Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Regionaler Klimagipfel 2018 - Ergebnisse

Spannungsreich, intensiv und gelungen – der Klimagipfel und seine Ergebnisse

Jeder Klimagipfel, lebt von jedem Beteiligten, den Ausstellern, den Referenten und nicht zuletzt den Teilnehmern. Das Thema Klimabildung ist ein zentrales Thema für den Klimaschutz in unserer Region und daher vielen Dank an alle fürs Kommen, Mitdenken und Mitmachen.

Insbesondere wollen wir auch dem Netzwerk RENN.nord danken, die den Klimagipfel als Kooperationspartner finanziell unterstützt haben. RENN.nord steht für Regionale Netzstellen Nachhaltigkeit. Die Vernetzung von norddeutschen Akteuren in den verschiedenen Bundesländern soll im Sinne der Nachhaltigkeit gefördert und verbessert werden, damit neue Impulse geschaffen werden können. Da dies auch dem Gedanken des Klimagipfels entsprach, passte die Kooperation wunderbar.

Einen Einblick bieten die Fotos von diesem Tag.

Mit 60 Ausstellern aus der Region und darüber hinaus, mit 22 Workshop-Referenten und 11 Moderatoren, sechs Rednern im Hauptprogramm und einem Hauptvortrag bot der Klimagipfel einen spannenden Überblick in die Klimabildung in der Region.

Die Präsentationen und die Fotos der Stellwände aus den elf Workshops können Sie hier betrachten. Ergebnisse und Fazits aus den Workshops finden Sie hier.

Den Klimagipfel und den dadurch gebotenen Einblick in das Thema Klimabildung haben über 400 Gäste genutzt. Das Publikum war bunt gemischt, von klein bis groß war alles dabei. Der jüngste Teilnehmer war fünf Jahre alt. Zu den Teilnehmenden gehörten Lehrer, Erzieher, Kollegen aus anderen Masterplankommunen, Dozenten von Hochschulen z. B. aus Trier,  Ausbilder, politische Vertreter aus der Region, kommunale Mitarbeiter, Vertreter von Firmen und Institutionen wie dem Umweltbundesamt sowie Schüler.

Alleine über 50 Schüler konnten im direkten Gespräch Ihre Fragen an Sven Plöger richten. Sie waren durchweg begeistert. Zusätzlich konnten alle 400 Gäste in Aula und Empore dem spannenden und kurzweilig vorgetragenen Vortrag von Herrn Plöger lauschen, der wieder einmal seine Zuhörer begeisterte und mitriss.

Hier einige Stimmen zum Klimagipfel, sie geben einen besseren Eindruck als alles andere.

Fazit: Aus Sicht der Organisatoren ein gelungener Klimagipfel, dessen Thema wir gerne weiter in unserer Region vorantreiben möchten. Die Ergebnisse, u. a. aus den Workshops sowie die von den Teilnehmern genannten Wünsche und Bedarfe, sollen aufgenommen und weitergeführt werden. Und wer an einem weiteren Austausch über diese Themen interessiert ist, kann sich gerne melden.

  • Für den nächsten Klimagipfel im Jahr 2019 geht der Staffelstab bzw. die Hauptfederführung an die Kommune in Rheine weiter. Viel Erfolg

    www.osnabrueck.de

    Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2018: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

    zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen