören auf der Wohnparkseite das sogenannte Spielband, das neben einem Spielplatz auch Flächen zur Erholung und für weitere Aktivitäten anbieten wird sowie der Wasserpark im Bereich des Regenrückhaltebeckens. Weitere Naherholungsmöglichkeiten bietet die Anbindung zum Heger Holz und Rubbenbruchsee. "Neben dem familiären Wohnpark wird ein urbanes Quartier mit einer Mischnutzung aus Gewerbe, Dienstleistungen und Wohnen entstehen", erläutert Stadtbaurat Frank Otte. mehr...

Broschüre ''KonVisionen'' zum Herunterladen

Deckblatt Broschüre KonVisionen Der Abzug der britischen Streitkräfte ist eine große Herausforderung für die Stadt Osnabrück. Die Stadt Osnabrück hat eine Neuauflage der Broschüre "Konversion in Osnabrück " herausgegeben. mehr...

Zurück   Seitenanfang